Das beflügelt eure Kreativität und euren Tatendrang sofort!

Eure Gedanken streifen ziellos umher, nichts kann euch für längere Zeit fesseln. Ihr wippt unruhig mit dem Fuß und diverse YouTube-Videos sind spannender, als euer Textprogramm. Alles fühlt sich unglaublich schwer und mühselig an und das Tippen auf der Tastatur gleicht einem Marathon.
Wenn ihr euch so fühlt, dann steckt ihr in einer Sackgasse.
Aber das Gute daran ist, dass ich euch einen Tipp geben kann, eine schnelle Wendung durchzuführen und wieder Fahrt aufzunehmen.

kreativität beflügeln-schreibgruppe gründen

Ihr werdet das Ticken der Uhr gar nicht mehr wahrnehmen und alles um euch herum wird verschwimmen, wenn ihr in einen geradezu berauschenden Schreibfluss zurückfindet. So ging es jedenfalls mir.
Und nun habe ich endlich wieder das Gefühl, dass da Worte in mir drin sind.

Wie kam es dazu?

Als Vergleich: Vorher habe ich immer allein mit meinem Laptop am Tisch gesessen. Manchmal auch im Schneidersitz auf dem Bett. Ein Glas Wasser in Reichweite und manchmal mit dem Abendessen auf der anderen Seite.
Dann lernte ich durch Zufall mehrere Schreiberlinge in meiner Nähe kennen. Sie wohnen vielleicht nicht im gleichen Bezirk, aber der Weg, um sich zu treffen, ist noch völlig in Ordnung.
Einer spontanen Idee nach haben wir unsere Nummern ausgetauscht und fix eine Gruppe gegründet. Die Idee war, dass wir uns doch mal zum Schreiben verabreden könnten. Dass das dann schon eine knappe Woche später umgesetzt wurde, damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet. Ideen verlaufen so oft im Sand und gerade in Gruppen hakt es dann spätestens bei der Terminfindung.
Aber wir haben sogar ganz ambitioniert noch vor unserem ersten Treffen bereits die nächsten Wochen durchgeplant. Wir freuten uns im Vorfeld sehr und dann war der erste Termin auch schon gekommen. Ich fuhr voller Erwartungen und mit meinem Laptop unter dem Arm zu unserem vereinbarten Treffpunkt. Ich war die letzte.
Die anderen hatten alle schon ihre Laptops auf den Knien, oder vor sich auf dem Tisch. Getränke und Naschereien durften natürlich nicht fehlen.

Es läuft!

Was dann geschah, erstaunte mich!
Ich dachte ja, wir würden hauptsächlich quatschen und erzählen, doch dem war nicht so!
Teilweise war es tatsächlich längere Zeit still, nur unterbrochen vom durchgehenden Klappern der Tastaturen. Was für ein Geräusch! Wisst ihr, wie sehr das beflügelt? Anderen Menschen beim Denken zuzusehen und ihre Produktivität so hautnah mitzuerleben, hat meine eigene Leistung extrem gepusht!
Zwischendurch hat sich mal jemand geärgert, weil ihm die Worte fehlten, oder ein Knoten im Gehirn nicht platzen wollte. Oder wir haben uns über diverse Nichtigkeiten ausgetauscht, gelacht, uns gegenseitig Fragen beantwortet. Dieser ungefilterte, unzensierte Austausch hat uns alle unglaublich vorangebracht.
Selbst, wenn ich mich zwischendurch kurz unterhalten hatte, fand ich danach sofort in meine Arbeit zurück.
Dieser Fluss, der bei mir entstanden ist, der hielt auch noch am folgenden Tag an und das musste ich natürlich auch mit den Anderen in Form von Nachrichten teilen.
Kurios war auch, dass es nicht nur mir so ging. Unsere gemeinsam geschaffene Tatenkraft hielt auch bei den anderen noch an.

So findet ihr Kreativität!

Wenn es auch euch momentan an Schaffenskraft, Kreativität und Ideen fehlt, ihr euch nicht dazu aufraffen könnt zu schreiben, dann sucht euch Gleichgesinnte!
Ich kannte die anderen vorher auch nur teilweise, einige gar nicht. Und trotzdem hat man durch das Schreiben sofort eine Verbindung. Und das ist wundervoll.
Darüber hinaus hat bietet dieser erste Anker noch so viele Anknüpfungspunkte mehr und schon ist man stundenlang beschäftigt.

Ich weiß, wir sind bald wieder verabredet und ich freue mich schon heute darauf.
Unsere kleine Gruppe hat mir so einen Antrieb verliehen und ich bin froh, dass ich davon profitieren kann.
Wir nennen es übrigens liebevoll unsere Blogger-WG und wir haben schon zahlreiche Stunden miteinander verbracht.
Wir, das sind hauptsächlich Tina von Mein Buch – Meine Welt, Jess von Schattenwege und ich. Wenn ihre Bachelor-Arbeit es zulässt, dann stößt aber manchmal auch Anna von Fuchsias Weltenecho zu uns.


Könnt ihr euch auch vorstellen, Teil einer solchen Schreibgruppe zu sein, oder zu werden?
Ich kann es nur wärmstens empfehlen. Es wird eurer Kreativität einen großen Schubs geben!

Kommentare

  1. Liebe Ramona,
    wie du weißt bin ich ein Fan eurer Blogger-WG 🙂
    Ich habe das Glück, ein paar Bloggerfreundinnen ganz in meiner Nähe zu haben, sodass wir uns nahezu wöchentlich treffen.
    Auch haben wir geplant, demnächst auch gemeinsam zu tippen und an den Blogs zu arbeiten.
    Letztes Mal war das eine sehr spontane Aktion und es hat ziemlich viel Spaß gemacht.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    • Liebe Nicci,

      ich hab ja auch schon bei dir gesehen, dass du dich auch mit anderen Bloggern triffst… 😉
      Wie schön, dass euer spontanes, gemeinsames Arbeiten euch schon mal viel Spaß gemacht hat.
      Da bin ich gespannt, wie es beim nächsten Mal wird!

      Liebe Grüße
      Ramona

  2. Hallo liebe Ramona!
    Wie du weißt, finde ich eure Blogger-WG total toll und wann immer ich Bilder von euch auf instagram sehe, möchte ich mich am liebsten zu euch beamen! <3 Hier in meiner Umgebung gibt es leider niemanden, mit dem ich sowas aufziehen könnte. Noch ein Grund mehr, wieder in meine Heimat zu ziehen, würde ich sagen!

    Aber zurück zur Produktivität: ich glaube dir sofort, dass das Schreiben innerhalb einer Gruppe viel einfacher von der Hand geht. War das nicht früher auch oft mit den Hausaufgaben so?

    Ganz liebe Grüße,
    Maike

    • Liebste Maike,

      das ist echt schade, dass es in deiner Umgebung niemanden gibt.
      Aber solltest du mal nach HH kommen, bist du jederzeit herzlich eingeladen. 🙂

      Ja, das stimmt. Hausaufgaben haben sich früher auch besser erledigt, wenn man nicht alleine war…

      Liebe Grüße
      Ramona

  3. Hallo Ramona,
    leider wohnen alle Blogger, die ich kenne viel zu weit weg (mindestens 1 Stunde Fahrtzeit mit dem Auto). Hätte ich Blogger hier in der Nähe würde ich mich total gerne einer solchen Gruppe anschließen. Ich stelle mir das gemeinsame Bloggen auch sehr beflügelnd vor. Man kann sich austauschen, man hat vielleicht auch mal Hilfe oder Input, wenn man festhängt und überhaupt machen viele Sachen ja gemeinsam mehr Spaß.
    Schön, dass ihr euch da als so eine wunderbare Gruppe gefunden habt!
    LG
    Yvonne

    • Liebe Yvonne,

      das ist sehr schade…
      Aber wir kannten uns z.B. alle vorher auch nicht.
      Vielleicht lassen sich ja auch neue Kontakte knüpfen?

      Liebe Grüße
      Ramona

  4. Liebe Ramona,

    das klingt wirklich einfach fantastisch!
    Ich habe sogar ein paar Bloggerfreunde in der Nähe, wenn wir uns sehen, ist aber meistens eher ein Austausch, da wir nicht alle „gleichviel“ bloggen. Die Idee finde ich aber fantastisch und kann mir vorstellen, dass das Ganze nicht nur motiviert und produktiv ist, sonndern vor allem auch Spaß macht!
    Vielleicht sollte ich mich da also doch mal mehr hinterklemmen 😉

    Liebste Grüße <3 Jill

    • Liebe Jill,

      wir sind auch echt sehr unterschiedlich.
      Aber gerade das macht es am Ende ja auch so spannend und lehrreich.
      Vielleicht solltet ihr es einfach mal ausprobieren. 🙂

      Liebe Grüße
      Ramona

  5. Hi du
    ich finde deine Idee gut, andererseits merke ich aber, das ich eher ein Mensch bin, der für sich arbeitet, vielleicht liegt das am Alter von mir. Denn ich hab noch gelernt, Dinge ganz allein zu schaffen :). Andererseits musste ich von Anfang an alles alleine machen, weil ich einfach auf mich gestellt war, als ich schon klein war.
    Liebe Grüße und toller Beitrag. Den verlinke ich am Mittwoch bei meiner Bloggerweltreise :).

    • Liebe Nicole,

      ich arbeite auch gerne noch für mich allein, so ist das nicht… 😉
      Es ist eben nur einfach nochmal eine andere Atmosphäre, in einer Gruppe zu arbeiten und ich habe gemerkt, dass mir das zuweilen sehr hilft.
      Jeden Tag könnte ich das aber auch nicht… 😉

      Liebe Grüße und danke für die Verlinkung schon jetzt
      Ramona

  6. Liebe Ramona,

    welch ein schöner Beitrag und welch schöne Geschichte! Ich hab euch schon mehrmals beobachtet und bin auf diese BloggerWG doch recht neidisch. Die gegenseitige Insperation und Ansporn ist wirklich besonders, dass fehlt mir auch. Ich scrolle mich meistens durch Twitter und gelegentlich durch Instagram um mich anzuspornen, aber das Gelbe vom Ei ist das dann auch wieder nicht. Ich würde mich sehr über mehr Zusammenhalt bei den Berlinern/Brandenburger freuen.

    Liebe Grüße
    Jen

    • Liebe Jen,

      zwei Kommentare weiter unten hat auch eine Berlinerin gepostet. 🙂
      Das wäre doch schon mal ein Anfang!
      Ansonsten einfach mal anfragen, die meisten Leute freuen sich eigentlich über Treffen unter Gleichgesinnten.

      Liebe Grüße
      Ramona

  7. Hallo 🙂
    Eine Freundin von mir hat in einer Bookstagram Gruppe den Beitrag gepostet und da hab ich mal vorbei geschaut.
    Ich finde die Blogger-WG Idee echt cool. Ich schreibe selber Kurzgeschichten und hab nicht immer eine Motivation und da finde ich die Idee echt nicht schlecht.
    Liebe Grüße
    Buecherverrueckte 🙂 (Vivi)

    • Liebe Vivi,

      ach wie schön, über welch verschlungene Pfade du hier gelandet bist. 🙂
      Vielleicht habt ihr ja mal Lust, euch auch zu treffen?
      Das wird bestimmt lustig.

      Liebe Grüße
      Ramona

  8. Hey Ramona,

    ich würde mich einer Schreibergruppe sofort anschließen. Ich finde die Idee wirklich toll und besonders finde ich es toll, wenn man es bei sich zu Hause anbietet oder man sich in einem Café trifft oder in Parks – wobei da der Laptop ja nicht ganz so lange hält.
    Ich komme aus Berlin und ich weiß nicht, ob es solch eine Truppe hier gibt oder ob jemand Lust dazu hat.

    Wenn ich zuhause schreibe, dann manchmal im Bett oder auf der Couch und dann liegt auch manchmal mein Freund neben mir und schaut mir zu oder ließt mich. So kann er im Vorfeld schon Mal korrigieren, bevor er es im Anschluss nochmal macht.

    Ich finde deinen Blog sehr schön und bleibe dir gerne als Leser erhalten.

    Viele liebe Grüße
    Lea

    • Liebe Lea,

      in Berlin gibt es doch so einige Blogger.
      Hör dich doch mal um, vielleicht ergibt sich ja was.
      Meistens ist es am besten, einfach mal zu fragen. Eigentlich hat auf ein Treffen unter Gleichgesinnten doch beinahe jeder Lust.

      Ich danke dir, für deine ‚lieben Worte und freue mich, zukünftig öfter von dir zu lesen! 🙂

      Liebe Grüße
      Ramona

Deine Meinung ist mir wichtig und ich freue mich, wenn Du mir schreibst!

*

%d Bloggern gefällt das: