Rezension: Zwischen dir und mir die Sterne

Darcy Woods – Zwischen dir und mir die Sterne


darcy Woods-zwischen dir und mir die sterne

Kurzbeschreibung:

Wil hat genau 22 Tage, um den Richtigen zu finden. 22 Tage, in denen die Sterne für sie günstig stehen, bevor ihr Liebesglück sich für die nächsten zehn Jahre zu verabschieden droht. Der Countdown läuft: Hals über Kopf und sehr beherzt stürzt Wil sich in das Abenteuer ihres Lebens. Doch dann stehen plötzlich gleich zwei Richtige vor ihr: Seth legt ihr sein Herz zu Füßen. Grant bringt ihres zum Leuchten. Seth ist der Richtige, sagen die Sterne. Grant fühlt sich aber richtiger an, sagt Wils Herz. Und jetzt …?

Süß

[Read more…]

Rezension: George

Alex Gino – George


Alex Gino-george

Kurzbeschreibung:

George ist zehn Jahre alt, geht in die vierte Klasse, liebt die Farbe Rosa und liest heimlich Mädchenzeitschriften, die sie vor ihrer Mutter und ihrem großen Bruder versteckt. Jeder denkt, dass sie ein Junge ist. Fast verzweifelt sie daran. Denn sie ist ein Mädchen! Bisher hat sie sich noch nicht getraut, mit jemandem darüber zu sprechen. Noch nicht einmal ihre beste Freundin Kelly weiß davon. Aber dann wird in der Schule ein Theaterstück aufgeführt. Und George will die weibliche Hauptrolle spielen, um allen zu zeigen, wer sie ist. Als George und Kelly zusammen für die Aufführung proben, erzählt sie ihr ihr größtes Geheimnis. Kelly macht ihr Mut, zu sich selbst zu stehen.

Humorvoll und liebenswert

[Read more…]

Rezension: Und ein ganzes Jahr

Gayle Forman – Und ein ganzes Jahr


forman-und ein ganzes jahr

Kurzbeschreibung:

Der zweite Teil des Roman-Duos NUR EIN TAG … UND EIN GANZES JAHR.
Wenn Du einem Menschen begegnet bist, der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun, ihn wiederzufinden. Aber was, wenn du dann tatsächlich vor ihm stehst?
Eine große, überwältigende Geschichte von Entscheidungen und Zufällen – und vom Glück, wenn beides zusammenkommt.
Wer ist Willem wirklich? Was ist in diesem Jahr passiert? Und – was ist noch zwischen ihnen? Jetzt erzählt er seine Geschichte!

Unnötig und enttäuschend

[Read more…]

Rezension: Heartbeats

Shelley Coriell – Heartbeats


heartbeats Shelley Coriell

Kurzbeschreibung:

Chloe hat eine riesengroße Sammlung Second-Hand Pumps und immer ein paar Lakritzschnüre für den Notfall in ihrer Handtasche. Trotzdem ist sie unglücklich. Von ihren besten Freundinnen gemobbt und zuhause stets verbalen Gefechten ausgesetzt, ist aus der immer fröhlichen Chloe plötzlich eine echte „Außenseiterin“ geworden. Und weil der Ärger, wenn er kommt, dicke kommt, wurde sie von ihrer Lehrerin auch noch dazu verdonnert, sich für das kränkelnde Schulradio einzusetzen. Das wird gleich von einem ganzen Haufen freakiger „Außenseiter“ gemacht – und nicht mal die wollen Chloe zu Beginn bei sich haben. Außer einer … Duncan.
Dank des brummigen Jungen mit den schönen Augen, lässt Chloe sich auf die Sache ein – und es wird ihr Leben verändern. Aber nicht nur ihres …

Protagonistin mit Entwicklungspotenzial

[Read more…]

Rezension: Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance

Estelle Laure – Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance


laure gegen das glück hat das Schicksal keine chance

Kurzbeschreibung:

Eigentlich hat Lucille Wichtigeres zu tun, als sich ausgerechnet in den vergebenen Zwillingsbruder ihrer besten Freundin zu verlieben. In ihrer Familie ist sie die Einzige, die die Dinge in die Hand nimmt: Geld verdienen, Rechnungen bezahlen, sich um ihre kleine Schwester kümmern. Da bleibt keine Zeit für große Gefühle. Aber wer kann sich schon wehren, wenn die wahre Liebe vor der Tür steht? Denn gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance.

Inhalt reicht nicht an das Cover heran

Das wunderschöne Cover hat mir eine Geschichte versprochen.
Die Kurzbeschreibung hat mich neugierig gemacht.
Leider konnten meine Erwartungen nicht erfüllt werden.

Eine Protagonistin, die aufgrund familiärer Umstände schnell erwachsen werden muss, konnte mich leider gar nicht erreichen. Sie blieb für mich farblos und ohne Gefühl.
Die Figuren waren außerdem alle stark in ihren Klischees gefangen. Es war nicht außergewöhnlich. Doch, vielleicht außergewöhnlich viel Klischee. Aber ansonsten nichts besonderes. Entweder ist alles unglaublich schlecht, oder unglaublich gut. Es gibt keinen Mittelweg.
Die beste Freundin ist beispielsweise das komplette Gegenteil von Lu. Wunderschön, reich, umsorgt – einfach perfekt.
Da haben mir die Ecken und Kanten gefehlt.
Als hätte die Autorin einfach ein paar Schablonen aufgelegt und dann wurde nichts mehr verändert.

Digby, der Junge in den Lu verliebt ist, hat mich größtenteils nur aufgeregt.
Erstens: Was ist das für ein Name? Romantik kommt da bei mir nicht auf. Zweitens habe ich sein Handeln einfach oft nicht verstanden.

Dieses Buch hat mich im gesamten Verlauf irgendwie gelangweilt und ich musste mich immer wieder überreden, weiterzulesen. Es gab für mich einfach kein Ziel, was es zu erreichen galt. Der rote Faden fehlt und das merkt man der Geschichte an.
Es ist schade, dass man aus diesem Buch so wenig herausgeholt hat.
Weiterempfehlen kann ich es nicht. Nur das Cover solltet ihr euch mal näher angucken. Denn das ist wirklich schön.

Kaufen:amazon.de* (Werbung)
Format:Paperback
ISBN:9783737353267Bewertung:
Erscheinungstermin:März 2016
Verlag:Fischer KJB
Übersetzung:Sophie Zeitz


Rezension: Mein Herz wird dich finden

Jessy Kirby – Mein Herz wird dich finden


jessy kirby mein herz wird dich finden

Kurzbeschreibung:

Vor 400 Tagen ist Mias große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Vor 400 Tagen hat Noah eine zweite Lebenschance bekommen.
Als sie einander begegnen, spüren sie beide sofort, dass sie zusammen gehören.
Doch nur Mia weiß, dass Noah ihr niemals begegnen wollte. Weil es irgendwie nicht richtig ist, dass er weiterleben darf – nur weil jemand anderes gestorben ist.
Doch für Mia ist es, als wäre die Welt plötzlich wieder in Ordnung. Als wäre das Leben wieder bunt und schön. Und als hätte sie Noah nicht verschwiegen, dass sie einander nur begegnet sind, weil sie wissen wollte, wer der Mensch ist, der das Spenderherz ihres Freundes bekommen hat. Doch wie glücklich darf sie nach Jacobs Tod eigentlich sein? Und wann wird aus Schweigen … Verrat?

Geht zu Herzen…

Wenn man sich fühlt, als wäre man verliebt. Wenn man sich fühlt, als würde man seinen Herzschlag in jeder Zelle spüren können. Wenn man sich fühlt, als würden gleich alle Schleusen brechen. Dann hat man einen Roman gelesen, der zutiefst berührt und bewegt. So ging es mir.

Ich schreibe diese Worte, wenige Minuten nachdem ich das Buch zur Seite gelegt habe und ich bin noch immer komplett gefangen.
Die Fülle meiner Empfindungen hat mich teilweise selbst überrascht. Damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet.

Die Protagonistin geht durch die Hölle. Ihre große Liebe stirbt viel zu früh und sie stürzt in einen Strudel aus Verlust, Schuldgefühlen und Einsamkeit. Niemals hätte sie gedacht, dass sich ihr Leben nochmal ändern könnte. Die Organe ihres Freundes wurden gespendet und die Suche nach den Empfängern wird gleichzeitig zu einem Weg voller Stolpersteine. Raus aus der Verzweiflung.

Ich kenne ich mit dem Thema Organspende nicht aus.
Da habe ich mich besonders auf jedes neue Kapitel gefreut. Zu Beginn stand immer ein Zitat zum Thema Herz, oder aber eine wissenschaftliche Erklärung zum Thema Organspende. Das war dennoch aber alles in einem verständlichen Ton und es unterlegte immer gut die Situation im folgenden Kapitel.
Der Autorin ist so genau das richtige Maß an dringend nötigem, medizinischen Hintergrund gelungen.

Die Geschichte selbst war eine unglaublich berührende Reise durch zwei Leben. Noah und Mia haben einen starken Weg absolviert. Sie haben sich entwickelt und beide ihre Stimme gefunden.

Was soll ich sagen: Dieses Buch hat ein wunderschönes, zartes Cover und eine zu Herzen gehende Geschichte.

Kaufen:amazon.de* (Werbung)
Format:Hardcover
ISBN:9783737353526Bewertung:
Erscheinungstermin:Februar 2016
Verlag:Fischer Sauerländer
Übersetzung:Anne Brauner


Rezension: Das Juwel. Die Gabe

Amy Ewing – Das Juwel. Die Gabe


Juwel gabe ewing

Kurzbeschreibung:

Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.

Keine Haftung für eventuell auftretende Frustration

Ich muss ehrlich zugeben, zu Beginn fühlte ich mich unterschwellig an „Selection“ erinnert. Also vom Cover her.
Aber diese Farben, diese unglaublichen Farben taten dann ihr Bestes, um mich vom Lesen zu überzeugen. So konnte ich diesem Buch einfach nicht länger widerstehen.

Von der Handlung wusste ich vorher rein gar nichts.
Ich habe weder Kurzbeschreibungen noch Beschreibungen aufs Blogs oder so gelesen. Das einzige, was mich immer interessiert hat, war das Gesamtfazit.
So war ich zu Beginn ein wenig „ins kalte Wasser geworfen“, was aber zum Glück nicht lange vorhielt.
Viel zu schnell war ich in einer Geschichte um Liebe, Unterdrückung, dem Wunsch nach Freiheit und Fragen über Fragen gefangen.
Denn wenn das Juwel dich erstmal gepackt hat, dass lässt es dich nicht mehr los!

Die Geschichte ist flüssig, der Stil zum Weglesen und man rauscht einfach so durch ein Meer aus Farben hindurch. Wie viel Glanz und Glitzer verbergen mögen, dass kann der geneigte Leser bitte selbst entdecken.

Zum Ende hin, man ahnt es schon, war ich komplett frustriert!
Ich möchte jetzt! SOFORT! weiterlesen!
Wer hat sich bloß diese Cliffhanger ausgedacht?
Furchtbar, wenn das Buch so grandios ist!
Das ist es auch, was ich euch dazu sagen kann: Dieses Buch müsst ihr unbedingt lesen, allerdings übernehme ich für die wahrscheinlich auftretende Frustration am Ende keine Haftung…

Kaufen:amazon.de* (Werbung)
Format:Hardcover
ISBN:9783841421043Bewertung:
Erscheinungstermin:August 2015
Verlag:Fischer FJB
Übersetzung:Andrea Fischer


Rezension: Silber. Das dritte Buch der Träume

Kerstin Gier – Silber. Das dritte Buch der Träume


silber kerstin gier

Kurzbeschreibung:

Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut.
Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden…

Vorbei…

Wieder geht eine Ära zu Ende.
Was habe ich auf diesen Teil hingefiebert, freute ich mich doch schon sehr auf die Auflösung so vieler offener Fragen.
Aber nacheinander.

Das Cover ist ja ein echter Blickfang!
Also ich fand die vorigen Teile auch schon ganz wundervoll gestaltet, aber dieses silberne Umschlagpapier ist ja wirklich der Hammer!
Auch innen zieht sich die fantasievolle Dekoration wieder durchs Buch und es ist alles sehr verspielt und rund.
Einfach schön!

Der Einstieg in die Geschichte wurde von Kerstin Gier wieder sehr leicht gemacht.
Ereignisse aus vorigen Büchern hat sie an passender Stelle aufgegriffen, sodass ich alle neuen Handlungen lückenlos verstehen konnte.
Das war also wirklich kein Problem.
Ihr Sprachstil ist gewohnt flüssig und eingängig, sodass man die Seiten quasi einatmet. Es ging eigentlich viel zu schnell vorbei…

Besonders gefreut habe ich mich wieder auf die Auszüge aus dem Tittle-Tattle-Blog.
Ein paar mehr hätten es für meinen Geschmack ruhig sein können.
Aber auch die Auflösung war für mich schlüssig und nachvollziehbar.
Auch wenn es schade ist, weil so ja ein lange gehütetes Mysterium verschwindet.

Meiner Meinung nach drehte sich die Geschichte in den Anfängen zu oberflächlich um die Träume.
Das Problem des ersten Mals von Henry und Liz war zu einer viel zu großen Sache geworden. Hin und wieder hat es mich ziemlich genervt, dass es so viel Platz eingenommen hat, weil irgendwie sollte das ja nicht das Hauptthema sein.
Zum Schluss ging dann plötzlich alles sehr schnell. Ein bisschen zu schnell.

Es ist insgesamt ein würdiger Abschluss der Trilogie und ich lasse „Silber“ mit einem lachenden und einem weinenden Auge hinter mir zurück. Einerseits habe ich die Figuren mit all ihren Eigenarten und liebeswerten Persönlichkeiten sehr liebgewonnen, andererseits denke ich, müssen sie jetzt ihre eigenen Wege gehen.
Auf jeden Fall werde ich bestimmt bei der ein oder anderen selbstgebackenen Leckerei an Lottie denken müssen.
Das waren doch eigentlich immer die fiesesten Stellen.
Kerstin Gier besitzt ein unglaubliches Talent dafür, mich all die süßen Sachen sehr überzeugend schmecken zu lassen. Nur damit ich dann feststelle, dass alles bloß ein Traum war…

Kaufen:amazon.de* (Werbung)
Format:Hardcover
ISBN:9783841421685Bewertung:
Erscheinungstermin:Oktober 2015
Verlag:Fischer FJB
Lesepobe:HIER klicken


Rezension: Klar ist es Liebe

Sandy Hall – Klar ist es Liebe


klar ist es Liebe-Sandy Hall

Kurzbeschreibung:

Lea und Gabe wären das perfekte Paar. Das erkennen alle um sie herum: der beste Freund, die Mitbewohnerin, ja sogar der Busfahrer und die Starbucks-Bedienung. Sie haben denselben College-Kurs belegt, sie bestellen das gleiche Essen, die mögen dieselben Filme. Aber obwohl die Luft zwischen ihnen knistert und alle Vorzeichen stimmen, scheinen sie den richtigen Augenblick immer zu verpassen. Werden Lea und Gabe es schaffen, trotzdem zueinanderzufinden?

Wenn man das liest, schmilzt das Herz dahin!

Schon lange habe ich keine so kitschig-romantische Geschichte mehr gelesen!
Dabei kann ich nicht mal genau sagen, ob ich eher Jugendlichen oder Erwachsenen zum Lesen raten möchte.
Wahrscheinlich allen leidenschaftlichen Träumerinnen und Träumern!
Alle, die wissen, dass man sich manchmal nicht traut, den heimlichen Schwarm anzusprechen.
Die nachempfinden können, welche Schmetterlinge und nervösen Stolperer im Bauch um die Vorherrschaft kämpfen.
Einfach jedem, der von der großen Liebe träumt, oder sie vielleicht auch schon gefunden hat.

Können zwei Menschen füreinander bestimmt sein und dennoch stehen sie sich so sehr im Weg, das aus ihnen beiden einfach nichts wird?
Ja, können sie.
Und das erfährt der Leser in dieser Geschichte ausnahmsweise nicht von den Protagonisten selbst, sondern von den Nebenfiguren. Dazu hat Sandy Hall zahlreiche Charaktere zum Leben erweckt. Bob den Busfahrer, Frank, den Imbiss-Lieferanten, mehrere Freude und Schulkameraden, ein Eichhörnchen und – eine Bank!
Das mag sich sehr kurios anhören, aber ich kann euch versichern, das ist es keinesfalls!
Schließlich möchten wir wirklich JEDEN Moment erleben, egal, ob da gerade lebendige andere Personen anwesend sind, oder nicht.
Alle Charaktere haben eine eigene Persönlichkeit, einen liebenswerten Charakter und ich fand es jedes Mal total interessant, in die unterschiedlichen Sichtweisen und Lebensweisen einzutauchen.

Es ist wirklich charmant gemacht und neu gedacht!
Und die Geschichte ist absolut Zucker! Man muss es einfach lesen und verschlingen.
Wenn euch das nicht überzeugt, dann schaut euch noch das Cover ein wenig genauer an. Es ist süß, oder? Richtig gut gelungen und passend, wie ich meine!
Meine dringende Empfehlung: Lesen, wer das bis jetzt noch nicht herauslesen konnte…

Kaufen:amazon.de (Werbung)
Format:Taschenbuch
ISBN:9783737352093Bewertung:
Erscheinungstermin:August 2015
Verlag:Fischer Sauerländer
Lesepobe:HIER klicken


Rezension: Aprikosensommer

Deniz Selek – Aprikosensommer


aprikosensommer

Kurzbeschreibung:

Eve fliegt mit ihrer Mutter nach Istanbul, um ihren Vater ausfindig zu machen. Fünfzehn Jahre lang hat ihre Mutter alle Fragen nach ihm abgeblockt. Als er dann tatsächlich vor Eve steht, hat sie das Gefühl, endlich den fehlenden Teil ihrer Identität gefunden zu haben. Und dann ist da auch noch ihr Dolmetscher Sinan, in den sie sich Hals über Kopf verliebt …

Ein schöner Sommerroman!

Zu Beginn ist mir das wunderschön verspielte Cover ins Auge gefallen und so musste ich dieses Buch einfach lesen.

Deniz Selek hat einen humorvollen, einen ernsten und auch einen sehr bunten Roman geschrieben.
Ihre Geschichte ist sehr schön erzählt und ich habe mich schnell in ihrer Sprache verloren.
Gerade die Reise nach Istanbul ist wunderbar anschaulich und blumig beschrieben, sodass man versinkt und außerdem von einer bisher ungeahnten Reiselust gepackt wird.
Man hat das Gefühl, buchstäblich alles zu schmecken, zu fühlen und zu riechen, wovon die Autorin berichtet. Für mein Gefühl hätte sie damit noch viele Seiten mehr füllen können.

Als Leser habe ich die ganze Zeit mir Eve mitgefühlt. Ich hatte das Gefühl, ihr sehr nahezustehen, auch wenn ich sie nur für kurze Zeit kannte.
Sprache und Verhalten sind sehr authentisch und ich habe Eve ihren Humor, sowie auch ihren Kummer abgenommen. Es hat mich allerdings zuweilen sehr betrübt, wie sie mit ihrer besten Freundin umgegangen ist. Aber wenn man sich mit der Suche nach den eigenen Wurzeln beschäftigt, ist das vielleicht auch verständlich.

Deniz Selek hat mir einen Nachmittag sehr angenehm gestaltet und ich wäre am liebsten noch ein wenig länger an der Seite von Eve und ihrer Familie geblieben. Denn die Autorin hat mit ihrer Sprache so wunderschöne Bilder erschaffen, dass ich diese einfach nicht mehr aus dem Kopf bekomme.

Kaufen:amazon.de (Werbung)
Format:Taschenbuch
ISBN:9783733500665Bewertung:
Erscheinungstermin:März 2015
Verlag:Fischer
Lesepobe:HIER klicken