Search Results for: wort zum sonntag

[Mein Wort zum Sonntag] #03/16

wort zum sonntag

Ihr Lieben,

meine Einleitung zum „Wort am Sonntag“, die Gründe und der Sinn dahinter, das findet ihr alles in meinem ersten Beitrag.

Es ist schon wieder so viel Zeit vergangen und es haben sich mittlerweile einige Artikel angesammelt, die ich mit euch teilen möchte.
Heute ist Sonntag und deshalb müsst ihr euch unbedingt die Zeit für diese tollen Fundstücke nehmen…

1.

Auf booknerds.de ist ein großartiges Interview mit Benedict Wells zu seinem neuen Buch „Vom Ende der Einsamkeit“ veröffentlich worden. Wirklich ganz toll! Müsst ihr unbedingt lesen!

2.

Bei Papiergeflüster erfahrt ihr alles rund um das Überleben auf der Leipziger Buchmesse. Ihr Beitrag richtet sich sowohl an „normale“ Messebesucher, als auch an akkreditierte Blogger. Da ich mehrmals bestätigend nicken musste, ist dieser Beitrag eine gute Empfehlung für euch!

3.

Hannah von Wonderworld of Books hat „Mein Herz wird dich finden“ von Jessi Kirby ebenfalls gelesen und rezensiert und weil ich ihre Worte so schön finde, muss ich sie einfach mit euch teilen. Nicht nur, weil sie der gleichen Meinung ist, wie ich, auch weil ich einfach mag, was sie zum Buch zu sagen hat. Ein weiterer Kaufgrund für euch… 😉

4.

Tati vom Bücherquatsch hat eine neue Beitragsreihe ins Leben gerufen. Den Anfang macht sie mit Kim Nina Ocker und es ist ein sehr frisches und leichtes Interview entstanden. Die Fragen sind nicht ausgelutscht und das macht es auch so erheiternd, es zu lesen. Solltet ihr reinlesen!

Hand aufs Herz: Welchen Link habt ihr euch angeschaut?

[Mein Wort zum Sonntag] #02/16

wort zum sonntag

Ihr Lieben,

meine Einleitung zum „Wort am Sonntag“, die Gründe und der Sinn dahinter, das findet ihr alles in meinem ersten Beitrag.

Jetzt beginnt das neue Jahr und ich möchte euch gerne wieder zeigen, welche Artikel mich begeistert, berührt und bewegt haben. Was ich mit euch teilen möchte…

1.

Debbie von Wolkenweiss hat einInterview mit Ute Nöth von Hoffmann und Campe geführt. Dabei geht es um die Zusammenarbeit zwischen Bloggern und Verlagen. Mich persönlich hat der Text sehr interessiert, weshalb ich euch ihn unbedingt empfehlen muss.

2.

Auch ein zweites Interview mit Hilke Schenck von Carlsen ist von dieser Reihe schon veröffentlicht. Muss ich euch deshalb auch empfehlen!

3.

Wenn ihr gerne wissen möchtet, was euch das Leben als Buchblogger erleichtert, dann schaut doch mal bei Tintenmeer vorbei. Sie hat Tools für Buchblogger zusammengestellt, die man sich unbedingt anschauen sollte.

4.

Einen großartigen Beitrag hat Kattascha zum Thema „Was man wissen sollte, bevor man die AfD wählt“ geschrieben. Da ich nun auch wirklich kein Fan dieser Partei bin, kann ich jedem nur raten, sich diese Auflistung anzuschauen. Sie hat sich das Parteiprogramm angeschaut und führt dem Leser vor, wie viel Müll darin zu finden ist. Das habe ich vor Jahren mal im Politikunterricht gemacht und ich habe gesehen, dass sich in der Zeit tatsächlich nichts geändert hat. Es ist wirklich gut, wenn man seine politische Meinung hinterfragt! Gerade dann, wenn man meint, man müsse die AfD wählen. Diese Partei hat absolut nichts in Deutschland zu suchen! Wenn es nach mir ginge, dürfte es sie gar nicht geben. Solches Gedankengut bringt uns schneller in eine neue „Hitler-Zeit“, als manche sich das vorstellen können.

5.

Nicole von Nicole liest arbeitet seit einiger Zeit als Buchhändlerin und auf ihrem Blog erzählt sie jetzt von ihrem ersten Monat im Leben einer Buchhändlerin. Ein schöner Bericht aus dem Nähkästchen, den ich euch gerne empfehle.

6.

Auch Sophie vom Blog Literaturen ist Buchhändlerin. Und jetzt ist ihr etwas unglaubliches passiert. Ihr kennt sicherlich die Vorfälle, in denen Blogger von anderen Bloggern kopieren und deren Texte dann als ihre eigenen ausgeben. Sophie fand eine ihrer Rezensionen jetzt im Kulturteil vom Hamburger Abendblatt. Ehe ihr euch jetzt aber alle hochschaukelt, lest bitte ihren Text. Darunter sind mittlerweile auch Anmerkungen, dass man sich um eine Klärung des Falls bemüht.

[Mein Wort zum Sonntag] #01/16

wort zum sonntag

Ihr Lieben,

meine Einleitung zum „Wort am Sonntag“, die Gründe und der Sinn dahinter, das findet ihr alles in meinem ersten Beitrag.

Jetzt beginnt das neue Jahr und ich möchte euch gerne wieder zeigen, welche Artikel mich begeistert, berührt und bewegt haben. Was ich mit euch teilen möchte…

1.

Mona vom Tintenhain hat sich Gedanken darüber gemacht, ob wir Blogger übersättigt von zu viel Input sind. Eine interessante Frage, die man sich mal durch den Kopf gehen lassen sollte.

2.

Petzi von Die Liebe zu den Büchern hat einen ganz tollen Jahresrückblick“ geschrieben. Er ist sehr umfangreich und liebevoll aufbereitet und deshalb müsst ihr den unbedingt anschauen!

3.

Bei den Mädels von Herzpotenzial steht wieder die Kehrwoche an. Sie wollen gemeinsam die Altlasten beseitigen. Ich bin auch dabei und noch sehr zuversichtlich…

4.

Noch bis zum 06.01. könnt ihr bei der Blogparade von Buchsaiten mitmachen. Ich habe meinen Beitrag auch schon eingeschickt. Und auch wenn ihr nicht mitmacht, behaltet die Aktion doch trotzdem im Auge.

5.

Tatze vom Bücherquatsch hat sich einen sehr schönen Jahresrückblick verfasst. Sehr umfangreich und voller Details. Hat mir sehr gut gefallen und lädt zum Lesen ein.

6.

Frau Hölle stellt ihren Lesern einen Brush Lettering Guide für Anfänger zu Verfügung. Ich bin ja immer so beeindruckt von den Werken anderer Künstler. Und ich würde das auch so gerne können. Wem geht es genauso?

Welche Beiträge könnt ihr mir empfehlen? Gerne mit Verlinkung in den Kommentaren!
Alles Liebe,
eure Ramona ♥

[Mein Wort zum Sonntag] #21

wort zum sonntag

Ihr Lieben,

meine Einleitung zum „Wort am Sonntag“, die Gründe und der Sinn dahinter, das findet ihr alles in meinem ersten Beitrag.

Wer gerne wissen möchte, welche Dinge, Links und Artikel ich in dieser Woche interessant fand, kann einfach weiterlesen.

1.

Ramona lernte ich nun endlich auf der Frankfurter Buchmesse kennen und sie hat einen sehr schönen Bericht zur Messe geschrieben. Müsst ihr mal reingucken.

2.

Auf dem Blog „Die Prüfkiste“ ist ein herrlicher Artikel zum Thema „Der perfekte Blogger“ erschienen. Na, wie viele Punkte könnt ihr abhaken? Wie perfekt seid ihr? 😉 Ach und damit es nicht wieder falsch verstanden wird: Diese Fragen bitte nicht allzu ernst nehmen…

3.

Deborah von Wolkenweiß war richtig fleißig und hat ihre schönen Messeberichte gleich im Anschluss an den jeweiligen Tag geschrieben und auch gepostet! Vor so viel Konsequenz muss ich ehrlich den Hut ziehen! Es war total schön, sie wiederzusehen und natürlich dann auch, die Eindrücke ihrer Tage so schnell nachzuverfolgen.

[Mein Wort zum Sonntag] #20

wort zum sonntag

Ihr Lieben,

meine Einleitung zum „Wort am Sonntag“, die Gründe und der Sinn dahinter, das findet ihr alles in meinem ersten Beitrag.

Wer gerne wissen möchte, welche Dinge, Links und Artikel ich in dieser Woche interessant fand, kann einfach weiterlesen.

1.

Das Endgame-Rätsel ist geknackt! Und Nicole von LilStar hat auf ihrem Blog ein Interview mit dem hartnäckigen Superhirn veröffentlicht. Spannend, wie sehr man sich an eine Sache dranhängen kann. Ich weiß, dass ich dieses Rätsel nicht hätte lösen können. Ich verstehe ja schon die Andeutungen des Gewinners in dem Interview nicht… 😉 Wie geht es da euch?

2.

Lotta von Lottasbücher hat den „Kalender für kontrolliertes Chaos“ vorgestellt. Echt witzig und definitiv lesenswert.

3.

Bei Jess von primeballerina kann man momentan alle 3 Teile der Reihe von Sabine Kornbichler gewinnen. Diese Chance bekommt ihr im Zuge einer Blogtour, rund um den neuesten Roman der Autorin. Es gibt also ganz viele lesenswerte Beiträge.

4.

Mögt ihr Märchen? Oder märchenhafte Geschichten mit Prinzen und Prinzessinnen, Feen und Flüchen? Dann seid ihr ja bei der Challenge von Prowling Books genau richtig! Ich möchte sie euch auf jeden Fall empfehlen.

5.

Es wurde wieder etwas beim Blog „Die Seitenflüsterer“ gepostet! Eingestiegen wurde mit einer schönen Rezension zum neuen Buch von Emily Bold – Lichtblaue Sommernächte. Schnell reinklicken und freuen. 🙂

[Mein Wort zum Sonntag] #19

wort zum sonntag

Ihr Lieben,

meine Einleitung zum „Wort am Sonntag“, die Gründe und der Sinn dahinter, das findet ihr alles in meinem ersten Beitrag.

Wer gerne wissen möchte, welche Dinge, Links und Artikel ich in dieser Woche interessant fand, kann einfach weiterlesen.

1.

Marc Heckert schreibt über sein „erstes Mal“. Ein bewegender Bericht, ein berührendes und motivierendes Statement zugleich! Ich kann euch nur empfehlen, seine Gedanken zu lesen.

2.

Literatwo berichtet wieder einmal über die Buchhandlung Findus. Ich mag diese Postings total gerne, denn sie erzählen von Binis großer Liebe zu diesem Ort! Ganz gemütlich liest sich nämlich auch ihre Geschichte vom Jungesellinnenabschied. Mag ich auch sehr! 🙂

3.

Auf wasliestdu.de hat Maren Kahl einen schönen Beitrag dazu geschrieben, buchige Geschenke auch hübsch passend zu verpacken. Ein ansprechendes und nachahmenswertes DIY.

4.

Im Blog von Bittersweet berichten 3 Autorinnen über ihr Doppelleben als Bloggerinnen. Ein lesenswertes und sehr sympathisches Interview! 🙂

5.

So ziemlich jeder Bücherwurm hat die Neuauflage des „Literarischen Quartetts“ verfolgt. Wenn schon nicht live vor dem Fernseher, so kann man doch wenigstens eine zusammenfassende Erheiterung z.B. bei Literatourismus lesen. Ich bin nicht traurig, dass ich etwas verpasst habe. Mir gefällt der Beitrag dafür umso mehr!

6.

Maschenfein hat auf ihrem Blog darüber berichtet, dass nicht nur Buchblogger sich engagieren – alle versuchen, ihren Teil beizutragen. Das finde ich total schön, dass man über den Tellerrand des eigenen Interesses hinausblickt und so viele andere tolle Aktionen entdeckt. Deshalb möchte ich mimt diesen Worten darauf hinweisen!

Mein Wort zum Sonntag #18

wort zum sonntag

Ihr Lieben,

meine Einleitung zum „Wort am Sonntag“, die Gründe und der Sinn dahinter, das findet ihr alles in meinem ersten Beitrag.

Wer gerne wissen möchte, welche Dinge, Links und Artikel ich in dieser Woche interessant fand, kann einfach weiterlesen.

1.

Nana von Nana – Waht else? hat einen sehr guten Artikel, über die Geiz-ist-geil-Mentalität geschrieben, die auch in die Buchbloggerwelt Einzug gehalten hat. Sie ist riesig sauer über diese Entwicklung und ich kann ihr da nun beipflichten. Mir geht es ähnlich wie ihr, wenn es um Rezensionsexemplare geht. Ich halte mich zurück und ich bemühe mich, den örtlichen Buchhandel zu unterstützen. Zwar ziehe ich mich vom Angebot der Rezensionsexemplare nicht zurück, aber es ist ein guter Appell, um wieder darauf aufmerksam zu machen, achtsam mit solchen Privilegien umzugehen! Deshalb solltet ihr den Artikel von ihr lesen!

2.

Bei Cinema in my Head werden so langsam aber sicher die Tage gezählt! Die Tage bis zur nächsten „Aktion Weihnachtsengel“ 🙂 Ich bin diesmal auch mit dabei und eine erste Ankündigung findet ihr beim Cinema.

3.

Brina von Kleinbrinas Bücherblog hat ihre 10 Bücher, die sie im Oktober unbedingt lesen möchte, vorgestellt. Auf dieser Liste sind so einige Titel, die ich so komplett unterschreiben kann. Atlantia subt, Die Überlebenden suben und Jojo Moyes und Kerstin Gier stehen auf der Wunschliste… Ach ja… 😉

4.

Mit Sabrina von den Bookwives teile ich mir einen überaus ähnlichen Lesegeschmack. Jetzt hat sie „Layers“ von Ursula Poznanski gelesen und rezensiert und da das Buch bei mir noch auf der Wunschliste dümpelt, notiere ich mir dazu jetzt gleich mal ihre Meinung, damit ich es nicht vergesse… 😉

Mein Wort zum Sonntag #17

wort zum sonntag

Ihr Lieben,

meine Einleitung zum „Wort am Sonntag“, die Gründe und der Sinn dahinter, das findet ihr alles in meinem ersten Beitrag.

Wer gerne wissen möchte, welche Dinge, Links und Artikel ich in dieser Woche interessant fand, kann einfach weiterlesen.

1.

Lotta von Lottas Bücher hat eine schöne Aktion auf ihrem Blog, in der sie andere Blogger vorstellt. Das macht sie sehr liebevoll und ich kann euch nur dringend empfehlen, mal bei ihr vorbeizuschauen!

2.

Im Zuge meiner Blogparade zu Astrid Lindgren hat auch der Blog Leckere Kekse mitgemacht. Das Konzept Buch und Süßes finde ich sehr ansprechend und der Blog hat noch nicht so viele Leser, weshalb ich ihn euch hiermit gerne empfehlen möchte, euch doch mal dort umzuschauen.

3.

Wer kennt nicht die My Notes-Notizbücher? Also ich definitiv. Bei mir liegen hier ja selbst so einige rum. 🙂 Jedenfalls stellt Favola diese schönen Bücher auf ihrem Blog gerade vor und verlost zudem sogar noch einige dieser Schönheiten! Dringend reinklicken ist hier angesagt!

Mein Wort zum Sonntag #16

wort zum sonntag

Ihr Lieben,

meine Einleitung zum „Wort am Sonntag“, die Gründe und der Sinn dahinter, das findet ihr alles in meinem ersten Beitrag.

Wer gerne wissen möchte, welche Dinge, Links und Artikel ich in dieser Woche interessant fand, kann einfach weiterlesen.

1.

Einen wunderbaren Artikel habe ich bei Frau Hauptsachebunt gelesen. #bloggerfuerfluechtlinge erregt zurzeit viel Aufsehen und sie hat sich klar positioniert und auch gefordert, dass es an der Zeit ist, dass jeder das tut. Da kann ich ihr nur absolut zustimmen, sowie ich mich überhaupt diesem ganzen Artikel nur komplett anschließen kann!

2.

Bei Die Liebe zu den Büchern hat Petzi ein bewegendes und ehrliches Interview mit Verena Friederike Hasel geführt. Absolut lesenswert und wenn ihr schon dabei seid, könnt ihr euch auch gleich noch ihre Rezension zu dem Buch der Autorin antun! 😉

3.

Außerdem muss ich euch dort gleich einen weiteren Artikel empfehlen. Auf ihrem Blog hat Petzi außerdem eine sehr umfangreiche Spannungstitelsammlung für den Herbst veröffentlicht! Da dürfte für jeden etwas dabei sein und auch ich habe sehr lange gestöbert!

4.

Ich habe gerade „Kress“ von Aljoscha Brell gelesen und fand es super! Guter Humor! Und da ist es natürlich passend, dass der Herr Kress im Vorfeld einen Brief an den Verlag geschrieben hat, um die Veröffentlichung des Buches zu verhindern. Hat er zum Glück nicht geschafft, aber der Brief ist zum Glück auch sehr lesenswert.

5.

Bei Wonderworld of Books habe ich einen schönen Monatsrückblick gelesen. Zwar noch für den August, aber gefallen hat er mir trotzdem. Alles schön mit Fotos – solltet ihr mal reinschauen!

Mein Wort zum Sonntag #15

wort zum sonntag

Ihr Lieben,

meine Einleitung zum „Wort am Sonntag“, die Gründe und der Sinn dahinter, das findet ihr alles in meinem ersten Beitrag.

Wer gerne wissen möchte, welche Dinge, Links und Artikel ich in dieser Woche interessant fand, kann einfach weiterlesen.

1.

Bei der Leipziger Lerche wurden die Nachwuchstage in Berlin sehr schön rekapituliert. Mit Fotos und Berichten aus allen Bereichen. Müsst ihr reinlesen!

2.

Sharon hat ein tolles Interview mit Britta Sabbag geführt. Ich persönlich bin ja schon länger ein glühender Fan von Britta und kann immer nur jedem Neuling empfehlen, ihre Bücher zu lesen. Nicht nur, dass die Cover und Titel immer sehr gelungen sind, auch die Geschichten dahinter sind dringend lesenswert.

3.

Bei Immer mit Buch habe ich eine schöne Rezension zum Buch „Freunde fürs Leben“ von Felicitas Pommerening entdeckt. Mir gefiel das Buch vom Cover her nämlich schon lange und deshalb habe ich mich gefreut, als Liesa ihre Meinung gebloggt hat.

4.

Mara von Buzzaldrins hat einen Aufruf an alle Literaturblogger gestartet. Mehr sage ich dazu nicht, das müsst ihr selber lesen.

5.

Bei Christina macht was habe ich ein leckeres Rezept für eine klassische Schokoladensahnetorte entdeckt. Ich saß quasi dauersabbernd vorm Bildschirm und deshalb konnte ich euch das doch schlecht vorenthalten.

6.

Bei Futurebiz habe ich einen Artikel zum Thema „Nutzer können die ersten Inhalte im Facebook News Feed definieren“ gelesen. Dabei geht es darum, dass Nutzer zukünftig selbst bestimmen sollen, welche Nachrichten in ihrem Newsfeed angezeigt werden. Das befindet sich momentan wohl noch in der Testphase, aber der Bericht dazu ist doch sehr lesenswert!