Rezension: Hier musst du glücklich sein

Lisa Heathfield – Hier musst du glücklich sein


lisa heathfield-hier musst du glücklich sein

Kurzbeschreibung:

Eine kleine Gemeinschaft, abgeschottet von der Welt. Hier ist Pearl aufgewachsen und hier fühlt sie sich sicher, denn ihr Oberhaupt Papa S. beschützt sie alle vor der vergifteten Welt da draußen. Doch als sich der gleichaltrige Ellis und seine Familie ihrer Gemeinschaft anschließen, wird Pearls Weltbild auf die Probe gestellt: Ellis wächst Pearl täglich mehr ans Herz – und er scheint nicht an die Lehren von Papa S. zu glauben! Langsam wird auch Pearl klar, dass sie fliehen müssen, um sich zu retten…

[Read more…]

Rezension: Nur drei Worte

Becky Albertalli – Nur drei Worte


nur drei worte-albertalli-schwul

Kurzbeschreibung:

Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf.

Ich liebe es!

Über das Cover wurde ich auf das Buch aufmerksam. Es hat mich neugierig gemacht auf die Geschichte, die dahintersteckt. Auch das Thema wird nur bei genauerem Hinsehen über das Cover transportiert und das finde ich sehr schön.

Was ich bemerkenswert finde, ist die Tatsache, dass die Autorin das Buch nicht genutzt hat, um eine Lanze für jedwede Sexualität abseits vom Heterodasein zu brechen. Sie macht kein großes Trara darum und stellt es auf eine Bühne, damit jeder es bewundern kann. Das ist eine Sache, mit der andere (Jugend-)Bücher anders umgehen. „Nur drei Worte“ hat es sich nicht zur Aufgabe gemacht, alle Menschen vom Schwul-sein zu überzeugen. Deshalb liest es sich zum einen Teil auch so angenehm. Man mag Simon und seine Freunde einfach. Sie sind da. Sie sind präsent und es ist, als säßen sie neben dem Leser.
Simon versteckt sich nicht und er hat Freunde, die hinter ihm stehen. Er setzt sich mit seinen Gefühlen auseinander und er sperrt sich nicht dagegen. Das hat mir gut gefallen.

„Nur drei Worte“ ist ein Buch, was ich ganz vielen Menschen ans Herz legen möchte. Jugendlichen, Jungen und auch Mädchen, die sich mit ihrer Sexualität auseinandersetzen. Erwachsenen, die in das Denken ihrer Kinder einen Blick werfen möchten, oder die sich allgemein mit der Frage beschäftigen, wie sich ihre Kinder sexuell in dem Alter fühlen. Oder deren Sprösslinge sich geoutet haben. Oder ich drücke es einfach den Menschen in die Hand, die eine zauberhafte Liebesgeschichte lesen möchten, die nicht ganz einfach ist.

Ich habe mit Simon mitgefiebert, konnte es nicht erwarten, das Rätsel um Blues Identität zu lösen und war auch sonst sehr von diesem Buch beeindruckt!
Ich kann es nur wärmstens weiterempfehlen!

Für weitere Buchtipps und Leseempfehlungen schaut euch bei meinen anderen Rezensionen auf meinem Buchblog um.

Kaufen:amazon.de* (Werbung)
Format:Hardcover
ISBN:9783551556097Bewertung:
Erscheinungstermin:Februar 2016
Verlag:Carlsen
Übersetzung:Ingo Herzke


Rezension: Verliebe dich nie in einen Rockstar

Teresa Sporrer – Verliebe dich nie in einen Rockstar


verliebe dich nie in einen rockstar-teresa sporrer

Kurzbeschreibung:

Fange an deinen Lieblingssong zu hassen! Als Taylor an ihrer neuen High School diese merkwürdige Botschaft in ihrem Spind vorfindet, weiß sie zunächst einmal nichts damit anzufangen. Bis sie Monate später auf Hunter Reeves trifft, der nach längerer Abwesenheit seinen – ihren! – Spind wiederhaben will. War die Botschaft etwa für ihn bestimmt? Als sich der Spruch dann noch als Code herausstellt, der zu weiteren Hinweisen führt, ist Taylors Interesse geweckt. Und Hunters auch. Aber seines gilt eher Taylor als der aufkommenden Schnitzeljagd…

[Read more…]

Rezension: Arkadien brennt

Kai Meyer – Arkadien brennt


Kai Meyer - Arkadien brennt

Kurzbeschreibung:

Menschen, die sich in Tiere verwandeln. Blutfehden zwischen Mafiaclans. Die verbotene Liebe zu Alessandro … Rosa braucht dringend Abstand zu den Ereignissen auf Sizilien. Auf den Spuren ihres alten Lebens reist sie zurück nach New York. Aber auch dort kommt sie nicht zur Ruhe. Die mächtigen Stellvertreter der amerikanischen Clans erwarten sie bereits. Dann stößt Rosa auf beunruhigende Details über ihre Vergangenheit. Und über ihren toten Vater. Aber warum spielt dabei immer wieder Alessandro eine Rolle? In Rosa keimt ein schrecklicher Verdacht…

[Read more…]

Rezension: Arkadien erwacht

Kai Meyer – Arkadien erwacht


Kai Meyer-Arkadien erwacht

Kurzbeschreibung:

Schon bei ihrer Ankunft auf Sizilien fühlt sich Rosa, als wäre sie in einen alten Film geraten – der Chauffeur, der ihre zufällige Reisebekanntschaft Alessandro am Flughafen erwartet; der heruntergekommene Palazzo ihrer Tante; und dann die Gerüchte um zwei Mafiaclans, die seit Generationen erbittert gegeneinander kämpfen: die Alcantaras und die Carnevares, Rosas und Alessandros Familien. Trotzdem trifft sich Rosa weiterhin mit Alessandro. Seine kühle Anmut, seine animalische Eleganz faszinieren und verunsichern sie gleichermaßen. Doch in Alessandro ruht ein unheimliches Erbe, das nicht menschlich ist…

[Read more…]