Rezension: The Secret Book Club. Ein Liebesroman ist nicht genug

von Ramona
0 Kommentar

Lyssa Kay Adams - The Secret Book Club. Ein Liebesroman ist nicht genug

The Secret Book Club Ein Liebesroman ist nicht genug von Lyssa Kay Adams

Kurzbeschreibung:

Der erfolgreiche Eishockeyspieler Vlad Konnikov hat ein Geheimnis: Seine Ehe ist nicht echt. Elena hat ihn nur geheiratet, damit sie in den USA studieren konnte. Vlad hingegen hoffte immer, dass irgendwann mehr aus ihnen wird. Nur deshalb hat er sich überhaupt dem Secret Book Club angeschlossen. Durch die Liebesromane, die die Männer dort zusammen lesen, wollte Vlad lernen, wie er das Herz seiner Frau gewinnen kann. Und die wichtigste Lektion lautet Ehrlichkeit. Also gesteht er ihr endlich, dass er echte Beziehung will. Im Gegensatz zu Elena. Sie will die Scheidung. Aber dann verletzt Vlad sich im wichtigsten Spiel seiner Karriere, und Elena weicht ihm nicht von der Seite. Gibt es doch noch Hoffnung? Oder findet sich das einzige Happy End in dem Liebesroman, den Vlad heimlich schreibt?

Herzzerreißend und überraschend!

Nachdem ich durch die vorigen drei Bände eine begeisterte Leserin von The Secret Book Club geworden bin, durfte natürlich auch Vlads Geschichte in meinem Regal nicht fehlen. Ich bin sehr froh, dass Lyssa Kay Adams sich noch entschieden hat, seine Story auch zu erzählen.

Vlad blieb in den vorigen drei Bänden recht flach. Er war ein eher stereotyper Charakter, der mal für ein paar Lacher sorgte. Tiefe war bei ihm leider Fehlanzeige. Deshalb hatte ich auch gar keine Erwartungen an ihn vor unserem Kennenlernen. Ich war schlichtweg neugierig, was die Autorin sich wohl für ihn überlegt hat.

Deshalb hat mich The Secret Book Club. Ein Liebesroman ist nicht genug komplett überrascht. Ich habe nämlich einen ganz wunderbaren und vielschichtigen Mann kennenlernen dürfen. Es ist quasi ein Unterschied wie Tag und Nacht. Kein Vergleich zur Darstellung von Vlad in den ersten drei Bänden!

Die Chemie zwischen Vlad und Elena traut sich erst nur ganz vorsichtig zwischen den Zeilen hervor. Beide sind ganz schöne Sturköpfe… Ohne, dass ihnen zwischendurch mal jemand die Meinung sagen würde, bekämen sie ihr Liebesleben kaum auf die Reihe! Aber es war schön zu lesen, dass beide sich entwickeln, langsam Vertrauen aufbauen und dadurch auch endlich Gefühle zulassen können.

Aber in jedem guten Liebesroman gibt es natürlich so einige Hürden zu überwinden. Wie sollte es auch anders sein. Ich muss aber echt sagen, dass Lyssa Kay Adams mich mit The Secret Book Club. Ein Liebesroman ist nicht genug wirklich überrascht hat. Sie hat einem komplett flachen Charakter ein ganzes Universum an Leben eingehaucht. Sehr schön zu verfolgen, wie Vlad sich entfalten und zu einer vielschichten Persönlichkeit reifen durfte, die den Book Club ganz wunderbar ergänzt. Von mir eine dicke Leseempfehlung für alle leidenschaftlichen Leser*innen von Liebesromanen!

Bevor ihr den vierten Band vom Book Club verschlingt, lest am besten erst mal Ein fast perfekter Liebesroman, Die Liebesroman-Mission und Liebesromane zum Frühstück.

Für weitere Buchtipps und Leseempfehlungen schaut euch bei meinen anderen Rezensionen auf meinem Buchblog um.

Tina Frennstedt, Titel | Kaufen: amazon.de* (Werbung), Verlag | Klappenbroschur | ISBN: 9783785726976 | Erscheinungstermin: Januar 20 | Verlag: Bastei Lübbe | Übersetzung: Hanna Granz

Diese Beiträge könnten euch auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: