Rezension: Die Sommerfrauen

Mary Kay Andrews – Die Sommerfrauen


sommerfrauen-Mary kay andrews

Kurzbeschreibung:

Ellis, Dorie und Julia sind grundverschieden und beste Freundinnen, seit sie denken können. Jetzt haben sie endlich einmal den ganzen Sommer Zeit füreinander: vier Wochen lang, in einem Ferienhaus direkt am Meer mit Sonne satt – ein Urlaub zum Träumen.
Doch alle drei haben ihre Geheimnisse.
Ty Bazemore wohnt nebenan, außerdem gehört ihm das schöne Ferienhaus – doch das verrät er den Frauen nicht. Als er Ellis trifft, fühlt Ty sich sofort zu ihr hingezogen. Gibt er seinen Gefühlen nach, auch wenn er damit alles auf’s Spiel setzt?
Und dann ist da noch Madison, eine Frau auf der Flucht vor ihrem alten Leben: Alles was sie jetzt braucht sind ein gutes Versteck, eine neue Identität und möglichst keine Fragen. Können ihr die drei Freundinnen helfen?

Ein Sommer, den man selbst gern erlebt hätte

Schon nach wenigen Seiten, wenn man die ersten Einblicke in die Gefühlswelten der drei Freundinnen bekommen hat, kann man das Buch nicht mehr fortlegen.
Man ist berührt von der Authentizität, mit der die Erlebnisse und Empfindungen geschildert werden. Man saugt sich daran fest, als wären es die eigenen, besten Freundinnen.
Sehr schnell fühlt man sich hautnah dabei, vollkommen ins Geschehen eingebunden.

Mary Kate Andrews gelingt es, alle Sichtweisen unterschiedlichen zu beschreiben. Die Empfindungen doppeln sich nicht in eintöniger Einigkeit, sie sind unterhaltsam und spritzig unterschiedlich.
So hat man auch als Leser selbst die Chance, unterschiedliche Situationen auf verschiedenen Arten einzuschätzen und sich ein umfassenderes Bild zu verschaffen.

Meines Erachtens ist der Sommer von den Sommerfrauen viel zu schnell vergangen. Das kann an der Turbulenz liegen, mit der die drei von einem Abenteuer ins nächste schlittern, vielleicht aber auch einfach an der ansteckenden Fröhlichkeit. Diese zieht den Leser dauerhaft in die Geschichte hinein, immer wie ein roter Faden direkt vor den Augen.
Und selbst wenn sich anbahnende Probleme einen Schatten auf die ausgelassenen Gemüter werfen, so verliert die kleine Truppe doch nie den optimistischen Willen nach Besserung.

Es ist spannend, unterhaltsam und pure Lebensfreude.
Ich war gerne ein Teil der Sommerfrauen. Ich war betrübt, als sich der Sommer dem Ende näherte. Ich muss dieses Buch einfach an alle potenziellen Sommerfrauen und Männer weiterempfehlen! Macht auch euren Sommer einzigartig!

Kaufen: amazon.de
Format: Taschenbuch
ISBN: 9783596193417 Bewertung:
Erscheinungstermin: Juli 2012
Verlag: Fischer
Übersetzung: Andrea Fischer


Deine Meinung ist mir wichtig und ich freue mich, wenn Du mir schreibst!

*