Bücher statt Schokoeier – Finde das #dtvosterei in Berlin!

dtvosterei-osterei-ostern-kielfeder

Es ist soweit!
Das Osterwochenende steht vor der Tür und die Suche kann beginnen!
Zusammen mit dtv und vielen anderen Bloggern und Autoren werden an diesem Wochenende in Deutschland Bücher versteckt.

Wie #dtvosterei funktioniert

Am 15. April verstecken fleißige Osterhasen Bücher in Deutschland. Hinweise auf die Verstecke könnt ihr auf Twitter, Facebook und Instagram sehen, wenn ich nach dem Hashtag #dtvosterei sucht.

Jeder, der sich auf die Suche begibt, kann seine Fortschritte ebenfalls unter dem Hashtag posten. Sehr hilfreich wäre es natürlich, wenn ihr Bescheid sagt, sobald ihr ein Buch gefunden habt.

Welches Buch verstecke ich?



Die Liebe in diesen Zeiten
von Chris Cleave



Chris cleave-die liebe in diesen zeiten Eine große Liebesgeschichte in Zeiten des Krieges

Mary North ist jung, hübsch und aus guter Familie. In ihrem ganzen Leben musste sie noch nichts Schwereres heben als ein Cocktailglas. Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs meldet sie sich impulsiv und voller Enthusiasmus in London zur Truppenunterstützung. Sie wird allerdings ganz unheroisch nur als Hilfslehrerin an einer Schule eingesetzt. Dabei lernt sie Tom kennen, der bei der Schulbehörde arbeitet. Sie fühlen sich sofort zueinander hingezogen … Aber ihre Verlobung begegnet größeren Hindernissen als nur dem Widerstand von Marys Familie. Denn eines Tages kommt Toms Freund Alistair, der sich freiwillig gemeldet hat, auf Heimaturlaub, und sein Zusammentreffen mit Mary löst in ihnen beiden heftige, nie gekannte Gefühle aus. Doch sie werden einander so bald nicht wiedersehen. Briefe sind ihre einzige Möglichkeit, in Verbindung zu bleiben. Und bald überschattet das Drama des Krieges alles andere. Mary und Alistair sehen sich Erfahrungen ausgesetzt, die in ihrem Grauen fast unwirklich erscheinen. Wie lange werden sie noch aneinander Halt finden können?


Hinweise auf das Versteck

Wo habe ich das Buch nun versteckt?
Wo könnt ihr es finden?

Verfolgt mich auf Twitter, Facebook und Instagram. Da werde ich meine Hinweise streuen und ihr könnt fleißig rätseln, wo das Buch denn nun zu finden ist!

Die anderen Osterhasen

Weitere Hinweise und auch eine Übersicht der anderen Osterhasen findet ihr auf dem Blog von dtv.

Viel Spaß!


[Buchsaiten Blogparade] Jahresabschluss 2016

buchsaiten-blogparade-petzi

Lange Zeit war die Blogparade von BuchSaiten ein fester Bestandteil vom Ende eines jeden Jahres. Auch ich habe mich 2015 erstmalig daran beteiligt.
Dieses Jahr findet sie nun zum ersten Mal bei der lieben Petzi von Die Liebe zu den Büchern statt.
Nichtsdestotrotz möchte ich mich am Jahresabschluss beteiligen. Das alte Jahr kurz Revue passieren lassen.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?



altes land-jahresabschluss 2016 Jetzt ist die Zeit der Wahrheit gekommen und ich kann es dir gestehen… Ich habe wirklich kaum etwas von „Altes Land“ erwartet! Das Buch war so gehypet, eigentlich gar nicht mein Geschmack und irgendwie hatte es mich einen sehr altbackenen Eindruck. Bitte versteh mich nicht falsch! Das war tatsächlich mein erster Eindruck. Irgendwann habe ich mich dann aber glücklicherweise doch zum Lesen durchringen können und es hat mich wirklich sehr positiv überrascht!


Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?



gegen das glück hat das schicksal keine chance-jahresabschluss 2016 Hier war es reine Cover-Liebe! Ich hatte so viel Freude und Erwartung an dieses Buch angestaut, einfach weil ich das Cover so wunderschön fand. Und dann hat mich Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance einfach nur gelangweilt. Das ist im Nachhinein schon irgendwie traurig. Aber ich finde das Cover noch immer sehr schön.


Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?



jane austen bleibt zum frühstück-jahresabschluss 2016 calendar girl-jahresabschluss 2016 Das kann ich sofort beantworten! Das ist erstens Manuela Inusa! Sie hat sich mit „Jane Austen bleibt zum Frühstück“ direkt in mein Herz geschrieben. Jetzt bin ich schon ganz gespannt, was wohl als nächstes von ihr erscheint.
Außerdem wäre da noch Audrey Carlan. Sie hat mich mit „Calendar Girl“ sofort überzeugt. Auch wenn ich nur Teil eins rezensiert habe, so wurden zwei und drei von mir auch schon verschlungen. Der vierte und letzte Band ist noch offen und ich werde ihn ganz bald in Angriff nehmen. Darauf freue ich mich schon sehr!


Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?



ziemlich gute gründe am leben zu bleiben-jahresabschluss 2016 Ich muss mich für ein Buch entscheiden? Kannst du dich für ein Lieblingscover aus dem letzten Jahr entscheiden? Das ist so schwierig! Also sehr beeindruckt hat mich auf jeden Fall „Ziemlich gute Gründe am Leben zu bleiben. Das ist einfach nur großartig und verbindet sich ganz hervorragend mit dem Inhalt des Buches. Das ist jetzt ein Beispiel, ok? Eins aus ganz vielen Covern, die mir gut gefallen haben. Es ist wirklich nicht leicht…


Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2017 lesen und warum?



spinnenkuss-jahresabschluss 2016 Da fällt mir ganz spontan „Spinnenkuss“ von Jennifer Estep ein! Das steht schon lange auf meiner Liste und ich habe mir jetzt den ersten Band gekauft. Also will ich es auch ganz bald lesen. Auf Instagram ist mir die Reihe schon oft begegnet und jetzt bin ich schon gespannt. Außerdem mag ich ihre „Mythos Academy“-Reihe ja sehr gerne.



Jetzt ist 2017 dran!
Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und Gesundheit und gute Bücher!
Und wenn du noch einen Jahresrückblick geschrieben hast, verlinke ihn mir gerne in den Kommentaren und dann komme ich stöbern. 🙂

Buchmesseblues-Challenge nach der FBM16

buchmesseblues-challenge

Hallo zusammen,

nach der Buchmesse befällt mich immer der bekannte Buchmesseblues.
Ich bin geknickt, irgendwie habe ich keinen richtigen Elan für nix und meine Gedanken sind ständig auf der Messe.
Ich komme ein paar Tage gar nicht wirklich in der richtigen Welt an.
Das ist sehr schwierig, aber die Messe ist eben auch immer eine sehr besondere und eine sehr intensive Zeit.

Aus diesem Anlass haben sich Philip von Book Walk und Anabelle von Stehlblüten die Buchmesseblues-Challenge ausgedacht.

Hier sind die Aufgaben, denen man sich im Zuge der Challenge stellen kann/muss:

Die Aufgaben

1. Lies ein Buch, das sich schon über ein Jahr auf deinem SuB befindet.
2. Beende eine angefangene Reihe.
3. Lies einen Einzelband.
4. Lies ein Buch, dessen Genre du sonst nicht so oft liest.
5. Lies ein Buch mit über 500 Seiten.
6. Lies ein Buch, das du dir nicht selbst gekauft hast.
7. Lies ein Buch, das du aufgrund einer Rezension/eines Bookstagram-Posts gekauft hast.
8. Lies ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht.
9. Lies ein Buch von einem Autor, den du noch nicht kennst.
10. Lies ein Buch von einem Autor, von dem du bereits einige Bücher kennst/im Regal stehen hast.
11. Lies ein Buch mit einem gelben oder orangen Cover.
12. Lies ein fremdsprachiges Buch.

Teilnahmebedingungen

1. Nennt fünf Bücher von eurer Wunschliste in einem Beitrag (das muss nicht zwingend auf einem Blog geschehen) und sagt kurz, wieso ihr euch die Bücher wünscht.
2. Um in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr mindestens zwei der oben stehenden Aufgaben erfüllt haben.
3. Für jede weitere erfüllte Aufgabe erhaltet ihr ein zusätzliches Los und eure Chancen zu gewinnen erhöhen sich.
4. Ein gelesenes Buch kann dabei immer nur eine Aufgabe erfüllen (ist es orange und fremdsprachig, müsst ihr euch für eine der Aufgaben entscheiden).
5. Die Bücher müssen nicht rezensiert werden, aber es muss nachzuvollziehen sein, dass ihr diese gelesen habt. Dafür könnt ihr beispielsweise auf eure LovelyBooks-Lesechronik oder auf goodreads verlinken.
6. Gewinnen können nur Personen mit Wohnsitz in Deutschland oder Österreich. Außerdem müsst ihr mindestens 18 Jahre alt sein oder aber die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten haben, dass ihr an der Challenge teilnehmen müsst (im Gewinnfall brauchen wir die Adresse).
7. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir übernehmen keine Haftung für verloren gegangene Gewinne bei Postsendungen. Der Gewinner wird am 20. Dezember von uns gelost und benachrichtigt.

Auch wenn diese Challenge mit dazu gedacht ist, den SuB zu reduzieren und Buchkäufe möglichst zu vermeiden, kann ich diesen Punkt schon jetzt getrost streichen.
Denn ich habe mir im Zuge vom Jahr des Taschenbuchs ein Buch gekauft. Und ein anderes einfach so, weil ich Lust darauf hatte. 🙂

Tatsächlich habe ich schon eine der Aufgaben erfüllt, aber das erzähle ich euch dann in einem anderen Posting!
Hier möchte ich den Platz noch nutzen und die genannten fünf Wunschlistenbücher aufzählen.

blauschmuck wir beide in schwarz-weiß über uns der himmel the club love die seiten der welt nachtland

Eine kurze Erklärung, warum ich mir diese Bücher wünsche: Von „Blauschmuck“ habe ich schon sehr viel gehört, Kira Gembri hat mich schon mit vorigen Büchern sehr begeistert, ich bin ein Jojo-Moyes-Fan, ich will endlich wissen, wie es mit „The Club“ weitergeht und den ersten Teil von „Die Seiten der Welt“ habe ich verschlungen.

Wenn du jetzt auch Lust bekommen hast, noch bei dieser Challenge einzusteigen, dann kannst du das gerne machen!
Es gibt nämlich keinen Anmeldeschluss. Du kannst jederzeit mitmachen, wenn du magst.

Schmuckfedern vom 16.10.16 | #5

schmuckfedern-kielfeder-linkliste

Jetzt sind meine letzten Schmuckfedern tatsächlich schon wirklich lange her und dementsprechend umfangreich wird dieser Beitrag.
Keine Sorge, du musst dir jetzt nicht stundenlang frei nehmen, aber auch bitte nicht gleich wieder wegklicken. Ich habe natürlich trotzdem darauf geachtet, dir möglichst interessante Beiträge vorzustellen.
Viel Spaß beim Entdecken!

Wenn du Stöbern magst, so findest du hier die Links vom letzten Mal.


Ich lebe nicht vegan, nicht mal vegetarisch. Ich achte stark auf meinen Fleischkonsum und bin auch kein großer Fan, aber hin und wieder esse ich es dann doch. Aber auf dem Blog Sternenbrise gibt es jetzt eine Buchvorstellung von „Wieso, weshalb, vegan“ von Hilal Sezgin. Diesen Beitarg fand ich interessant, weil das Buch nicht anklagend oder moralapostelmäßig klingt. Es kommt auf meine Wunschliste.


Der Blog The Written Word hat sich einem Thema angenommen, dass dieser Tage heiß diskutiert wird: Thalia und der Kopp Verlag. Dieser Beitrag ist sehr lesens- und teilenswert, weil er einen guten Überblick gibt und noch dazu vieles verständlich macht. Und wenn man von dieser Diskussion noch nichts mitbekommen hat, dann kann man sich hier definitiv eingehend informieren.


Bei Mona vom Tintenhain gab es kürzlich einen wunderschönen Beitrag zum Verlag „Königkinder“. Dieser Verlag wird oftmals eher stiefmütterlich behandelt, weil viele Leser nicht genau wissen, was sich dahinter verbirgt. Deshalb sind solche Herzensbeiträge immer sehr lesenswert.


Auf dem Blog Goldblatt habe ich den schönen Alice im Wunderland-Tag entdeckt. Eigentlich bin ich ja kein riesiger Fan von Tags, aber dierser hier wurde so liebevoll umgesetzt, dass ich diesen Beitrag einfach teilen muss.


Wer kennt Schokokuss und Zuckerperle nicht? Der schämt sich jetzt bitte ausgiebig. Der Blog ist nämlich klasse! Ich liebe es, dort zu stöbern und die neuen Beiträge zu entdecken. Erst kürzlich wurde dort wieder ein ganz wunderbares Rezept veröffentlicht: Mangold-Paprika-Risotto mit gefüllter Hähnchenbrust. Das klingt so unglaublich lecker, dass ich es unbedingt demnächst ausprobieren muss und dir muss ich es deswegen natürlich auch empfehlen!


Abschließend auf zum Blog Frühlingsmärchen. Dort finde ich immer unglaublich viel zu klicken, denn die Fotos überzeugen mich immer wieder. So auch beim Autumn Reading TAG. Wer mag, kann sich diesen TAG ja auch mitnehmen, oder dem Blog folgen.


Das waren sie schon wieder, meine Schmuckfedern.

Konntest du eine Entdeckung aus meinen Empfehlungen mitnehmen? Dann schreib mir das in die Kommentare.

Alles Liebe
Ramona

jdtb16 | Wir feiern die Halbzeit mit hunderten Büchern

jahr des taschenbuchs-jdtb16-kielfeder

So viel Zusammenhalt

Nun ist schon mehr als die Hälfte der Zeit vom jdtb16 vorüber und ihr habt bis jetzt wirklich großartig mitgemacht.
So viele von euch sorgen dafür, dass Taschenbücher eine monatliche Aufmerksamkeit bekommen.
Insgesamt sind 109 Teilnehmer Blogger. 32 davon haben in 6 Monaten wirklich immer ein Buch gekauft. Ist das nicht fantastisch?
Und das sind nur die, von denen ich weiß. Vielleicht schreiben ja einige von euch immer nur alle 2 Monate einen Beitrag. Das ist gar nicht schlimm. Es geht um die Geste.
Darum, dass wir uns unsere Liebe zu Taschenbüchern immer wieder bewusst machen.

Hunderte gekaufte Bücher

Soll ich euch mal verraten, wie viele Bücher schon gekauft wurden?
In 6 Monaten habt ihr insgesamt über 700 Bücher gekauft!
Was für eine riesige Zahl, oder?

Knapp 400 Blogbeiträge wurden von allen Bloggern bisher geschrieben.
400x sehr ausdrucksstarke Liebe zu Taschenbüchern.

Wisst ihr, wie toll es ist, diese Zahlen niederzuschreiben?
Ich bin selbst so gerührt.
Sicherlich habe ich euch oft im Stich gelassen, denn mein erstes Halbjahr 2016 war auch sehr turbulent und ereignisreich.
Aber ich möchte die Liebe zu den Taschenbüchern noch ein wenig mit euch zelebrieren.
Dazu haben wir immerhin noch den Rest des Jahres Zeit.

Interessiert euch vielleicht auch noch, welche Verlage zahlenmäßig am meisten gekauft wurden? Welches Ranking man erstellen könnte?
Das hat auf jeden Fall mich sehr interessiert und so habe ich mich mal an ein kleines 10-Plätze-Ranking gewagt.

Das Verlagsranking

Das sind die beliebtesten Verlage im ersten Halbjahr des jdtb16 in aufsteigender Reihenfolge:

jdtb16-beliebte verlage-kielfeder

Weiter geht’s

Ihr Lieben, ich danke euch. Für alles. Jeder Tweet, jedes Posting, jeder Satz über unsere Aktion ist Gold wert.
Und nun lasst uns weiterhin wunderschöne Bücher kaufen und uns an ihnen erfreuen.

Könnt ihr das Ranking eigentlich nachvollziehen?
Oder hättet ihr etwas anderes erwartet?
Was sagt ihr zu den Zahlen?

%d Bloggern gefällt das: