Schmuckfedern vom 05.03.17 | #11

schmuckfedern-kielfeder-linkliste

Keine Woche vergeht, in der ich nicht empfehlenswerte Beiträge für meine neuen Schmuckfedern entdecke. Ich möchte euch einfach so viel zeigen, dass meine Liste immer, immer länger wird.
Ich danke den vielen grandiosen Schreiberlingen für ihren Fleiß und ihr Leidenschaft!

Ist dir eigentlich aufgefallen, dass ich rechts den Bereich ein wenig auf- und umgeräumt habe? Gerne kannst du mir mal sagen, wie dir das gefällt. Und auch meine Übersicht aller Rezensionen habe ich ein wenig aufgeräumt. Du kannst jetzt direkt oben auf einen Buchstaben klicken und musst nicht mehr ewig scrollen.
Diese Anmerkungen ganz kurz in eigener Sache, ehe du deine Aufmerksamkeit jetzt wieder den anderen, großartigen Bloggern widmen kannst.

Wenn du Stöbern magst, so findest du hier die Schmuckfedern vom letzten Mal.


Marie von Wortmalerei hat einen sehr lesenswerten Beitrag zu einer Blogparade geschrieben und darin Bücher mit den Themen „Trauer und Verlust“ vorgestellt. Daraus kann man einige Tipps mitnehmen! Ein paar der Bücher kannte ich nämlich tatsächlich auch noch nicht.


Nana hat einen schönen Beitrag über den Ernst des Lebens geschrieben und wie er einfach immer und immer wieder an die Tür klopft. Man denkt so oft, jetzt müsse man doch eigentlich erwachsen sein. Und ist es dann aber doch wieder nicht.


Die wundervolle Vanessa von Bibliometasia hat ein neues Blogformat eingeführt. Sie berichtet jetzt mehr oder weniger regelmäßig, wie ihre Woche so verlaufen ist. Liest du solche privaten Plauderstündchen zwischendurch auch mal gerne?


Petzi von Die Liebe zu den Büchern hat pünktlich zum Tag der Liebe im letzten Monat 10 Bücher fürs Herz vorgestellt. Eine schöne Runde, in der auch einige meiner persönlichen Lieblings-Liebes-Favoriten zu finden sind. Deine auch?


Evi, ehemals Books in my World, heißt nun Literat(o)ur! Das nur für dich zur Info, falls es dir noch nicht aufgefallen ist. Auch Evi hat zum Valentinstag Liebesromane vorgestellt. Allerdings sind es diesmal die 10 schönsten Liebesromane aus den Frühjahrsprogrammen der Verlage. Stöbern lohnt sich!


Und zur Freude des neuen Monats noch eine kleine Einstimmung:




Das waren sie schon wieder, meine Schmuckfedern. Viel Spaß beim Stöbern!

Konntest du eine Entdeckung aus meinen Empfehlungen mitnehmen? Dann schreib mir das in die Kommentare.

Schmuckfedern vom 19.02.17 | #10

schmuckfedern-kielfeder-linkliste

Keine Woche vergeht, in der ich nicht empfehlenswerte Beiträge für meine neuen Schmuckfedern entdecke. Ich möchte euch einfach so viel zeigen, dass meine Liste immer, immer länger wird.
Ich danke den vielen grandiosen Schreiberlingen für ihren Fleiß und ihr Leidenschaft!

Wenn du Stöbern magst, so findest du hier die Schmuckfedern vom letzten Mal.


Bei der lieben Clara von Tastesheriff bin ich immer wieder unterwegs, um dort zu stöbern. Sie hat einen wirklich inspirierenden Blog. Nun hat sie sich für das Jahr 2017 eine persönliche Ordnungschallenge erstellt, die mich wiederum sehr motiviert. Das sind alles kleine und machbare Schritte und das ich momentan stark in der Auseinandersetzung mit dem Thema „Ordnung“ und „Menge von Dingen“ stehe, das wisst ihr ja auch.


Autoren setzen sich ständig mit Lob und Kritik zu ihren Büchern und Texten auseinander. Dass das nicht immer einfach ist, haben wir als ihre Leser auch mitbekommen. Nun hat eine Autorin, Andrea Bottlinger, auf eine Rezension geantwortet. Das ist tatsächlich sehr unüblich, aber ich finde ihre Antwort so lesenswert, dass ich sie mit dir teilen möchte.


Kennst du die Studien darüber, dass es uns unglücklich macht, wenn wir die perfekte Welt unserer Freunde auf Facebook betrachten? Ich bin mir sicher, du hast schon davon gehört. Diese vielen Zusammenschnitte einer sehr unglücklichen Gruppe von Facebook-Nutzern hat das Makellosmag einen Beitrag gewidmet und dort über die Facebook-Freundin geschrieben. Sehr lesenswert, das darf nicht an dir vorbeigehen!


Bei Sandra von Piglet and her Books habe ich schon vor ein par Wochen eine sehr lesenswerte Gedankensammlung zu der Frage „Sollte man Bücher lesen, in denen schwierige Themen behandelt werden“ gelesen. Sie bezieht sich auf einen Artikel, in dem die Verfasserin die Leser auffordert, keine Bücher und Autoren zu unterstützen, die über Rassismus, oder Homophobie schreiben. Sandra hat sich dazu Gedanken gemacht, die ich so unterschreibe!


Bei Sophie von Literaturen hat sich schon vor ein paar Wochen Gedanken über die Angst vor dem Abgrund gemacht. Was genau sich dahinter verbirgt, solltet ihr unbedingt bei ihr nachlesen!


Das waren sie schon wieder, meine Schmuckfedern. Viel Spaß beim Stöbern!

Konntest du eine Entdeckung aus meinen Empfehlungen mitnehmen? Dann schreib mir das in die Kommentare.

Schmuckfedern vom 29.01.17 | #9

schmuckfedern-kielfeder-linkliste

Meine letzten Schmuckfedern sind glatt etwas zu knapp ausgefallen.
Das ändert sich diese Woche aber total!
Und eigentlich habe ich noch gefühlt drölfzig Links in der Pipeline, die ich dir zeigen könnte… Aber daran sieht man einfach nur, wie kreativ und umtriebig die Bloggerszene ist!

Wenn du Stöbern magst, so findest du hier die Schmuckfedern vom letzten Mal.


Anna von InkOfBooks hat sich vor kurzem zu den derzeitigen Covern im Jugendbuchbereich auf ihrem Blog geäußert. Der Carlsen Verlag hat dabei einiges abbekommen und daraus ist jetzt aber ein Interview zum Thema „Wie entsteht ein Buchcover?“ entstanden. Das finde ich sehr spannend, da wirklich tiefe Einblicke gewährt werden und man als reiner Leser so auch etwas über den Verlagsalltag erfahren kann! Außerdem liefert es auch einige Denkanstöße, warum und wieso welches Cover eventuell so aussieht.


Wie süß es sein kann, mit einem Bücherwurm zusammenzuleben, das hat Nana anhand eines Buchkaufs beschrieben. Ihr Freund kommt zwar nicht übermäßig viel zu Wort, aber zwischen den Zeilen muss man einfach nur schmunzeln. Wer sich da nicht wiedererkennt, da weiß ich auch nicht weiter…


Wie wird man zum Star bei Instagram? Eine Frage, die sich wohl auch schon so mancher Bookstagrammer gestellt haben dürfte… Zwei Mädels haben ein Experiment gemacht. Natürlich nicht mit Büchern, sondern mit Menschen. Und welch erschreckende Erkenntnis sie gezogen haben, solltest du unbedingt nachlesen. Man weiß, dass viele Mädchen heutzutage ein verschobenes Selbstbild haben. Aber selbst, wenn Manipulationen offensichtlich sind, wird darüber hinweggesehen…


Die liebe Simone von Leselurch feiert mit ihrem Blog schon den 6. Geburtstag! Alles, alles Liebe und mach weiter wie bisher! Wer Lurchi bis jetzt noch nicht kennt, sollte das bitte jetzt gleich ändern.


Du kennst sie bestimmt auch: Die Leseflaute. Jessie von Jessies Bücherkiste hat jetzt für dich 5 Tipps, um mehr zu lesen aufgeschrieben. Natürlich finden sich darunter auch die Klassiker, aber manchmal hat man das dann einfach nicht mehr so auf dem Schirm. Oder es muss ja auch keine Leseflaute sein, sondern einfach zu viel Stress, oder viele Termine. Zahlreiche Gründe halten uns vom Lesen ab, aber mit den Ausreden ist es jetzt vorbei.


Wisst ihr was? Ich bin momentan ein riesiger Fan von Lotta! Ok, ich mochte sie vorher auch schon, aber seit Anfang des Jahres verfolge ich ihre Beiträge nahezu stalkermäßig, denn sie berichtet über ihre neue Form der Ernährung: Low Carb. Da ich das total spannend finde, aber viele Leute nicht mag, die trotzdem wieder so kompliziert kochen, bin ich total in Lotta verliebt. Denn bei ihr scheint das alles total simpel zu sein. Normale Zutaten, die jeder kennt und keine komplizierten Zutatenlisten. Sie inspiriert mich gerade total und ich finde, du solltest unbedingt bei ihr vorbeischauen!


Stress und Überbelastung sind in der heutigen Zeit immer wieder Thema. Petzi von Die Liebe zu den Büchern hat dazu ein spannendes Buch unter die Lupe genommen. Damit wird man angeleitet, sich immer wieder ein bisschen Zeit für sich selbst zu reservieren und den Stress von sich abfallen zu lassen. Definitiv eine interessante Motivation und Herangehensweise und bei mir ist das Buch auf der Wunschliste gelandet.


Das waren sie schon wieder, meine Schmuckfedern.

Konntest du eine Entdeckung aus meinen Empfehlungen mitnehmen? Dann schreib mir das in die Kommentare.

Schmuckfedern vom 22.01.17 | #8

schmuckfedern-kielfeder-linkliste

Wow, meine erste Schmuckfedern-Linksammlung in diesem Jahr!
Und ich habe schon wieder so viel gespeichert gehabt. Das ist echt der Wahnsinn!
Da möchte ich dir immer so viel zeigen, was du auf keinen Fall verpassen darfst… Aber das ist auch gut so. Wäre ja schade, wenn es nicht so wäre, oder?

Wenn du Stöbern magst, so findest du hier die Schmuckfedern vom letzten Mal.


Maike von Kunterbunte Flaschenpost sagt Dankeschön und auf Wiedersehen! Als ich diesen Titel das erste Mal gelesen habe, ist mir glatt das Herz stehen geblieben! Maike ist mir als Bloggerin sehr ans Herz gewachsen und ich hoffe, sie in diesem Jahr mal in natura kennenlernen zu dürfen. Wer wissen möchte, warum ich so verliebt in sie bin, sollte ihren Blogpost lesen!


Tilman von 54books hat 11 verfilmte Biografien vorgestellt. Das ist echt spannend und du solltest dir diese Liste unbedingt mal zu Gemüte ziehen. Praktischerweise hat er auch überall die Trailer zu den Filmen eingebunden.


Über Challenges hatte ich kürzlich ein paar meiner Gedanken veröffentlicht. Damit kann ich mich nicht so richtig anfreunden, obwohl ich die Ideen meistens großartig finde. Nun hat Jule von Jules Leseecke sich aber den Diogenes Buchclub ausgedacht und auf diese schöne Idee möchte ich gerne hinweisen. Es ist schön zu lesen, dass sie ihre Liebe zu Diogenes entdeckt hat und ihr Ausdruck verleihen möchte.


Bei Petzi ist eine neue Kategorie auf dem Blog eingezogen: Der Samstagskaffee. Sie hat das Rad nicht neu erfunden, aber möchte jetzt auch mehr oder weniger regelmäßig lesenswerte Beiträge, Tipps und Entdeckungen der Woche mit ihren Lesern teilen. Das finde ich eine gute Idee, denn vom Teilen bin ich auch ein Freude. Das siehst du ja auch immer wieder an meinen Schmuckfedern…


Das waren sie schon wieder, meine Schmuckfedern.

Konntest du eine Entdeckung aus meinen Empfehlungen mitnehmen? Dann schreib mir das in die Kommentare.

Schmuckfedern vom 18.12.16 | #7

schmuckfedern-kielfeder-linkliste

In wenigen Tagen ist Weihnachten und überall ist es bereits festlich geschmückt.
Also naja, von wegen überall, bei mir zum Beispiel noch nicht.
Es gibt auch Ausnahmen! 🙂
Ich widme mich jetzt meinem Urlaub und ich weiß auch noch nicht, ob dies die letzten Schmuckfedern in diesem Jahr sein werden. Wer weiß. Schreibt gute Post…. 😉

Wenn du Stöbern magst, so findest du hier die Schmuckfedern vom letzten Mal.



Auf dem schönen Blog Schokohimmel gerate ich regelmäßig in Verzückung. Und als würde ich in der Weihnachtszeit nicht schon sowieso unglaublich viel Ungesundes in mich hineinschaufeln, so habe ich jetzt das Rezept Cheesecake trifft Rührteig gefunden. Schau da bloß auf keinen Fall rein. Deine Hüften werden es dir danken. Oder vielleicht doch. Man gönnt sich ja sonst nichts… 😉


Weihnachten ist auch die Zeit der Geschenke. Erst diese Woche habe ich zwei Mal zu dem Thema geschrieben. Erst war es ein lange Liste an Empfehlungen, was man Bücherwürmern statt Büchern schenken kann und dann verfasste ich noch einen Brief. Einen Brief an Menschen, die Leseratten nicht gerne Bücher schenken. Wer aber dieses Jahr mal ganz bewusst schenken möchte, dem empfehle ich diesen Beitrag. Schau Alex vom Blog live life green stellt 24 persönliche Geschenkideen ganz ohne Konsum vor.


Auf dem Blog Stehlblüten wurde vor kurzem der Instagram-Trend thematisiert, warum neuerdings immer wieder Bücher angezündet werden. Rechtfertigen Klicks die Mittel oder Warum Bücher verbrennen nicht cool ist. Solltet ihr euch durchlesen, denn das ist ein Thema, was man dringend reflektieren sollte, wie ich finde!


Bei Influenza Bookosa könnt ihr passend zur Weihnachtszeit
Bastelideen für Literatur-Infizierte finden. Ja, der Artikel ist aus dem letzten Jahr, aber deshalb nicht weniger aktuell. Immerhin ist jedes Jahr wieder Weihnachten und jedes Jahr kann man solche Tipps und Anregungen wieder gut gebrauchen. Deshalb möchte ich dir empfehlen, einen Blick in diesen Artikel zu werfen.


Der Autor Matt Haig dürfte dir bestimmt ein Begriff sein. Spätestens aber, wenn ich sein Buch „Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben“ erwähne. Klingelt es bei dir? Nun hat Marcus im Bücherkaffee sein neues Buch „Ein Junge namens Weihnacht“ als Geschenkidee empfohlen und weil mir das so gut gefallen hat, möchte ich dir das auch nicht vorenthalten. Ich denke, es ist sicherlich gut, wenn man reinschaut, denn Matt Haig ist ja wirklich ein sehr besonderer Autor.


Die liebe Steffi vom Blog Buchstabenregen hat die Stadtbibliothek Stuttgart vorgestellt. Ich habe schon so viele Fotos dieses zauberhaften Ortes gesehen und jedes Mal überkommt mich diese unglaubliche Sehnsucht, mir das selbst einmal anschauen zu können. Findest du nicht auch, dass jede Stadt eine so wunderschöne Bibliothek bräuchte? Ich bin immer wieder verliebt!


Challenges gibt es in jedem Jahr und Favola organisiert für 2017 eine Fischer-Challenge. Der Fischer Verlag veröffentlicht ja wirklich immer so viele tolle Bücher und da kann man sicherlich einige Aufgaben gut erfüllen. Ist das etwas für dich, oder kannst du mit Challenges schon nichts mehr anfangen?


Brösel von Brösels Bücherregal ist dir sicherlich ein Begriff. Auch sie hat sich für 2017 eine Art Challenge überlegt. Man kann jeden Monat neu entscheiden, ob man gerne mitmachen möchte. Grob gesagt geht es darum, das nächste Jahr zu einem Jahr der Königskinder zu machen. Die Bücher dieses Verlags bekommen nicht die Aufmerksamkeit, die sie verdient haben und deshalb finde ich, muss man das unbedingt unterstützen! Im Januar geht es schon damit los, dass gemeinsam „Salz für die See“ gelesen wird. Dadurch, dass das Buch bei mir auch noch auf dem SuB liegt, kann ich mich da gleich anschließen.


Das waren sie schon wieder, meine Schmuckfedern.

Konntest du eine Entdeckung aus meinen Empfehlungen mitnehmen? Dann schreib mir das in die Kommentare.

%d Bloggern gefällt das: