24 Bücher, die euch auf die Weihnachtszeit einstimmen

Buchempfehlungen und Weihnachtsbücher für eine gemütliche Weihnachtszeit

Weihnachten steht schon wieder vor der Tür und mit diesem schönen Tag auch viele wundervolle Weihnachtsbücher. Doch habt ihr schon passende Bücher für Weihnachten zu Hause, oder seid ihr noch auf der Suche? Könnt ihr vielleicht Tipps gebrauchen?
Dann empfehle ich euch: Lest einfach weiter und lasst euch weihnachtlich inspirieren!
Ich habe für euch eine prall gefüllte Liste weihnachtlicher Märchen, Klassiker und Bücher voller Liebe. Da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein.
Oder braucht ihr noch Weihnachtsgeschenke für einen Bücherwurm? Auch dazu gibt es schon Empfehlungen von mir.

weihnachtsbuecher-buecher-fuer-weihnachten

[Weiterlesen…]

Was bedeutet Transsexualität? Blogtour zu Als ich Amanda wurde

Was bedeutet Transsexualität?

Wusstet ihr, dass 0,5% der Menschen Transgender sind?
Wusstet ihr, dass die geschlechtliche Identität und die sexuelle Orientierung nichts miteinander zu tun haben?
Auch Amanda, das Mädchen, das im Mittelpunkt eines aktuellen Buches bei dtv steht, ist trans*.
Doch was bedeutet das überhaupt?

als ich amanda wure-meredith russo-blogtour-transsexualität

[Weiterlesen…]

12 Bücher, die Harry Potter-Star Emma Watson euch ans Herz legt

lieblingsbücher-von-emma-watson-buchempfehlungen

Emma Watson ist bekannt und berühmt, vor allem natürlich durch ihre Rolle in Harry Potter.
Aber sie ist nicht nur eine begnadete Schauspielerin, sondern auch eine eifrige Leserin.
Sie versteckte schon Bücher in London und hat im letzten Jahr auch einen virtuellen Buchclub gegründet.
Was liegt näher, als sich mal anzuschauen, welche Bücher sie selbst eigentlich am liebsten empfiehlt?
Was sind die Lieblingsbücher von Emma Watson?

lieblingsbücher von emma watson-buchempfehlungen-buchtipps-kielfeder

Ich habe für euch mal ein wenig recherchiert und herausgekommen ist eine Liste mit 12 Titeln, die Emma Watson auf die unterschiedlichsten Weisen geprägt, erheitert und bewegt haben.

[Weiterlesen…]

Warum lesen Frauen Liebesromane?

Warum Frauen Liebesromane lesen, ist eine Frage, die immer mal wieder hochkocht.
Da schreiben Journalisten dann Artikel, dass man als Frau frustriert und einsam sei.
Oder Single. Oder einfach pauschal unglücklich.
Und Liebesromane verleiten uns natürlich auch dazu, das ganze Leben durch eine rosarote Brille zu betrachten. Außerdem ist es ganz allgemein bekannt, dass der durchschnittliche Mann von heute durch Liebesromane gar keine Chance mehr hat, eine Frau zu erobern. Weil die Frauen natürlich durch die Bücher alle komplett überzogene Vorstellungen von Körpern, Gefühlen und Romantik haben.
Ist ja klar, oder?

warum lesen frauen liebesromane-kielfeder

[Weiterlesen…]

9 Titel, ohne die ihr dieses Jahr nicht in den Urlaub fahren dürft

In den ersten Bundesländern starten schon bald die Sommerferien und damit auch für viele von euch der Urlaub.
Das Wetter ist zwar wechselhaft und nicht immer so, wie wir uns das wünschen, aber auf die Auszeit freuen wir uns trotzdem.
Vielleicht fliegt ihr weg, fahrt mit den Kindern in den Schrebergarten, oder lasst die Seele einfach nur auf Balkonien baumeln.
Ganz egal, wohin es euch verschlägt: Bücher nehmen viel Platz ein.
Da sind wir uns wohl alle einig.
Man muss schleppen. Und beim Packen Tetris spielen. Und sich immer für oder gegen einen Titel entscheiden. Und am Ende hat man meist zu wenig zum Lesen dabei.
Da die meisten von euch einen E-Reader besitzen, habe ich heute eine ganz besondere Zusammenstellung für euch.

buecher fuer den sommer-kielfeder

Ich empfehle euch 9 E-Books, die ihr für diesen Sommerurlaub unbedingt auf eure digitalen Lesegeräte laden müsst!

[Weiterlesen…]

Über Neid und fehlende Entschuldigungen. So denkt eine Autorin über Plagiate

plagiate-neid und fehlende entschuldigungen-meinung einer autorin-kielfeder

„Jetzt lass es aber mal gut sein.“ Diese Rückmeldung bekam ich öfter als gedacht, nachdem ich meine Gedanken zu Plagiaten auf meinem Blog veröffentlichte.

Sobald es um Plagiate geht, kochen Emotionen hoch.
Das habe ich rund um meinen Artikel bemerken können.
Auch Autorinnen und Autoren haben Stellung bezogen, doch sobald sie dies öffentlich taten, wurden sie teilweise von einigen Seiten angefeindet. Wie genau sich das geäußert hat, darauf möchte ich hier nicht weiter eingehen.
So kam es, dass ich auch mit einigen von ihnen privat Kontakt hatte.

Eine Autorin, die aus diversen Gründen lieber anonym bleiben möchte, hat sich trotzdem zum Thema positionieren wollen.
Eben gerade WEIL sie das auf meinem Blog ohne ihren Namen tun kann und ohne Gefahr zu laufen, dass ihr dafür gemeine Dinge nachgesagt werden.
Die Autorin veröffentlichte bereits mehrere Kinder- und Jugendbücher, ebenso wie diverse Romane.
Sie hat Erfahrung mit kleineren und größeren Verlagen.

[Weiterlesen…]

Hat ein Plagiat ein Verfallsdatum?

selfpublisher-plagiat

Ich komme gerade nach Hause. Ich war auf der Loveletter Covention in Berlin. Zu dieser Veranstaltung rund um die wunderbare Welt der Liebesromane gehe ich nun schon seit einigen Jahren und sie ist zu einem festen Ereignis in meinem Bücheruniversum geworden. Auch, wenn ich noch kurz überlegt hatte, den Besuch dieses Jahr ausfallen zu lassen, so bin ich letztlich doch dort gewesen. Zwar nicht die komplette Zeit, sondern sehr reduziert, aber ich war da. So konnte ich mir ein wenig Ruhe gönnen, nach der ich mich schon seit ein paar turbulenten Wochenenden gesehnt habe und aber andererseits auch meiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen.
Da ihr aber sicherlich jede Menge Fotos und Berichte der wundervollen LLC sehen und lesen werdet, wird das hier kein Bericht. Ich erzähle euch nicht, was ich in Berlin erlebt habe. Ich möchte ein ganz anderes Thema ansprechen, welches mich schon im Vorfeld stark beschäftigt hat. Komischerweise tauchte es nirgends auf. Oder es war so klein, dass ich es verpasst habe.

loveletter convention

Ein ehemaliger Star stellt sich vor

[Weiterlesen…]

XL Backbuchneuerscheinungen im Herbst 2016

Nachdem Petzi von Die Liebe zu den Büchern vor ein paar Tagen einen riesigen Neuerscheinungspost für Kochbücher gepostet hat, wurde ich inspiriert.
Auf meinem Blog hat sich noch nichts rund um die Themen kochen und backen gedreht, deshalb mag es ein bisschen plötzlich kommen.
Aber in meiner Freizeit backe ich unheimlich gerne.
In letzter Zeit habe ich diese Leidenschaft ziemlich schleifen lassen, aber als ich mich durch die Neuerscheinungen der Backbücher gewühlt habe, überlief mich ein sehnsuchtsvolles Kribbeln. Ich möchte so gerne wieder anfangen mit dem Backen und was ist da besser, als sich ein wenig Inspiration zu beschaffen?

Also habe ich hier nun meine 15 Highlights zusammengetragen und möchte euch das Backen damit auch ein wenig schmackhaft machen. Im wahrsten Sinne des Wortes.
Was denkst du?
Passt das Thema zu Kielfeder?

Ernährungskonzepte

Als erstes ein paar Bücher, die sich mit dem Backen unter dem Aspekt verschiedener Ernährungskonzepte beschäftigen.
Immer wieder spannend, wenn man bedenkt, wie viel Zucker man teilweise in einem Rezept verwendet. So als Beispiel.
Da ist es doch auch interessant, wie sich das vermeiden/ ersetzen oder eventuell völlig anders angehen lässt.

backen-ernährung-kielfeder

Simply Raw Bakery: Rohköstlich & vegan backen von Gabriele Danek | Balanced Baking: 60 Rezepte ohne weißen Zucker, Weizenmehl und Butter von Mara Hörner | Backen ohne Zucker: Iss dich gesund! von Nina Engels | Backen: High Life – Low Carb: 75 Wohlfühlrezepte mit wenig Kohlenhydraten von Stefanie Javurek | Low Carb Backen von Petra Hola-Schneider

Einfach schön

Als nächstes habe ich ein paar allgemeine Backbücher zusammengestellt.
Das Konzept zu Kuchen aus der Pfanne ist mir noch nicht bekannt. Da wäre ich sehr interessiert daran, es auszuprobieren. Enie kennst du bestimmt auch und in Vollpension stellen ein paar ältere Damen Backrezepte vor. Backen macht glücklich steht wohl für sich allein. Da muss ich gar nichts mehr zu sagen.

backen-kielfeder

Backen macht glücklich: Verführerische Torten, himmlische Kuchen, herzhafte Kleinigkeiten | Sweet & Easy – Enie backt: Meine neuen Backrezepte von Ralf Frenzel und Enie van de Meiklokjes | Vollpension – Kuchen von der Oma: Backweisheiten und Lebensrezepte von Martin Mühl und Julia Preinersdorfer | Kuchen aus der Pfanne – Backen ohne Backofen Élise Delprat-Alvarès | Kuchenglück vom Blech: Familienrezepte, die einfach gelingen von Heidi Huber und Christina Huber

Vielfältige Konzepte

Nun habe ich nochmal Backbücher für euch, die sich mit dem Konzept nicht von der Seite der Ernährung her an den Leser wenden, sondern durch eine möglichst große Auswahl. Ob nun für ein ganzes Jahr, als Challenge, oder in einzelnen Rezepten für jede Jahreszeit.
Die Ideen sind vielfältig.
Und weil das Brotbackbuch sonst so nicht reingepasst hat, ist es hier auch noch mit dabei.

backen-konzept-kielfeder

Bake & the city: Süße Grüße aus 60 Städten von Tobias Müller und Andrea Marquetant | Brot backen in Perfektion – Das Plötz-Prinzip! von Lutz Geißler und Hubertus Schüler | Back-Challenge: Eine Zutat, zwei Kreationen – 52 Rezepte von A – Z von Mara Hörner und Markus Hummel | Backliebe: 50 süße Rezepte für jede Jahreszeit von Melanie Allhoff | I love Backen: Meine Lieblingsrezepte fürs ganze Jahr von Franzi Schweiger

Passt das Thema zu meinem Blog? Backst du selbst auch gerne? Konntest du einen Tipp mitnehmen, oder hast du vielleicht sogar selbst noch einen Titel, den du mir empfehlen kannst?
Dann immer gerne her damit!

Tag des Waldes: Besinnung auf die Kraft der Natur

tag des waldes

Die Verbundenheit zur Natur ist gerade ein wichtiges Thema in der Literatur.
Man beschäftigt sich mit der Umwelt und versucht sich selbst durch die Kraft der Bäume, der Wälder und der ganzen Natur zu entschleunigen.
Passend zum heutigen „Tag des Waldes“ möchte ich euch auf ein paar Bücher aufmerksam machen, die diesen Trend sehr gut repräsentieren.

das geheime leben der bäume_wohlleben Erstaunliche Dinge geschehen im Wald: Bäume, die miteinander kommunizieren. Bäume, die ihren Nachwuchs, aber auch alte und kranke Nachbarn liebevoll umsorgen und pflegen. Bäume, die Empfindungen haben, Gefühle, ein Gedächtnis. Unglaublich? Aber wahr! – Der Förster Peter Wohlleben erzählt faszinierende Geschichten über die ungeahnten und höchst erstaunlichen Fähigkeiten der Bäume. Dazu zieht er die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse ebenso heran wie seine eigenen unmittelbaren Erfahrungen mit dem Wald und schafft so eine aufregend neue Begegnung für die Leser: Wir schließen Bekanntschaft mit einem Lebewesen, das uns vertraut schien, uns aber hier erstmals in seiner ganzen Lebendigkeit vor Augen tritt. Und wir betreten eine völlig neue Welt …

biophilia heilung wald Der Wald tut uns gut, das spüren wir intuitiv. Doch was bisher mehr ein Gefühl war, belegt jetzt die Wissenschaft. Sie erforscht das heilende Band zwischen Mensch und Natur, das einen viel stärkeren Effekt auf uns hat, als wir bisher dachten. So kommunizieren Pflanzen mit unserem Immunsystem, ohne dass es uns bewusst wird, und stärken dabei unsere Widerstandskräfte. Bäume sondern unsichtbare Substanzen ab, die gegen Krebs wirken. Der Anblick unterschiedlicher Landschaften trägt zur Heilung unterschiedlicher Krankheiten bei, und wenn ein Spaziergang im Grünen die Stimmung aufhellt, hat das auch einen Grund.

bäume helfen heilen Bäume – seit Urzeiten sind sie ein Sinnbild für Wachstum, Kraft, Stabilität und die immerwährende Erneuerung des Lebens. Diese Qualitäten können wir von ihnen empfangen. Schließlich sind unsere grünen Freunde nicht nur atmende Lebewesen, sie besitzen auch eine Seele und ein Bewusstsein. Manfred Himmel zeigt uns anschaulich und praxisnah, wie wir behutsam in Kontakt mit Eiche, Birke und Co. treten, uns auf sie einstimmen und ihre Energie in uns aufnehmen. So können unsere älteren Brüder und Schwestern uns Trost spenden, unsere Entwicklung begünstigen und unsere Seele wie auch unseren Körper heilen. Und seien Sie gewiss: Die Bäume freuen sich, wenn wir ihre Freundschaft suchen.

wald

Bäume repräsentieren für uns Kraft, Stabilität und sie sind tief verwurzelt mit ihrer Umgebung.
Das wirkt in unserer heutigen schnelllebigen Zeit äußerst erstrebenswert. Man möchte sich besinnen auf die eigentlichen Werte. Man möchte zurückkehren zu einem inneren Gefühl der Ruhe.
Man wünscht sich selbst, mit der Umwelt verbunden zu sein und diese Verbindungen auch zu halten.
Denn aus unseren sozialen Kontakten, einem mühevoll geknüpften Netz, speist sich ein großer Teil unserer Energie.
Wenn wir diese Kontakte verlieren, dann sind wir einsam. Wenn man einen Baum fällt und ihn somit von seinen Wurzeln trennt, dann stirbt er. Der Baum ist eine sehr eingehende Metapher für unser ganzes Dasein.
Wir müssen den Elementen trotzen, wir behaupten uns gegen andere Menschen, die uns verletzen wollen. Wir sind wie die Bäume.
Wir haben mindestens ebenso viel zu erzählen wie sie.

wald

Wer keinen Wald um die Ecke hat, kann ihn sich auch nach Hause holen. Es gibt eines dieser tollen Ausmalbücher jetzt auch für den Wald! Schaut rein!

Natürlich gibt es einen eigenen „Tag des Baumes“, aber da Wald und Baum sehr eng verbunden sind, bin ich so frei und zeige euch noch ein paar interessant klingende Bücher über Bäume.

dich sah ich wachsen_bäume Holz, ein Naturmaterial mit vielen Geheimnissen und wundervollen Eigenschaften. Schon seit Jahrhunderten wissen die Menschen über die Besonderheiten dieses Baumaterials und der Wirkung von Bäumen in unserem Leben Bescheid. Menschen wie der Großvater haben dieses Wissen und die Traditionen rund um das Thema weitergegeben und damit die nächste Generation geprägt. Ein Buch über das uralte und das neue Leben mit Holz, Wald und Mond.

sprache der bäume Im Tagebuch eines jeden Baumes lesen, seine Sprache verstehen das eröffnet eine neue, erfrischende Quelle im eigenen Leben.
Erwin Thoma und die Bäume. Das ist die Geschichte einer Liebe, die ansteckend ist.
Die Natur selbst hat unendlich viel Zeit, um die besten Lösungen zu entwickeln. Am Ende kommt immer jene Form zur Anwendung, die alle Belastungen gemeistert hat.
Bäume und das jahrtausendealte Wissen von Mutter Natur können auf so viele Fragen unserer Zeit eine Antwort geben. Die Erfindungen der Natur aufzuspüren das ist das Ziel. In Die geheime Sprache der Bäume lernen wir alle die Sprache der Bäume kennen. Sie ist die vielleicht schönste und wertvollste, die wir je gelernt haben.

Ich liebe es, durch den Wald zu wandern. Gerade in meiner Kindheit bin ich oft mit meiner Familie durch die Einsamkeit marschiert, immer auf der Suche nach neuen Wegen. Ich habe den Geruch inhaliert und Tiere beobachtet. Habe alle Eindrücke staunend aufgesogen. Heute ist das weniger geworden. Geradezu selten. Aber die Erinnerungen daran bleiben.
Und die Sehnsucht.

Wie sehr seid ihr dem Wald verbunden? Liebt ihr Spaziergänge so wie ich?


Der wichtigste britische Literaturpreis und die Longlist 2016

the booker prize_(c) ramona nicklaus

Der Booker Prize ist der wichtigste, britische Literaturpreis und wird nach einer Änderung seit 2014 jährlich an den besten, englischsprachigen Roman, der in Großbritannien veröffentlicht wurde, verliehen.
Bei der Auswahl werden hohe Qualitätsstandarts angesetzt.
Auch wirtschaftlich ist der Titel von großer Bedeutung. Er bekommt viel Aufmerksamkeit, da die Verleihung im Fernsehen übertragen wird und wirkt sich somit einerseits positiv auf das Sommergeschäft auf, aber natürlich dann auch auf das Weihnachtsgeschäft.
Bei uns ist zum Beispiel „Schiffbruch mit Tiger“ Yann Martel ein bekanntes Beispiel.
Aber auch Größen wie Margaret Atwood, John Banville und J. M. Coetzee sind ehemalige Preisträger.

Die englische Liste findet ihr hier: Longlist Announced

Ich habe alle Titel angeschaut und mal geguckt, ob es vielleicht auch etwas auf Deutsch zum Lesen gibt.
Damit auch wir uns einen Eindruck von den Werken verschaffen können.
Nicht alle lesen auch auf Englisch…

Der Booker Prize – Longlist 2016


Autor (Nationalität) Titel Ausgabe UK (Verlag) Übersetzer Deutscher Titel
José Eduardo Agualusa (Angola) A General Theory of Oblivion (Harvill Secker) Daniel Hahn nicht bekannt
Elena Ferrante (Italien) The Story of the Lost Child (Europa Editions) Ann Goldstein nicht bekannt
Han Kang (Südkorea) The Vegetarian (Portobello Books) Deborah Smith nicht bekannt
Maylis de Kerangal (Frankreich) Mend the Living (Maclehose Press) Jessica Moore Die Lebenden reparieren
Eka Kurniawan (Indonesien) Man Tiger (Verso Books) Labodalih Sembiring Tigermann
Yan Lianke (China) The Four Books (Chatto & Windus) Carlos Rojas nicht bekannt
Fiston Mwanza Mujila (Kongo/Österreich) Tram 83 (Jacaranda) Roland Glasser nicht bekannt
Raduan Nassar (Brasilien) A Cup of Rage (Penguin Modern Classics) Stefan Tobler Ein Glas Wut
Marie NDiaye (Frankreich) Ladivine (Maclehose Press) Jordan Stump Ladivine
Kenzaburō Ōe (Japan) Death by Water (Atlantic Books) Deborah Boliner Boem nicht bekannt
Aki Ollikainen (Finnland) White Hunger (Peirene Press) Emily & Fleur Jeremiah Das Hungerjahr
Orhan Pamuk (Türkei) A Strangeness in My Mind (Faber & Faber) Ekin Oklap Diese Fremdheit in mir
Robert Seethaler (Österreich) A Whole Life (Picador) Charlotte Collins Ein ganzes Leben



Immerhin 7 von 13 Büchern gibt es auch schon auf Deutsch. Einige Kurzbeschreibungen haben mich sogar sofort angesprochen… Und mein Geschmack geht ja eher in die allgemeine und wahrscheinlich langweilige Richtung.

die lebenden reparieren ladivine das hungerjahr

diese fremdheit in mir ein ganzes leben

Kennt ihr die nominierten Autoren und/oder deren Bücher?