Rezension: Jane Austen bleibt zum Frühstück von Manuela Inusa | Kielfeder

Rezension: Jane Austen bleibt zum Frühstück

von Ramona
6 Kommentare

Manuela Inusa – Jane Austen bleibt zum Frühstück


jane austen frühstück inusa

Kurzbeschreibung:

Was würden Sie tun, wenn Sie morgens eine Fremde in Ihrem Bett vorfinden würden, die sich dann auch noch als die echte Jane Austen entpuppt? Die vom Liebeskummer geplagte Buchhändlerin Penny Lane ist erst mal schockiert, doch dann ist die Freude über ihren unerwarteten Gast groß – denn wer kennt sich in Herzensangelegenheiten besser aus als ihre Lieblingsschriftstellerin? Während Penny die Autorin mit Falafel, langen Hosen und Fernsehern vertraut macht, hilft ihr Jane mit Verstand und Gefühl in Sachen Liebe auf die Sprünge. Doch wer hätte gedacht, dass nicht nur Penny ihren Mr. Darcy finden würde?

Möglichst JETZT!

Auf den neuen Roman von Manuela Inusa wurde ich durch das schöne Cover und die Kurzbeschreibung aufmerksam.
Jane Austen ist uns ja wohl allen ein Begriff.
Und gerade diese Autorin spielt eine Hauptrolle in diesem Buch!
Zu Beginn war ich kurz etwas verwirrt, als ein Szenenwechsel erfolgte, doch das legte sich ganz schnell.

Besonders hervorzuheben ist die sehr gute und einfühlsame sprachliche Trennung der beiden Protagonisten.
Ich weiß nicht, ob ich mir das zugetraut hätte, den zwei Figuren unabhängig voneinander eine Stimme zu geben. Das ist der Autorin nämlich wirklich großartig gelungen!
Jane Austen klingt absolut authentisch und hebt sich ab.
Aber auch die Veränderung der Figuren ist beeindruckend.
Manuela Inusa gelingt es, eine seelische Tiefe zu erzeugen, die den Leser sofort in das Buch zieht und die mich wünschen ließ, es würde nie enden.

Die Geschichte war schön, einfach nur schön.
Ich von meiner Seite her kann wirklich nichts Negatives über dieses Buch sagen.
Ich kann nur empfehlen, dass ihr es unbedingt möglichst JETZT lesen müsst!
Wirklich!
Jeder Fan von Liebesgeschichten und/ oder von Jane Austen kommt garantiert auf seine Kosten.

Kaufen:amazon.de* (Werbung)
Format:Taschenbuch
ISBN:9783734101793Bewertung:
Erscheinungstermin:November 2015
Verlag:blanvalet
Übersetzung:


Diese Beiträge könnten euch auch gefallen

6 Kommentare

Lotta 11. Januar 2016 - 15:29

Hallöchen Ramona,
ach das Buch klingt wirklich süß. Schon als du auf Twitter darüber geschrieben hast, habe ich gedacht, dass ich es mir mal genauer ansehen muss, aber irgendwie habe ich es dann wieder vergessen. Jetzt habe ich es mir aufgeschrieben und es wird nicht wieder so schnell vergessen. 😀
Eine sehr schöne Rezension.

Liebst, Lotta

Antwort
die Sammlerin 11. Januar 2016 - 17:22

Meine Freundin ist Buchhändlerin, liebt Jane Austen und hat im Januar Geburtstag.
Yes.
Ich bin auf der Suche nach einem Buch für sie, dass sie nicht kennt.
Danke fürs Teilen.
Und schon wird morgen ein Taschenbuch gekauft.

Liebe Grüße
die Sammlerin

Antwort
Netzlektüre #18 | SuBtastisch 9. Februar 2016 - 11:36

[…] tolle Rezension über „Jane Austen bleibt zum Frühstück“ von Manuela Inusa auf Kielfeder – da musste ich mir das Buch gleich […]

Antwort
#Leseparty statt #lbm16 - Update | SuBtastisch 21. März 2016 - 8:40

[…] daran vorbeikam. „Jane Austen bleibt zum Frühstück“ habe ich zum Beispiel bei „Kielfeder“ gesehen und aufgrund der Rezension gekauft. Aber oft gehe ich auch in meinen […]

Antwort
Rezension: Auch donnerstags geschehen Wunder v Manuela Inusa | Kielfeder 12. Juni 2017 - 0:06

[…] übrigens auf weitere Romane von Manuela Inusa neugierig ist, der sollte sich auch „Jane Austen bleibt zum Frühstück“ anschauen. Das Buch kann ich sehr […]

Antwort
[Buchsaiten Blogparade] Jahresabschluss 2016 | Kielfeder 16. August 2017 - 20:22

[…] kann ich sofort beantworten! Das ist erstens Manuela Inusa! Sie hat sich mit „Jane Austen bleibt zum Frühstück“ direkt in mein Herz geschrieben. Jetzt bin ich schon ganz gespannt, was wohl als nächstes von ihr […]

Antwort

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: