Rezension: Death Call

Chris Carter – Death Call


Chris carter-death call

Kurzbeschreibung:

Tanya Kaitlin bekommt einen Videoanruf von ihrer besten Freundin. Was sie sieht, ist ein Alptraum: Ihre Freundin ist gefesselt und geknebelt. Um sie zu retten, muss Tanya zwei Fragen richtig beantworten. Doch sie scheitert. Und ihre Freundin wird vor ihren Augen brutal ermordet.
Profiler Robert Hunter und sein Partner Garcia suchen einen Serienmörder, der seinen Opfern in den sozialen Medien auflauert. Er studiert ihre Fehler und nutzt sie für sein perfides Spiel. Und das hat gerade erst begonnen…

[Weiterlesen…]

Rezension: Märchenwald

Martin Krist – Märchenwald


märchenwald-Martin krist

Kurzbeschreibung:

Mitten in der Nacht wird Max von seiner Mutter geweckt. »Seid still«, sagt sie weinend, als sie den Zehnjährigen und seine vier Jahre alte Schwester Ellie in einen Wandschrank sperrt. »Geht zu Opa …«, hören die Kinder sie noch flüstern, dann fliegt krachend die Haustür auf. Ihre Mutter schreit. Ellie weint. Um sie zu beruhigen, erzählt Max ihr die Geschichte vom Märchenwald. Während Max und Ellie auf dem Weg zu ihrem Großvater sind, erwacht auf dem Alexanderplatz eine junge Frau blutüberströmt und ohne Gedächtnis. Im Wedding stehen die Mordermittler Paul Kalkbrenner und Sera Muth vor dem rätselhaftesten Fall ihrer Karriere. Und der Märchenwald birgt nichts Gutes.

Hochspannung!

[Weiterlesen…]

Rezension: Calendar Girl. Verführt

Audrey Carlan – Calendar Girl. Verführt


calendar girl verführt_audrey carlan

Kurzbeschreibung:

Mia Saunders muss innerhalb eines Jahres eine Million Dollar auftreiben, sonst sieht es schlecht aus für ihren Vater. Dieser ist einem Kredithai in die Falle gegangen und liegt im Krankenhaus, weil er seine Schulden nicht begleichen konnte. Mia sieht nur eine Lösung: Sie verdingt sich als exklusives Escort-Girl. Wenn sie sich monatsweise buchen lässt, bekommt sie jeweils 100.000 Dollar dafür. Sex ist ausdrücklich nicht inbegriffen, höchstens auf freiwilliger Basis. Mia nimmt den Job an, mit zwei festen Vorsätzen: Sie wird nicht mit den Kunden ins Bett gehen. Und sie wird sich nicht verlieben. Doch schon bei ihrem ersten Kunden, dem unglaublich heißen Wes Channing, vergisst Mia ihren ersten Vorsatz. Auch ihr Auftraggeber im Februar, der Künstler Alec Dubois, ist eine Sünde wert. Als Mia dann im März dem attraktiven Boxer Tony Fasano gegenübersteht, spürt sie, dass sie ihr Herz längst verloren hat…

[Weiterlesen…]

Rezension: Devil in Denim

Melanie Scott – Devil in Denim


devil in denim-melanie scott

Kurzbeschreibung:

Alex Winters erfüllt sich einen Traum: Gemeinsam mit seinen Kumpels Lucas Angelo und Malachi Coulter kauft er sich sein eigenes Baseballteam. Die Jungs sind auf alles vorbereitet: Nur nicht auf Maggie Jameson, der Tochter des Vorbesitzers. Lucas braucht sie, um das Team zu retten, denn schließlich kennt niemand die Spieler so gut wie sie. Doch Maggie ist nicht nur ganz schön stur, sondern auch genauso sexy – vor allem, wenn ihre Augen vor Wut auf ihn Funken sprühen.

Maggie ist wutentbrannt: Sie wollte nach der Pensionierung ihres Vaters das Management übernehmen. Und nun ist Alex auch noch frech genug, Maggie einen Job anzubieten. Ihr Verstand sagt nein. Ihr Bauchgefühl sagt dagegen ja, was auch an Alex‘ unglaublich grünen Augen liegen mag, die Maggie in den Wahnsinn treiben.

Heiß – heißer – Devil in Denim

[Weiterlesen…]

Rezension: Frühstück mit Sophie

Jennifer Bentz – Frühstück mit Sophie


bentz sophie

Kurzbeschreibung:

Louisa ist 28 und ihr Leben gleicht einem Bausparvertrag: geplant und geregelt, auf Jahrzehnte hinaus. Herrlich! Doch plötzlich setzt ihr Freund sie vor die Tür. Zum Glück haben Sophie und Paul ein Zimmer frei. Aber in der WG der beiden Rentner geht es alles andere als ruhig zu. Cannabispflanzen auf dem Balkon, wilde Parties – Louisa versucht verzweifelt, ihren penibel strukturierten Alltag aufrechtzuerhalten. Am meisten nervt sie Ben von gegenüber, der sie nur noch „Stuffy Lou“ nennt und dummerweise verdammt sexy ist …


Witzig und warmherzig

Nachdem mir schon „Wenn alle Stricke reißen“ so überaus gut gefallen hat, musste ich das neue Buch von Jennifer Bentz natürlich selbstverständlich auch lesen.

Ihre Worte sind einfach wundervoll!
Jennifer Bentz schafft es, dass mir einerseits die Tränen vor Lachen kommen und ich mir andererseits vor Rührung ein Seufzen nicht verkneifen kann.
Ihr Schreibstil ist so frei von Schranken und bestehenden Denkmustern, dass es eine Freude ist, in ihre Welt einzutauchen.
Wenn man denkt, jetzt würden die Figuren doch bestimmt nach links gehen, dann wenden Sie sich um und gehen zurück. So ungefähr muss man sich das vorstellen.

Dabei sind alle so unglaublich einzigartig und liebenswert!
Es ist witzig und warmherzig und ehrlich.
Wenn ein Spießer und die schrägste Oma Deutschlands aufeinandertreffen, dann kann das einfach nur explosiv verlaufen.
Voller Chaos und Liebe, voller Freundschaft und Wärme.
Dabei verliert Jennifer Bentz nie ihre zuweilen auch ironische Stimme, lässt ihren Sinn für schwarzen Humor gerne durchblicken.

Ihr verpasst etwas, wenn ihr euch dieses Buch entgehen lasst!

Kaufen:amazon.de*
Format:Taschenbuch
ISBN:9783548287522Bewertung:
Erscheinungstermin:Dezember 2015
Verlag:Ullstein Buchverlage
Übersetzung:


[Blogtour „Frühstück mit Sophie“] Rezept für Erdbeer-Mandel-Pfannkuchen

blogtour bentz sophie

Rezept für Erdbeer-Mandel-Pfannkuchen

Das Titel-Frühstück hat eine besondere Bedeutung im Roman.
Sophie, eine verrückte, aber liebenswerte, ältere Dame, gibt immer wieder Ratschläge fürs Leben. Ob nun gewollt oder ungewollt. Und diese zuweilen doch recht schwer verdaulichen Neuigkeiten müssen deshalb mit ein paar Leckereien verarbeitet werden. Funktioniert einfach viel besser.
Damit ihr fortan auch immer gut vorbereitet seid, egal ob bei Krisengesprächen, oder spontanen Anfällen von Heißhunger, teilt die Autorin Jennifer Bentz heute ihr liebstes Frühstücksrezept mit uns.


Da der Roman das Wort „Frühstück“ im Titel trägt, wird Jenny immer wieder gefragt, was sie denn morgens eigentlich frühstückt. Meistens ist ihr Frühstück wenig spektakulär und besteht aus einfachem Müsli mit Früchten. Wenn sie aber Zeit hat, backt sie gerne Pfannkuchen und probiert bei der Zusammenstellung des Teigs verschiedene Varianten aus, ihre liebsten sind welche mit gemahlenen Mandeln, gemahlenen Haselnüssen oder Kokosmehl im Teig. Hier das Rezept für fünf bis zehn Mini-Pfannkuchen der Variante Erdbeer-Mandel:

Ihr braucht:
2 Eier
150g Mehl (bei Glutenunverträglichkeit funktioniert auch Reismehl oder eine glutenfreie Mehlmischung)
1 Esslöffel gemahlene Mandeln
200ml Milch (bei Laktoseintoleranz gelingen die Pfannkuchen auch mit Soja- oder Hafermilch)
Wer das ganze noch exotischer haben möchte, kann noch einen halben Esslöffel Kokosmehl in den Teig geben

Tipp: Da die Pancakes in der Pfanne durch die gemahlenen Mandeln (und eventuell das Kokosmehl) schneller auseinanderbrechen können, klappt es am besten mit Mini-Pancakes!

Wer keine Mandeln mag oder zur Hand hat: auch die Haselnuss-Erdbeer-Variante mit gemahlenen Haselnüssen schmeckt sehr gut.

Danach Ahornsirup, Erdbeeren und Mandelsplitter auf den Pfannkuchen verteilen.

Guten Appetit!

pfannkuchen bentz erdbeeren


Gewinnspiel

Jetzt habt ihr noch bei einem GEWINNSPIEL die Möglichkeit, Wundertüten zu gewinnen. Ihr könnt bis 08.12.2015 bei jeder der Stationen mitmachen und so eure Gewinnchance erhöhen.

Teilnahmebedingungen:
Bitte beantwortet folgende Frage als Kommentar unter diesem Blogpost. Nur wer diese Aufgabe erledigt, wandert in den Lostopf für die Wundertüten.

Zur Info:
1.) Beachtet bitte genau die Aufgabe!
2.) Die Adressen werden nur für das Gewinnspiel verwendet und anschließend gelöscht.
3.) Es wird nur innerhalb Deutschlands, Osterreichs und der Schweiz versandt.
4.) Es wird keine Haftung übernommen, falls der Gewinn auf dem Postweg verloren gehen sollte.
5.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Frage:

Was esst ihr am liebsten zum Frühstück, wenn ihr dazu wirklich Zeit habt?


Die anderen Stationen der Blogtour

01.12.15 Die Story dem Buch bei Claudia
02.12.15 Zitate und Lieblingssätze bei Sabine
03.12.15 Rezept hier bei mir
04.12.15 Wer frühstückt eigentlich? – Die Protagonisten bei Anja
05.12.15 10 Dinge, die ich niemals tun wollte – Louisas Regeln bei Kultürlich
06.12.15 Wundertüten zu gewinnen bei Johanna

Bitte Beitrag teilen, denn das Buch lohnt sich!


Rezension: Morgen ist ein neues Leben

Kerstin Hohlfeld – Morgen ist ein neues Leben


kerstin hohlfeld-morgen ist ein neues leben

Kurzbeschreibung:

»Lass uns Backe Kuchen spielen!« ― dieser Satz und ein altes Foto sind die einzigen Erinnerungen, die Tanja Wellenstein an ihre Mutter hat. Vor zwanzig Jahren kam diese auf einer Reise ums Leben, Tanja wuchs bei den Großeltern auf, denen sie nie gut genug war. Doch dann erfährt sie durch einen Zufall, dass ihre Mutter Valentina auf der Insel Langkawi lebt ― und einen schweren Unfall hatte. Überstürzt bricht Tanja nach Malaysia auf, wo ihre Mutter mit dem Tod ringt. Hat das Schicksal wirklich gewollt, dass sie einander niemals wiedersehen?

Zum Verlieben!

Kerstin Hohlfeld mag ich, seit ich ihr Buch „Wenn das Glück anklopft“ gelesen habe.
Weil ihr neues Werk ein so wunderschönes Cover hat, kam ich nicht darum herum.

3 Frauen, 3 Leben, eine Gemeinsamkeit.
Sie sind alle gefangen in einem Leben, das sie so nicht mehr glücklich macht.
Täglich quälen sie alte und neue Sorgen und sie schaffen es einfach nicht, aus der täglichen Routine auszubrechen. Eine Gemeinsamkeit, bei der sich sicherlich viele Leserinnen den Protagonistinnen verbunden fühlen werden.
Auch das Alter unserer Heldinnen ist von jung bis etwas älter gut durchmischt, sodass jeder Leser sicherlich eine Identifikationsfigur findet.
Ich mochte die Frauen sofort, denn auch wenn ich ihre Probleme nicht alle teilte, so fühlte ich mich ihnen dennoch sehr rasch emotional verbunden.
Es waren die Facetten, die das Zünglein an der Waage bedeuteten.
Die allgemeinen Lebensfragen, die sich jeder irgendwann stellt:

Wer bin ich?
Was will ich?
Wo möchte ich dann und dann stehen?
Kann ich Fehler aus meine Vergangenheit korrigieren?

Solche Fragen sind existenziell und Kerstin Hohlfeld gelang es, jeder der drei Frauen eine eigene Perspektive zu geben, eine eigene Stimme.
Rückblicke in die Vergangenheit und die Möglichkeit, in die Gedankenwelt aller drei Frauen Einblick nehmen zu können, haben eine runde Geschichte mit Tiefgang und Charme gezeichnet.

Besonders erwähnenswert sind die Beschreibungen eines überaus paradiesischen Ortes.
Langkawi ist das Zauberwort.
Ich kann nur sagen: Ich habe ganz furchtbar akutes Fernweh!
Kerstin Hohlfeld hat eine beinahe magische Stimmung eingefangen und ihr gelingt es mit Worten ein Bild zu malen, das man sofort und unbedingt im Detail erkunden möchte.
Ihre persönliche Leidenschaft für dieses Ort klingt hier auf jeden Fall mit.
Wunderschön!

Ich schmeiße mit Worten des Lobes um mich und ich hoffe, das kann euch eingehend genug vermitteln, dieses Buch doch bitte schnellstmöglich zu lesen!

Kaufen:amazon.de*
Format:Taschenbuchr
ISBN:9783548286563Bewertung:
Erscheinungstermin:September 2015
Verlag:Ullstein
Lesepobe:HIER klicken


Empfehlung: Solange ihr mein Lied hört

Helena Zumsande – Solange ihr mein Lied hört


Helena zumsande-solange ihr mein lied hört

Vor kurzem habe ich das Buch „Solange ihr mein Lied hört“ von Helena Zumsande gelesen.
Wahrscheinlich ist, dass ihr von der jungen Frau noch nichts gehört habt.
Deshalb hier ein Video, welches ihr euch bitte, BITTE vollständig anhört!

Habt ihr jetzt auch Gänsehaut?
Beim ersten Mal hatte ich einen furchtbaren Kloß im Hals.
Und auch jetzt überkommt mich jedes Mal ein Schauer.

Da ich es schwierig finde, ein so persönliches Thema zu rezensieren, versuche ich, es nicht allzu emotional werden zu lassen.
Helena war eine unglaubliche (junge) Persönlichkeit.
Das merkt man in ihrem ganzen Buch – in ihrer kompletten Geschichte.
Sie versuchte stark zu sein, selbst wenn der Weg aussichtslos erschien.
Helena hat an ihre Träume geglaubt, selbst in den allerdunkelsten Stunden.
Und sie war dabei nie allein.

Ihre Geschichte und ihre Stimme haben mich unglaublich berührt.
Ihre erzählerische Stimme, sowie auch ihre gesangliche Stimme.
Wenn man ihre zwei Lieder bei YouTube geschaut hat, versteht man das Buch viel besser und umgekehrt.
Ich kann euch also wirklich nur absolut ans Herz legen: Nehmt euch ein wenig Zeit für Helenas Geschichte und lasst uns sie somit vor dem Vergessen bewahren!

Rezension: Kress

Aljoscha Brell – Kress


Kress-Brell

Kurzbeschreibung:

Die Welt ist eine Zumutung, jedenfalls für Kress. Wohin er sieht, Mittelmaß, Dummheit, Ignoranz. Einzig die Universität ist in Grenzen ein erträglicher Ort, dort studiert Kress die Großen, Goethe, Kleist, Kant, eben was im 19. Jahrhundert Rang und Namen hatte. Nach dieser glanzvollen Epoche ging es im Grunde bergab, steil, für Kress bis nach Berlin-Neukölln. Dort lebt er in einer winzigen, unsanierten Hinterhofwohnung und führt bei Ketchuptoast und Multivitamintabletten philosophische Gespräche mit dem Tauberich Gieshübler, dem Einzigen, der ihn versteht. Aber dann geschieht etwas Unvorhergesehenes: Kress verliebt sich. Und sieht sich auf einmal gezwungen, all das zu tun, was andere in seinem Alter anscheinend so machen: Wochenendausflüge, Partys, Small Talk. Kress scheitert grandios, an der Welt, an sich selbst. Aber er macht weiter, scheitert wieder, scheitert besser, und am Ende gibt es selbst für jemanden wie ihn noch Hoffnung.

Von diesem Typ müsst ihr gehört haben!

Kress ist eine Marke.
Ein Einzelstück.
Ein Charakter.

Wen Aljoscha Brell da erschaffen hat, den kann man so schnell nicht wieder vergessen.
Normalerweise sind alle Berliner jung, hip und cool. Immer ganz vorne mit dabei, immer sozial megakompetent und sie lassen natürlich keine Party aus.
Mit Kress kommt hier nun quasi der „Anti-Berliner“ schlechthin.
Er ist schwierig, lebt in seiner eigenen Welt und geht überhaupt nicht konform mit den Dingen, die junge Leute sonst so begeistern.
Das ist wirklich unterhaltsam, manchmal traurig und zeitweilig höchst nervtötend.
Denn wenn jemand sich durchgehend so verhält und auch absolut nicht bereit ist, es mal anders zu versuchen, dann hat die Toleranz irgendwann ein Ende. Das ist keineswegs ein schriftstellerischer Makel von Aljoscha Brell! Er kann sehr gut schreiben und er lebt diese Figur!
Aber man kann und will diesen Typen einfach nicht die ganze Zeit mögen.
Das macht letztlich auch den Reiz dieser turbulenten und wendigen Geschichte aus.

Kress ist ein Roman, der aus der Reihe tanzt und den man mit keinem anderen Buch vergleichen kann.
Aber er ist gleichzeitig auch ein wundervolles Abziehbild von Berlin, einer Stadt, in der jede Eigenheit die Freiheit hat, sich zu entfalten und zu entwickeln.
Ich empfehle dringend, sich die Leseprobe oder gerne natürlich auch das Buch schnellstmöglich zu Gemüte zu führen!

Kaufen:amazon.de
Format:Hardcover
ISBN:9783550081095Bewertung:
Erscheinungstermin:September 2015
Verlag:Ullstein
Lesepobe:HIER klicken


[Blogtour „Morgen ist ein neues Leben“] Familienbande

blogtour kerstin hohlfeld

Eine Familie zu haben, ist nicht leicht.
Nachdem ihr gestern bei Ramona schon ganz viel über die einzelnen Figuren erfahren habt, dürfte euch klar sein, dass das Thema Familie in dem neuen Roman von Kerstin Hohlfeld natürlich eine sehr wichtige Rolle spielt.

Kerstin Hohlfeld beleuchtet in ihrer dramatischen Geschichte mehrere Fragen:
Was hält eine Familie zusammen?
Wie viel kann eine familiäre Bindung aushalten?
Kann „Familie“ auch lange Trennungen überstehen?
Ab wann ist man bereit für eine Familie?

Es sind alles Fragen, die man sich irgendwann im Leben ebenfalls stellt.
Natürlich vielleicht nicht unbedingt so brisant und folgenschwer, aber man stellt sie sich.
Wer bin ich?
Wo will ich im Leben hin?
Habe ich etwas verpasst?

Auch mit zahlreichen Identifikationsfragen hat Kerstin Hohlfeld sich beschäftigt und diese sind oftmals ja auch sehr stark von der Familie beeinflusst.
So auch in „Morgen ist ein neues Leben“.
Jede ihrer 3 starken Frauenfiguren muss erstmal ausbrechen und fallen, um sich neu finden zu können.
Jede kämpft auf ihre eigene Weise mit ihrer Familie und muss aus einem beengten und gewohnt gewordenen Trott heraus eine aufreibende Suche nach sich selbst meistern.

Und bis die Familie dann begriffen hat, wie und wo man sich gegenseitig unterstützen kann und muss, dauert es natürlich eine Weile.
Wie im echten Leben.
Man ist sich einfach zu ähnlich, um ohne Konfrontationen leben zu können.
Aber manchmal sind es ja genau diese Konfrontationen, die das Salz in der Suppe ausmachen.
Und den ganzen Tag Friede-Freude-Eierkuchen wäre ja auch irgendwann ein wenig langweilig, oder?

Gewinnspiel

Welches Ritual mögt ihr am liebsten in eurer Familie?

Schreibt mir die Antwort in die Kommentare.

Gewinne
1. Preis
Taschenbuch „Morgen ist ein neues Leben“ incl. Malaysia Stoffhülle & incl. Lesezeichen aus Malaysia Stoff

2.-5. Preis
je ein Taschenbuch „Morgen ist ein neues Leben“ incl. Lesezeichen aus Malaysia Stoff

Teilnahmebedingungen
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Alle Stationen der Blogtour

12.9. Absolut Ausdruckstark
Dani von Lesemonsterchens Buchstabenzauber

13.9. Intensiv
Annett von reading-books

14.9. Charismatisch
Ramona von Schmoekereck

15.9. Familienbande
Ramona von Kielfeder

16.9. Entscheidungen
Manja von Manjas Buchregal

17.9.
Gewinnerbekanntgabe