Rezension: City of Ashes. Chroniken der Unterwelt 02

Cassandra Clare – City of Ashes. Chroniken der Unterwelt 02



cover
„City of Ashes“ bei amazon.de


Kurzbeschreibung:
Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Aber was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Doch die Unterwelt ist noch nicht bereit, sie gehen zu lassen. Als Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal – und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.


Eine atemberaubende Fortsetzung!


Nachdem ich vom Auftakt der „Chroniken der Unterwelt“ so begeistert war, habe ich nicht lange gehadert und zum nächsten Buch gegriffen.


Es ist wie die stürmische Umarmung eines Freundes gewesen, der einen gleich ins nächste Abenteuer gezogen hat – ungefähr so habe ich den Einstieg empfunden.
Clary, Jace, Simon und all die anderen, vertrauten Personen waren nie ganz fort und ich war begierig zu erfahren, welchen Herausforderungen sie sich nun zu stellen hatten.


Rasant, leidenschaftlich, manchmal naiv und unvorsichtig wird man von einer Gefahr zur nächsten geschleppt. Allerdings geht diese Gefahr nicht immer nur von bösartigen Dämonen aus… Manchmal sind es die eigenen, nackten Gefühle, die die Protagonisten halb in den Wahnsinn treiben.


Viele neue Personen werden in das Geschehen einbezogen und die vertrauten Charaktere bekommen neue, vorher ungeahnte Tiefen.
Verschiedene Problematiken greift die Autorin mit viel Vorsicht auf. So setzt sie sich zum Beispiel mit dem Thema „schwul sein“ auseinander. Das gelingt ihr sehr gut, zumal sie einen emotionalen Einblick in das Seelenleben des Charakters geben kann und der Leser die Gefühle dessen gut versteht.


Der Schreibstil ist unverändert und Cassandra Clare kann den Leser schnell wieder in ihren Bann ziehen!
Allerdings ist der zweite Teil noch ein Tick düsterer, brutaler und auch magischer. Als Jugendbuch (ab 12) würde ich es hier nicht mehr einordnen. Ab 16 Jahre ist das Buch wohl eher zu empfehlen, weil man dann auch besser die verschiedenen Konflikte nachvollziehen kann.


Ich bin von „City of Ashes“ einfach nur begeistert und gerade das Ende ist fast verpflichtend zu sagen: Ich muss unbedingt Teil 3 lesen!


Bewertung:

Deine Meinung ist mir wichtig und ich freue mich, wenn Du mir schreibst!

*

%d Bloggern gefällt das: