Rezension: Und du kommst auch drin vor

Alina Bronsky – Und du kommst auch drin vor


Alina Bronsky-und du kommst auch drin vor

Kurzbeschreibung:

Seit der ersten Klasse sind sie beste Freundinnen: Kim, 15, eher unauffällig, und Petrowna, klug, exzentrisch und daran gewöhnt, immer und überall den Ton anzugeben. Alles wird anders, als die beiden mit ihrer Klasse zu einer Schullesung gehen: Während die anderen tuscheln, sich die Haare kämmen oder aus dem Fenster schauen, wird Kim hellhörig, denn was die Autorin da vor sich hin nuschelt, handelt von ihr. Okay, es kommen andere Namen vor und ein paar unwichtige Details stimmen nicht, aber der Rest ist sie! Doch die Geschichte geht nicht gut aus, vor allem nicht für Jasper, Kims Klassenkameraden, der, wenn das Buch die Wahrheit sagt, am Ende an einem Wespenstich stirbt. Um das zu verhindern, bleibt Kim nichts anderes übrig, als ihr Leben völlig auf den Kopf zu stellen. Auf einmal macht sie alle möglichen Dinge zum ersten Mal, wie zum Beispiel Jasper zu küssen. Das aber passt Petrowna ganz und gar nicht ins Konzept …


Und dann war es vorbei und ich hatte keine Ahnung, was ich davon halten sollte.

Alina Bronsky ist mir vom Hörensagen her ein Begriff. Selbst gelesen habe ich bis zu Und du kommst auch drin vor von ihr bisher noch nichts.
Ich habe dieses Buch an einem sehr sonnigen Tag am Strand gelesen. Das weiß ich noch, denn die Sonne fing sich im Cover und es spiegelte und blitzte nur so mit dem Wasser um die Wette. Wirklich sehr schön gestaltet. Machte mich auf jeden Fall neugierig.


„Schade um das Buch; schade um das verschenkte Potential.“
Rezension von ivy.booknerd zu Und du kommst auch drin vor von Alina Bronsky


Die Kurzbeschreibung hatte es mir auch angetan.
Wie kann es sein, dass ein Buch quasi haargenau die Geschichte des eigenen Lebens abbildet? Das wollte ich natürlich unbedingt wissen.
Und so hangelte ich mich von Seite zu Seite. Und wurde am Ende enttäuscht.
Ja, es ist eine nette Geschichte über das Erwachsenwerden, über die Wege, die das Leben nimmt und darüber, wer man sein möchte.
Leider entwickelt sich alles furchtbar langweilig, die Handlung dreht sich vielfach im Kreis und ist insgesamt sehr nichtssagend, sodass die Geschichte auf mich überhaupt keinen Eindruck hinterlassen hat. Es war nett. Mehr aber auch nicht. Schon kurz nach dem Lesen verschwammen die Eckpfeiler des Plots in meinem Kopf und jetzt erinnere ich mich nur noch mit Mühe an die grobe Handlung.


„Verrückte, liebenswert schrullige Charaktere und ein sehr spezieller aber fesselnder Schreibstil […]“
Rezension von Born from the Sky zu Und du kommst auch drin vor von Alina Bronsky


Die Charaktere sind wirklich speziell und interessant gestaltet. Doch leider wird ihnen viel zu wenig Raum gegeben, um sich zu entfalten. Hier steckt eindeutig noch Potenzial.

Das Buch ist nicht sehr dick und Du kommst auch drin vor ist schnell gelesen.
Ich blieb am Ende mit einer Art gedanklichem Schulterzucken zurück. Die Geschichte hat mir irgendwie so gar nichts gegeben. Da blieb einfach nur ein Nichts.

Für weitere Buchtipps und Leseempfehlungen schaut euch bei meinen anderen Rezensionen um.

Kaufen: amazon.de* | Verlag | Buchhandlung Sedlmair
Format: Hardcover

ISBN: 9783423761819 Bewertung:
Erscheinungstermin: September 2017 flügel
Verlag: dtv
Übersetzung:

Kommentare

  1. Hallo Liebes,

    oh weh, na das scheint ja leider nicht so ein tolles Buch gewesen zu sein. Jetzt bin ich irgendwie froh, dass ich es neulich in der Buchhandlung liegen gelassen habe. Wollte es nämlich eigentlich kaufen…

    Liebste Grüße
    Sonja <3

    • Liebe Sonja,

      hmm, kann ich verstehen. Es macht ja doch sehr stark auf sich aufmerksam.
      Und wer weiß, vielleicht gefällt es dir ja doch… 😉

      Liebe Grüße
      Ramona

  2. Liebe Ramona,
    ich danke dir für die ehrliche Rezension!
    Ich finde es toll, dass du Kritikpunkte nennst, dabei aber nicht gemein wirst oder sogar einen Verriss schreibst (denen kann ich echt nix abgewinnen).

    Liebe Grüße,
    Nicci

    • Liebe Nicci,

      was bringen uns allen gemeine Worte, wenn wir am Ende nicht nachvollziehen können, was mich genau gestört hat?
      Das finde ich ja auch bei anderen unangenehm und immerhin steckt hinter jedem Buch ein Mensch.
      Kritik ist so schon nicht leicht zu vertragen und wenn es dann noch unsachlich werden würde… Horror!

      Liebe Grüße
      Ramona

Deine Meinung ist mir wichtig und ich freue mich, wenn Du mir schreibst!

*

%d Bloggern gefällt das: