Monatsrückblick: Juli 2021

von Ramona
0 Kommentar

Was ist eigentlich im Juli passiert? Das erzähle ich euch in meinem Monatsrückblick.

Monatsrückblick Juli 2021-Buchblog Kielfeder

Kommen wir nun also zu meinem Monatsrückblick für den Juli, den ich in meine gelesenen Bücher, in die verbloggten Artikel und ein paar private Schnappschüsse eingeteilt habe.

Gelesene Bücher

Ich habe im Juli 15 Bücher gelesen.

  1. Vielleicht jetzt von Carolin Wahl
  2. Catch my Fall von Rebekka Weiler
  3. Kate in Waitingvon Becky Albertalli
  4. Besser fühlen von Dr. Leon Windscheid
  5. Die Happiness-Lüge von Anna Maas
  6. Hard Land von Benedict Wells
  7. Sanctuary. Flucht in die Freiheit von Paola Mendoza
  8. Pfoten vom Tisch von Hape Kerkeling
  9. Onyx von Jennifer L. Armentrout (abgebrochen)
  10. A Reason to Stay von Jennifer Benkau
  11. Parted Hearts von Sylvia Klinzmann
  12. It’s okay to be not okay von Scarlett Curtis
  13. Eine Prise Meersalz von Nanni Burba
  14. Free like the Wind von Kira Mohn
  15. Das Avery Shaw Experiment von Kelly Oram
Gelesene Bücher von Ramona Nicklaus im Juli 2021-Monatsrückblick

Monatsrückblick auf den Blog

Im Juli habe ich einen Artikel über Psychische Gesundheit: Es ist ok, nicht ok zu sein geschrieben. Außerdem habe ich noch mal einen schon etwas älteren Artikel aufgegriffen und quasi in die Gegenwart geholt: Diese New Adult Romance Buchtipps müsst ihr kennen!

Außerdem ist videotechnisch jede Menge auf meinem YouTube-Kanal passiert.

Ich habe beispielsweise über meine ehemalige Arbeit im Buchverlag gesprochen, Bücher aussortiert und über meinen SuB-Abbau in diesem Jahr nachgedacht.

 

Im Leben von Kielfeder

Der Juli war aufregend. Ich habe arbeitstechnisch ein neues, größeres Projekt begonnen, was mir viel Spaß macht.

Außerdem habe ich mit dem Freund einen Schnupperkurs rund um die wesensgerechte Imkerei besucht. Das hatten wir eigentlich schon für Mai gebucht, aber da ging das aufgrund der aktuellen Maßnahmen nicht. Nun wurde dieser Tag nachgeholt und das war echt megainteressant!

Wir haben sehr viel über Bienen gelernt und wir durften auch ganz nah an die Beuten (Behausungen der Bienen) rangehen. Natürlich mit entsprechender Kleidung, aber es war alles sehr entspannt. Natürlich ist es gut, wenn man sich mit dem entsprechenden Respekt nähert, aber Angst brauchte man wirklich nicht zu haben.

Wie gesagt, das waren sehr interessante Stunden. Wenn ihr in Hamburg, oder Ahrensburg wohnt und da auch Interesse habt, dann kann ich euch das nur empfehlen. Schaut euch dann mal bei der Hansen Honig Manufaktur von Susanna und Jörg um.

Nein, ich will übrigens nicht morgen mit dem Imkern anfangen. Also ja, Lust hätte ich tatsächlich schon. Aber nur mit einem Balkon ist das zurzeit noch eher schwierig… Ich interessiere mich allgemein für die Bienen und wollte da einfach mal ein wenig drüber lernen.

Dann kam im Juli auch noch an zwei Wochenenden Besuch. Erst hatten sich meine Schwägerinnen in spé angekündigt und dann kam noch mein Bruder vorbei. Da hab ich aber am Montag danach gemerkt, wie sehr mich soziale Interaktion auslaugt und anstrengt. Ich brauche dann echt einen Tag, um mich wieder “aufzuladen”. Keine Ahnung, ob mir das früher nur nie so deutlich bewusst war, oder ob es durch die ganze Situation einfach nicht mehr so normal ist, immer wieder Leute zu sehen. Und ich mich quasi “entwöhnt” habe.

Ansonsten hatte ich im Juli auch nur einen Therapietermin. Dann war der Therapeut im Urlaub. Auch völlig ok für mich und meine aktuelle, psychische Situation.

Dann war der Monat auch schon wieder vorüber. Ich habe gut gearbeitet und einiges geschafft und außerdem teilweise einen ganz schönen Lesemarathon absolviert. Zum Ende des Monats habe ich plötzlich vier Bücher in vier Tagen gelesen und in so einem Flow war ich schon wirklich lange nicht mehr.

Seid ihr mit euren gelesenen Büchern im Juli zufrieden? Ich wünsche euch einen schönen Lesemonat August!

Diese Beiträge könnten euch auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: