Rezension: Wie viel wiegt mein Leben?

Antonia C. Wesseling – Wie viel wiegt mein Leben?


Wie viel wiegt mein Leben Warum wir bei Magersucht über den Tellerrand schauen müssen von Antonia C Wesseling-Rezension

Kurzbeschreibung:

Mit 14 Jahren stellt Antonia von heute auf morgen das Essen ein. Die Ärzte tun ihr Problem als vorübergehendes Pubertätsphänomen ab, bis sie eines Tages in der geschlossenen Psychiatrie landet. Diagnose: Magersucht. In den folgenden Jahren bestimmt die Erkrankung ihr Leben. Ihr Umfeld und sie selbst sind ratlos. Niemand versteht: Warum möchte sich ein ansonsten kerngesunder, fröhlicher Teenager zu Tode hungern?
Drei Klinikaufenthalte und mehrere ambulante Therapien helfen Antonia dabei, die Sprache ihrer Psyche zu entschlüsseln. Nach und nach durchschaut sie die Mechanismen, die hinter der Anorexia nervosa stecken, und erkennt: Es geht gar nicht ums Dünnsein. Die Ursachen für die gefährliche Essstörung liegen tiefer: Antonia ist unzufrieden mit sich selbst, fühlt sich zu laut, zu anstrengend, zu viel.
In ihrem Buch erzählt sie ihre persönliche Geschichte, räumt mit gängigen Klischees über Essstörungen auf, erklärt, warum die Magersucht ein Hilfeschrei der Psyche ist und reicht Betroffenen wertvolle Ratschläge. Darüber hinaus kommt ihr ehemaliger Therapeut, der Chefarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie Duisburg, als Experte zu Wort.

[Read more…]

Rezension: Der Ruf der rosa Delfine

Sy Montgomery – Der Ruf der rosa Delfine


Der Ruf der rosa Delfine von Sy Montgomery-Rezension

Kurzbeschreibung:

Sy Montgomery ist mit ihrem Bestseller „Rendezvous mit einem Oktopus“ in die erste Liga der Nature Writer vorgestoßen, auch in Deutschland. Doch nicht nur Oktopoden liegen der Naturforscherin und Autorin am Herzen – sie hat für viele faszinierende Kreaturen Leib und Leben riskiert, aber insbesondere für die rosa Amazonas-Delfine. Viermal ist sie ins Amazonas-Delta gereist, um ihnen auf die Spur zu kommen, wurde von Ameisen gebissen, teilte mit Spinnen das Quartier und schwamm mit Piranhas.
Schnell wird ihr klar: Man kann den rosa Delfin nicht erfassen, wenn man nicht begreift, wo er in der Evolution steht und welche Rolle er im Ökosystem Regenwald spielt – es ranken sich zahlreiche Mythen um die „Botos“, die Amazonas-Bewohner verehren und fürchten sie. Sy Montgomery begegnet allen auf Augenhöhe: Den »Indigenas«, die mit dem ständigen Schwund ihres Lebensraumes ringen müssen, den Forscher*innen, die ihr Leben dem Studium des Amazonas-Deltas gewidmet haben, und nicht zuletzt den Tieren und Pflanzen der Region.

[Read more…]

Unfollow: Zerstört Instagram unser Leben?

Kürzlich habe ich Unfollow. Wie Instagram unser Leben zerstört von Nena Schink gelesen. Die junge Journalistin setzt sich in ihrem Buch kritisch mit der Jagd nach Followern und Likes auseinander. Mit dem Wahn, immer noch perfektere Bilder an noch unglaublicheren Orten zu fotografieren. Und mit dem millionenschweren Business, was bei einigen Influencer*innen mittlerweile hinter den Accounts steht.

Unfollow-Zerstört Instagram unser Leben

[Read more…]