Rezension: Death Call

Chris Carter – Death Call


Chris carter-death call

Kurzbeschreibung:

Tanya Kaitlin bekommt einen Videoanruf von ihrer besten Freundin. Was sie sieht, ist ein Alptraum: Ihre Freundin ist gefesselt und geknebelt. Um sie zu retten, muss Tanya zwei Fragen richtig beantworten. Doch sie scheitert. Und ihre Freundin wird vor ihren Augen brutal ermordet.
Profiler Robert Hunter und sein Partner Garcia suchen einen Serienmörder, der seinen Opfern in den sozialen Medien auflauert. Er studiert ihre Fehler und nutzt sie für sein perfides Spiel. Und das hat gerade erst begonnen…


Knallhart und absolut zu empfehlen!

Chris Carter ist ein Meister seines Fachs und das beweist er auch wieder mit seinem neuesten Werk Death Call.
Man wird als Leser in eine Geschichte katapultiert, die sehr simpel und auch sehr brutal ist. Man sollte wirklich einen starken Magen haben, der diesen Beschreibungen stand hält. Ich bin normalerweise kein Hasenfuß bei solchen Sachen, aber Carter brachte selbst mich an meine Grenzen…
Daraus solltet ihr euch definitiv gefasst machen.

download-spannungsautoren-thrillerautoren-krimiautoren-kielfeder


„Chris Carter hat eine besondere Art, mit Worten Bilder zu entwerfen und somit eine Art Film in den Kopf des Lesers zu projizieren.“
Rezension von Zwiebelchens Plauderecke zu Death Call von Chris Carter


Die Idee hinter den Morden ist krank, aber irgendwie sogar nachvollziehbar. Chris Carter verflechtet die Abgründe von Social Media so geschickt in seine Geschichte, dass man auch als Leser zum Nachdenken gebracht wird. Ich habe mich auch gefragt, wer was bei mir sehen kann. Wie viele Infos können Fremde über mich im Netz finden? Und wie können sie diese eventuell sogar gegen mich nutzen?
Das ist ziemlich unheimlich, wenn mir da von einem knallharten Autor wie Chris Carter der Spiegel vorgehalten wird.


„Einmal mehr gelang es Chris Carter mich von Beginn an an den Thriller zu fesseln.“
Rezension von Thrillertante zu Death Call von Chris Carter


Nichtsdestotrotz ist Death Call eine wirkliche Leseempfehlung. Ihr solltet diesen Thriller keinesfalls ungelesen lassen. Ich habe die Seiten nur so inhaliert, wollte unbedingt wissen, wie sich am Ende alles auflöst.
Hochspannung, einfach nur unglaublich. Sehr zu empfehlen!

Für weitere Buchtipps und Leseempfehlungen schaut euch bei meinen anderen Rezensionen um.

Kaufen: amazon.de* | Verlag | Buchhandlung Sedlmair
Format: Taschenbuch

ISBN: 9783548289526 Bewertung:
Erscheinungstermin: August 2017 flügelflügelflügelflügelflügel
Verlag: Ullstein
Übersetzung: Sybille Uplegger

Kommentare

  1. Hallo Ramona,

    dieses Buch macht ja derzeit offensichtlich überall die Runde. Ich sehe es in letzter Zeit immer häufiger, sei es nun auf irgendwelchen Blogs oder auf Instagram. Ich muss gestehen, ich habe bisher noch nichts von dem Autor gelesen, doch die vielen positiven Stimmen machen mich wirklich neugierig, insbesondere auch weil ich Thriller unfassbar gerne, aber auch viel zu selten lese. Jedes Jahr ab September, wenn es auf Halloween zugeht jedoch konzentriere ich mich verstärkt auf Thriller und Horrorgeschichten und so werde ich mir dann auch hoffentlich demnächst mal ein Buch von Chris Carter zu Gemüte führen!

    Rezensionen wie deine machen auf jeden Fall Lust auf mehr!

    Ganz liebe Grüße
    Ivy

    • Ramona meint:

      Liebe Ivy,

      Chris Carter MUSST du kennen, wenn du gerne Thriller liest. 🙂
      Ich danke dir, für dein Lob.

      Liebe Grüße
      Ramona

  2. Huhu liebste Ramona!
    Eine tolle Rezension! Und Du hast mir richtig Lust gemacht, die Reihe weiterzulesen. Jetzt ärger ich mich gerade, weil ich gestern bei Thalia war und den zweiten Teil (den ich dann lesen müsste) noch in der Hand hatte, ihn dann allerdings wieder zurückgestellt habe. Blöd, echt….
    Habe stattdessen „Der Federmann“ mitgenommen, den erste Nils-Trojan-Reihe, sagt Dir das was? Hoffe, dass das genauso spannend ist. Aber der nächste Chris Carter wird das nächste Mal mitgenommen 😀

    Alles Liebe, Nelly

    • Ramona meint:

      Liebe Nelly,

      das freut mich sehr, danke! ♥
      Du musst dir das Buch unbedingt bald zulegen… 🙂
      „Der Federmann“ habe ich schon mal gehört, aber bisher noch nicht gelesen.

      Liebe Grüße
      Ramona

Deine Meinung ist mir wichtig und ich freue mich, wenn Du mir schreibst!

*

%d Bloggern gefällt das: