Am Sonntag auf der LoveLetter Convention 2013

Nachdem der Tag am Samstag so lang war, habe ich das Wochenende in zwei Artikel geteilt.
Nun hole ich ganz fix den Sonntag nach. 🙂
Leider konnte ich am Sonntag nicht den ganzen Tag bleiben, weil meine Oma Geburtstag hatte…
Da musste ich dann leider früher gehen.
Aber ich habe noch einige tolle Dinge gemacht. 🙂


Am Sonntag war ich nicht gaanz so früh da.
Ich kam „erst“ um 8:30 Uhr und bin dann gleich hoch ins Kino gegangen.
Um 9 Uhr startete da nämlich „Rubinrot“ und ich wollte mir einen Platz sichern.
Leider kannte ich den Film nämlich noch nicht und ich war sehr gespannt. Zum Schluss war das Kino wohl dann auch bis auf den letzten Platz besetzt…
Mir hat der Film sehr gut gefallen. Das Buch habe ich nicht zum Vergleich herangezogen… Dann wird man kritisch. Aber es waren wahnsinnig tolle Bilder dabei und meiner Meinung nach hat man dem Film das Herzblut angemerkt, was in ihn investiert wurde.
Schade, dass wohl leider nicht genügend Zuschauer für eine Verfilmung des zweiten Teils ins Kino gegangen sind.
Ich selber habe es leider auch verpasst, weil ich werktags um 11:30 Uhr nunmal einfach keine Zeit habe, um ins Kino zu gehen… 🙁
Blöd gemacht von den Kinobetreibern.


Anschließend an den Film gab es dann um 11 Uhr und Q&A mit Kerstin Gier.
Kerstin war supersympathisch und ihr wurden wirklich allerhand Fragen gestellt.
Film, Mütter-Mafia und auch Männer…^^
War wirklich spannend! 😉




Nach dieser Veranstaltung habe ich bemerkt, wie sich die ersten Con-Teilnehmer schon wieder für die Signierstunde um 13 Uhr anstellten.
Da meine Zeit leider ja begrenzt war, habe ich mich ihnen abgeschlossen und mir so schon sehr früh einen Platz weit vorne im Gewühl sichern können.
Die Wartezeit habe ich mit einem Buch überbrückt… 😉
Bis Sandra dann auch herunterkam und wir noch eine Weile gequatscht haben.
Worüber? Kann man sich wohl denken… 😉

Jedenfalls habe ich es dann sehr schnell geschafft, mir erst Karen Rose, dann Stefanie Ross und zum Schluss noch Corina Bomann zu sichern.
Ich war total happy und habe mich dann um 13:15 Uhr leider auf die Socken machen müssen.
Das war ein sehr kurzer, aber auch wieder ein ereignisreicher Tag auf der Con.
Der Film war wohl mal das absolute Highlight!! 🙂




Im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder und dann sogar hier in Prenzlauer Berg!! 😀

Kommentare

  1. Wieso 11.30 Uhr werktags Kino??? Der Film lief doch wochenlang in Berlin und das auch nachmittags und abends?

    • Ramona meint:

      Hmm ok, vielleicht habe ich auch zu spät geguckt.
      Aber als ich mich informiert habe, lief der nur zu solch komischen Zeiten…

Schreibe einen Kommentar zu Stephie Antworten abbrechen

*

%d Bloggern gefällt das: