Rezension: Faye. Herz aus Licht und Lava

Katharina Herzog – Faye. Herz aus Licht und Lava


Faye Herz aus Licht und Lava von Katharina Herzog-Rezension

Kurzbeschreibung:

Seit der Ankunft auf Island geschehen merkwürdige Dinge. Gleich am ersten Abend führt ein Schwarm Glühwürmchen Faye zu einer Lichtung, auf der ein uralter Baum steht. Der Sage nach soll hier der Eingang zur Elfenwelt sein. Aber vor Jahren wurde das Herz des Baumes gestohlen. Und jetzt stirbt er. Faye beschließt, den Baum zu retten. Keine leichte Aufgabe. Vor allem seitdem ihr der impulsive und jähzornige Aron über den Weg gelaufen ist. Wenn Faye wüsste, auf was für ein Abenteuer sie sich da einlässt …

Man spürt Island in jeder Faser des Körpers!

Katharina Herzog hat etwas Neues gewagt!
Ich kenne und liebe ihre Bücher für Erwachsene, daher habe ich mich auch über ihr erstes fantastisches Jugendbuch gefreut.
Kennt ihr zum Beispiel schon Der Wind nimmt uns mit, oder Immer wieder im Sommer.

Was mich wohl am stärksten in seinen Bann gezogen hat, war der wunderbare Schreibstil von Katharina Herzog. Sie beschreibt Island auf eine Weise, von der ich völlig gefesselt war. Man meint, man steht selbst in dieser beinahe erdrückenden Dunkelheit. Oder schaut auf die tobenden Wellen hinaus. Oder verfolgt die extremen Wetteränderungen. Der Wind zerrte förmlich an meinen Haaren und es klingt vielleicht merkwürdig, aber ich hatte Island dank Katharina Herzog für einige Stunden im Blut. Ich habe es um mich herum gespürt und es war wunderbar.

Die vielen Sagen- und Mythenelemente, die in der Story eine Rolle spielen, fand ich sehr schön eingeflochten. Es ist genau in dem Maße, dass man sich immer wieder fragt, ob es nicht vielleicht doch wahr sein könnte.

Faye. Herz aus Licht und Lava war für mich relativ vorhersehbar, aber das war für mich ok und hat nicht meinen Spaß an der Geschichte geschmälert.
Das Verhalten der Protagonistin ist an vielen Stellen sprunghaft, unüberlegt und naiv, aber genau das darf Faye auch sein. Meiner Meinung nach ist sie ein Teenager und da muss ich nicht jeden Gefühlsumschwung verstehen. Und wenn sie eigentlich lernen sollte und dann doch lieber für einen Jungen schwärmt, dann ist das für mich ok.
Faye. Herz aus Licht und Lava ist ein Jugendbuch und das kann ich kaum mit den erwachsenen Liebesromanen der Autorin vergleichen.

Sehr viele Nebenfiguren sind mir unglaublich ans Herz gewachsen. Da könnte Katharina Herzog noch so einige Geschichten schreiben.
Einige Figuren gingen mir zum Ende der Geschichte hin etwas zu sehr verloren. Da hätte ich mich gefreut, wenn einige noch etwas stärker auch in das Ende eingebunden worden wären.

Insgesamt hat mir Faye. Herz aus Licht und Lava von Katharina Herzog gefallen und es war ein schöner, erster Ausflug in ein jüngeres Genre. Und jetzt hab ich große Lust, mal nach Island zu reisen.

Für weitere Buchtipps und Leseempfehlungen schaut euch bei meinen anderen Rezensionen auf meinem Buchblog um.

Kaufen:amazon.de* (Werbung) | Verlag
Format:Hardcover
ISBN:9783743201910Bewertung:
Erscheinungstermin:Juli 2019flügelflügelflügelflügel
Verlag:Loewe Verlag
Übersetzung:

Speak Your Mind

*

%d Bloggern gefällt das: