Rezension: Sturmtochter – Für immer verboten

Bianca Iosivoni – Sturmtochter: Für immer verboten


Sturmtochter Für immer verboten von Bianca Iosivoni

Kurzbeschreibung:

Seit jeher herrschen fünf mächtige Clans, die die Elemente beeinflussen können, über Schottland und seine Inseln. Von alledem ahnt die 17-jährige Ava nichts, obwohl sie Nacht für Nacht Jagd auf Elementare macht – die Kreaturen, die ihre Mutter getötet haben. An ihrer Seite kämpft der geheimnisvolle, aber unwiderstehliche Lance. Sie kennt jede seiner Bewegungen, seiner Narben, den Blick aus seinen tiefbraunen Augen. Doch dann entdeckt Ava, dass sie die Gabe besitzt, das Wasser zu beherrschen. Und plötzlich werden die Naturgesetze außer Kraft gesetzt, sobald sie und Lance sich näherkommen…

Ich liebe es!

Tosendes Wasser, brechende Wellen, ungezähmte Wildheit.
Das sind die drei Dinge, die mir zum ersten Band von Sturmtochter von Bianca Iosivoni spontan einfallen.

Ich muss kurz meine Gedanken sortieren, denn ich möchte euch der Reihe nach von mehreren Aspekten erzählen warum mir das Buch gefallen hat.
An oberster Stelle steht wohl das Setting. Die Handlung ist in Schottland angesiedelt. Die Autorin hat dort viel Zeit verbracht und das spürt man einfach so intensiv in jeder Zeile. Die Beschreibungen der Landschaft, des Wassers, des Wetters – das ist sehr mitreißend und berauschend!

Dann haben mich die Figuren begeistert. An erster Stelle steht da natürlich Ava. Sie weiß, was sie will. Ist furchtlos und eigenständig. Wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann wird das auch durchgezogen. Ich mochte auch ihre beste Freundin Brianna total gerne. Die beiden jungen Frauen haben sich ehrlich gerne und jede respektiert und liebt die andere. Lance ist mehr, als nur der gutaussehende Love Interest. Aber da möchte ich nicht zu viel verraten.
Nicht nur die Figuren an sich, auch die Verbindungen und Beziehungen dazwischen haben mir gut gefallen. Ava und ihr Vater haben eine sehr innige Beziehung und ich habe gerne Zeit mit den beiden verbracht.
Die Liebesgeschichte hält sich ein wenig im Hintergrund, aber das hat es mir auch angetan. Ava lässt nicht alles stehen und liegen, weil da plötzlich ein halbnackter, muskelbepackter Typ durchs Bild hopst. Die beiden begegnen sich auf Augenhöhe und sie definieren sich nicht nur über die Anziehung zueinander.
Da bin ich gespannt, wie sich die ganze Dynamik zwischen den einzelnen Figuren entwickeln wird.

Und dann hat es mir die Geschichte insgesamt einfach angetan.
Die Magie der Elemente, die Sturmkrieger…
Die Stimmung hat mich komplett gepackt und das war ein schönes Gefühl.
Nur sag mal, liebe Bianca, warum müssen wir jetzt so lange auf Teil 2 von Sturmtochter warten?

Für weitere Buchtipps und Leseempfehlungen schaut euch bei meinen anderen Rezensionen auf meinem Buchblog um.

Kaufen:amazon.de* (Werbung) | Verlag
Format:Paperback
ISBN:9783473585311Bewertung:
Erscheinungstermin:Juni 2018flügelflügelflügelflügelflügel
Verlag:Ravensburger Buchverlag
Übersetzung:

Comments

  1. Liebe Ramona,

    so eine schöne Rezension. Es freut mich total, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat. ich fand es einfach großartig und kann den zweiten Teil kaum noch erwarten!

    Liebste Grüße
    Ivy

  2. Liebe Ramona,

    wie schön, dass dich das Buch so begeistern konnte!
    Hätte ich es noch nicht gelesen, dann hätte ich spätestens jetzt dazu greifen wollen 😉
    Ich fand die Geschichte auch wirklich toll, aber bei mir ist der Funke leider nicht ganz übergesprungen, manchmal ist das leider so.

    Liebste Grüße <3 Jill

  3. Ich habe die Sturmtochter auch verschlungen! Besonders Skye hat es mir angetan, da war ich nämlich selbst schon. Und es ist wunderschön.
    Liebe Grüße
    Sarah

Speak Your Mind

*

%d Bloggern gefällt das: