Rezension: Paper Paradise

Erin Watt – Paper Paradise


Paper Paradise von Erin Watt

Kurzbeschreibung:

Seit Hartley den attraktiven, reichen und wilden Easton Royal kennengelernt hat, ist in ihrem Leben nichts mehr, wie es war. Sie schwebt auf Wolke sieben – doch an jeder Ecke lauern neidische Feinde. Als der schreckliche Unfall geschieht, bei dem Eastons Bruder lebensgefährlich verletzt wird, stellt das ihre neue Liebe auf eine harte Probe. Und als Hartley infolge des Unfalls auch noch ihr Gedächtnis verliert, kann sie niemandem mehr vertrauen. Sie spürt zwar die starke Anziehungskraft, die von dem sexy Royal mit den strahlend blauen Augen ausgeht, doch kann sie sich wirklich auf den wilden, unbändigen Easton verlassen und sich ein zweites Mal in ihn verlieben?

Ein guter Abschluss der Paper-Reihe

Die Zeit der Royals ist vorbei.
So zumindest für mich, nachdem ich gerade Paper Paradise zugeschlagen habe.
Die letzte Seite wurde umgeblättert. Einen nächsten Band gibt es nicht mehr.
Irgendwie ein komisches Gefühl, habe ich die Familie Royal doch jetzt über sechs Bücher hinweg begleitet.

Paper Paradise ist der direkte Nachfolger von Paper Passion.
Ihr solltet diesen letzten Band nicht lesen, ohne den vorherigen zu können. Er setzt unmittelbar nach dem Ende des vorherigen Buches an.
Deshalb bitte an dieser Stelle auch nicht weiterlesen, wenn ihr die anderen Bände der Reihe noch nicht gelesen habt. Die Rezension setzt die Kenntnis der vorherigen Bücher an einigen Stellen voraus.

Ehrlich gesagt mochte ich Easton zu Beginn der Paper-Reihe. Also, was heißt mögen, er war mir zumindest nicht unsympathisch. Beim Lesen von Paper Passion habe ich ihn teilweise echt gehasst. Er kennt keine Grenzen und benimmt sich viel zu oft wie ein Arsch.
Achso und er hält sich für Gottes größte Schöpfung. Wenn er zu viel getrunken hat, dann neigt er zu sehr krasser Aggression gegen alles und jeden.

In der ersten Hälfte von Paper Paradise da war Easton noch immer ein Arsch, aber ihm ging genau dieser Arsch langsam echt auf Grundeis. Im Laufe der Zeit hat man gemerkt, wie Easton sich verändert, am Riemen reißt, neue Wege einschlägt. Ich will nicht sagen, dass er einen komplett neuen Lebenssinn findet, aber er wird zumindest wieder menschlicher.
Er denkt mehr an andere Menschen und deren Bedürfnisse. Ja, er hält sich noch immer für einen Helden, aber in dieser Rolle reicht er anderen jetzt tatsächlich mal die Hand. Hilft ihnen auf die Füße. Hört ihnen zu. Und er stellt sich nach und nach den dunklen Gewitterwolken in seinem Kopf.

Insgesamt ist die Wandlung der Person Easton Royal doch schon enorm, wenn man bedenkt, wie egoistisch man ihn im vorigen Buch erlebt hat.

Hartley versucht in Paper Paradise mit ihrem Gedächtnisverlust umzugehen und kann dabei zuerst nur schwerlich Freund und Feind voneinander trennen. In Paper Passion habe ich sie als sehr aufgeweckte und mutige junge Frau erlebt, die sich nichts so schnell gefallen ließ. Nach dem Verlust ihrer Erinnerungen ist diese Frau nur noch ein Schatten und ihr eigentlicher Charakter wird begraben unter einem dicken Nebel.
So gerne hätte ich sie mehrmals einfach nur in den Arm genommen und gedrückt.

Insgesamt hätte ich wahrscheinlich noch gerne mehr Zeit mit den Royals verbracht, aber vielleicht ist es auch ganz gut, wenn man ihnen jetzt mal ein bisschen Privatsphäre gönnt.
Ihr müsst Paper Paradise unbedingt lesen, wenn ihr von Paper Passion genervt ward. Hört sich komisch an, aber das ist einfach so.

Ich habe Paper Paradise wieder in wenigen Stunden verschlungen, so wie auch alle anderen Bücher der Paper-Reihe.

Für weitere Buchtipps und Leseempfehlungen schaut euch bei meinen anderen Rezensionen um.

Kaufen:amazon.de* (Werbung) | Verlag
Format:Paperback

ISBN:9783492061179Bewertung:
Erscheinungstermin:Juli 2018flügelflügelflügelflügel
Verlag:Piper
Übersetzung:Franzi Berg

Comments

  1. Uiiii ich überflieg das mal bin noch bei Paper Passion 😀

    Aber ich hab gelesen dass die Reihe aus ist 🙁 Sehr schade!

    LG Danie

  2. Hört sich nach einer sehr interessanten Reihe, ich liebe einfach Bücher bei denen es eine Fortsetzung gibt 😉 allerdings bin ich dann immer traurig wenn die Reihe zu Ende geht.

    Viele liebe Grüße Anja

  3. hach die Reihe interessiert mich ja auch brennend und steht schon auf meiner Lese-Liste für den Urlaub 🙂
    da kann ich die Spannung kaum abwarten, so wie sich das hier liest!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

Speak Your Mind

*

%d Bloggern gefällt das: