Rezension: Lilienrupfer

Marie Velden – Lilienrupfer


velden-lilienrupfer

Kurzbeschreibung:

Lieber Robbie Williams…
So beginnen die E-Mails von Undine Busch, Mitte dreißig, an eine erfundene Mailadresse des Superstars. Darin erzählt sie ihm von den kleinen und großen Dingen ihres Lebens, von Träumen und von Christian, ihrer großen Liebe. Als dieser sie über Nacht verlässt, verkriecht sich Undine tief getroffen vor der Welt. Da erhält sie plötzlich Antwort auf ihre Mails…

Süß wie Lilienduft und bitter wie Herzschmerz

Undine findet einfach nicht den richtigen Mann. Wenn sie per Mail Kontakt hat, erscheinen sie ihr alle wunderbar, doch bei den Treffen wird sie immer wieder enttäuscht.
Sie ist geknickt und hat nur ihre Freundin Julia, um sich auszusprechen.
Eines Tages sitzt Undine in einem Café und begegnet den Blicken eines Mannes. Sie hat ihn schon einmal gesehen und kann sich seiner Attraktivität nicht entziehen. Es ist wie ein Blitz, der direkt in ihr Herz fährt und es für Christian entflammt.
Sie können nicht voneinander lassen und tragen die Sehnsucht nach dem anderen permanent in sich.
So verbringen beide nach einiger Zeit eine leidenschaftliche, gefühlvolle Nacht miteinander, die Undines ganzes Leben verändern soll. Christian verlässt sie, ist kalt und es scheint, als habe es die flammenden Gefühle füreinander nie gegeben.
Undine schreibt ihre Gefühle, ihre Ängste und Träume auf und schickt sie an eine Mailadresse. Doch daran ist etwas besonders: sie kennt diese Adresse nicht, weiß nicht, zu wem sie gehört und ob ihre Briefe in die Unendlichkeit überhaupt gelesen werden.
Und eines Tages geschieht das Unglaubliche: Undine erhält eine Antwort. Diese ist jedoch ganz und gar nicht, wie sie es erwartet hätte…

Jetzt, so kurz nach dem Lesen, kann ich meine Gefühle nur schwerlich offenbaren. Dieses Buch hat mir mehr als nur ein paar schöne Stunden bereitet: Es hat mein Herz berührt und geöffnet!
Undine stellt in ihren Mails an Unbekannt Fragen, mit denen sich jeder Mensch auseinandersetzen muss. Das macht die Protagonistin verletzlich und menschlich.

Die Geschichte berührt mich, hat mich lachen lassen und mich zum Weinen verleitet.
So authentisch, dennoch locker geschrieben, ist Undine eine Frau, die unsere beste Freundin sein könnte.

Lilienrupfer ist ein offenes, ein charmantes und ehrliches Buch und wie dunkle Schokolade. Zuerst noch ein wenig bitte, erst dann kann sich der süße Geschmack entfalten.

Eine große, große Überraschung und ich kann diesen Roman wirklich jedem empfehlen. Denn dies ist mehr als nur ein kitschiger Unterhaltungstratsch für ein paar Stunden.
Es ist wahrlich mehr als das!

Kaufen: amazon.de
Format: Taschenbuch
ISBN: 9783423212205 Bewertung:
Erscheinungstermin: 2010
Verlag: dtv
Übersetzung:


Comments

  1. Huhu,

    auch dir ist eine super Rezi gelungen. *Buch haben will*

  2. Klingt gut! Danke für die Rezension, das Buch werde ich mir mal merken 🙂

  3. Jetzt habe ich beim Stöbern diese tolle Rezi gefunden und das Buch ist wieder präsent. Ich habe es vor vielen Jahren gelesen und erinnere mich noch sehr gut daran, dass mich das Ende völlig geschockt hat und ich habe lange gebraucht, um es zu verdauen.

    LG

Speak Your Mind

*