Monatsrückblick: April 2020

Was ist eigentlich im April passiert? Die Situation war ja wirklich außergewöhnlich.

monatsrückblick April 2020-buchblog kielfeder

Kommen wir nun also zu meinem Monatsrückblick für den April, den ich in meine gelesenen Bücher, in die verbloggten Artikel und ein paar private Schnappschüsse eingeteilt habe.

Gelesene Bücher

Ich habe im April 14 Bücher gelesen.

Gold und Schatten. Das erste Buch der Götter von Kira Licht
Sie hat Bock von Katja Lewina
Mister Romance von Leisa Rayven
Three Women. Drei Frauen von Lisa Taddeo
Inselluft mit Honigduft von Kerin Schmidt
Redwood Dreams. Es beginnt mit einem Knistern von Kelly Moran
Dirty Neighbor von Sarah Saxx
Der Feind an meiner Seite von Johanna Winter
Spinster Girls. Was ist schon typisch Mädchen? von Holly Bourne
Ophelia Scale. Die Welt wird brennen von Lena Kiefer
Ophelia Scale. Der Himmel wird beben von Lena Kiefer
Ophelia Scale. Die Sterne werden fallen von Lena Kiefer
Breathless von Winter Renshaw
Zu wahr, um schön zu sein von Gabriella Engelmann

Gelesene Bücher Bücherstapel im April-Monatsrückblick April 2020

Monatsrückblick auf den Blog

Welche Artikel habe ich neben den Rezensionen am Montag noch so veröffentlicht?

Im April ging leider kein Artikel online, der keine Rezension war.

Rezension

Im Leben von Kielfeder

Der April war insgesamt ein sehr ruhiger Monat.
Durch die starke Einschränkung des öffentlichen Lebens habe ich kaum etwas gemacht.
Ich war einkaufen, bei der Therapie und an einigen wenigen Tagen auch arbeiten.

Ich habe eine ganz gute Balance in meinem Alltag gefunden.
Lesen, Sport, Spaziergänge und Instagram.
Das hat mir gut Spaß gebracht.

Außerdem habe ich das Gefühl, die Therapie lockert in den letzten Wochen so einige Blockaden und ich kann freier atmen. Klar, nicht jeder Tag ist gleich positiv und schön, aber so in der Gesamtheit verändert sich etwas. Und das ist wichtig und gut.
Dadurch fühle ich mich auch gut.
Eine Sache ist zum Beispiel das Kochen.
Ich war da immer eher… zurückhaltend. Wenn ich das mal so ausdrücken darf. Aber im April habe ich mich wieder so häufig ausprobiert und es ist geglückt. Das treibt mich natürlich voran. Das Prinzip der positiven Verstärkung.

Durch die viele freie Zeit habe ich auch wieder so einiges gelesen und das macht mich natürlich auch stolz.
Insgesamt zwar ein ruhiger Monat, aber ein guter Monat. Auch, wenn ich eigentlich kaum was berichten kann.
Schauen wir mal, was im Mai so kommt. So langsam habe ich ja doch recht heftiges Meerweh…


Seid ihr mit euren gelesenen Büchern im April zufrieden? Ich wünsche euch einen schönen Lesemonat Mai! Bleibt gesund ihr Lieben!

Speak Your Mind

*

%d Bloggern gefällt das: