Rezension: Die Auswahl

Ally Condie – Die Auswahl. Cassia & Ky 01







Kurzbeschreibung:
Die die 17-jährige Cassia ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: Heute erfährt sie, wen sie mit 21 heiraten wird – wen das System für sie ausgewählt hat. Es könnte jeder Junge aus Bria sein, doch zur großen Überraschung aller wird ihr bester Freund Xander als ihr Partner bekanntgegeben.
Als Cassia sich später auf dem feierlich überreichten Mikrochip Informationen über Xander ansehen will, passiert etwas schier Unmögliches: Es erscheint das Gesicht eines anderen Jungen – das von Ky. Cassia ist schockiert und verängstigt. Das System macht keine Fehler! Und tatsächlich wird ihr offizieller Seite versichert, dass es sich um ein einmaliges Versehen handelt. Aber Cassia geht Kys Anblick nicht mehr aus dem Kopf. Gibt es doch die Möglichkeit zu wählen?


Harte Schale – weicher Kern


Mal wieder bespreche ich ein Buch, zu dem bereits viele, viele andere Rezensionen existieren und was in der Bücherwelt wohlwollend gehandelt wird.
Mein erster Eindruck zum Buch: Dem fehlen die Tiefe und irgendwie auch „der Saft“.
Es hat etwas Elementares gefehlt: Spannung.
Doch plötzlich entwickelte sich alles Schlag auf Schlag und ich kam aus dem Lesefluss nicht mehr heraus. Es war, als hätte die Autorin mittendrin alle ihre Konzepte über den Haufen geworfen und eine völlig neue Geschichte geschrieben.
Erklären möchte ich es folgendermaßen. Cassia ist zu Beginn angepasst und gleichgültig gegenüber allem. Sie hat keine Meinung, oder eben die, die sie nur haben darf. Sie stellt keine Fragen und ist auch sonst völlig zufrieden mit dem Leben, welches ihr geboten wird.


Bis zu dem Augenblick, in dem sie Ky sieht. Ky, den unscheinbaren Jungen, von dem sie vorher nicht wirklich viel Notiz genommen hat. Er ist ihr Anreiz, endlich Gegenfragen zu stellen und zu beginnen, das gesamte System zu hinterfragen.
Ab diesem Punkt bekommt die Handlung Fahrt, die Charaktere bekommen mit einem Mal Ecken und Kanten und Cassia arbeitet sich in meiner Gunst empor. Sie ist nicht länger das farblose Püppchen irgendeines Spiels, dessen Verlauf nur die großen Machthaber kennen.


Ich bin begeistert von Teil 1 der geplanten Trilogie.
Doch nun, ganz zum Schluss, stellte sich mir noch eine lebenswichtige Frage: Wie soll ich das bis 2012 aushalten??


Bewertung:

Comments

  1. Dank deiner Rezension ist das Buch gerade von meiner „Eventuell lesen“-Liste auf die „Unbedingt lesen“-Liste gerutscht.
    Dann bin ich auch mal gespannt.
    (Und die Zeit bis 2012 lässt sich doch sicher mit vielen anderen guten Büchern füllen. 😉 )

    • Das freut mich aber sehr!
      Und ich dachte, ejder außer mir hätte es schon gelesen… 😉
      Wie man sich da täuschen kann!

      Ja, da findet sich schon was… Mein SuB ist ja grooooß 😀

      • Ich bin schon öfter im Laden um das Buch herumgeschlichen und habe dann doch immer andere gefunden, die ich unbedingt kaufen musste. 😀 Aber der nächste Einkaufsbummel kommt mit Sicherheit … 😉

  2. Ach ja das Buch habe ich verschlungen. Die Wartezeit habe ich bis jetzt gut rumgebracht, aber bis April ist ja noch so lange hin. Vielleicht hole ich es mir auf Englisch aber „Scherbenmond 3“ kommt ja auch noch. Ganz nebenbei habe ich heute morgen auch eine Ladung Wolle bestellt denn nur lesen geht gar nicht. 🙂

    • Ja, noch etwa ein halbes Jahr… 🙁
      Du hast aber recht: Kommen ja noch viiiele andere Bücher! 😉

      Wolle?
      Du auch? 😉
      Witzig, meine Mama strickt auch richtig viel… 🙂

      • Ja stricken tu ich ab und zu auch gerne, aber die große Liebe gilt den Büchern.
        Aber ganz schnell was anderes bei Amazon ist schon Teil 2 gelistet unter „Die Flucht“ es soll am 20. Januar 2012 schon auf den Markt kommen. Solange ist es ja zum Glück nicht mehr bis wir endlich weiterlesen können. 🙂

        • ♥ 🙂

          Ja, hab ich die Tage auch schon gesehen… 🙂
          Ich freue mich schon riesig und auf der WL stehts auch schon… 😉

          Liebe Grüße,
          Ramona

Speak Your Mind

*

%d Bloggern gefällt das: