Rezension: Cold Case. Das gezeichnete Opfer von Tina Frennstedt

Rezension: Cold Case. Das gezeichnete Opfer

von Ramona
0 Kommentar

Tina Frennstedt - Cold Case. Das gezeichnete Opfer

Cold Case Das gezeichnete Opfer von Tina Frennstedt

Kurzbeschreibung:

Nebel liegt über Südschweden, als bei einem Leuchtturm eine der provokantesten Künstlerinnen des Landes tot aufgefunden wird. An ihrer Leiche finden sich Spuren einer einzigartigen Sorte Lehm, der einen COLD CASE wieder in den Fokus rückt: Vor 15 Jahren wurde der junge Pianist Max Lund auf brutale Weise ermordet. Am Opfer fand man damals das gleiche Material. Tess Hjalmarsson ermittelt unter Hochdruck. Sie muss die Verbindung zwischen den Opfern finden, um einen nächsten Mord zu verhindern …

Spannend und undurchsichtig!

Cold Case. Das gezeichnete Opfer ist mein erster Krimi von Tina Frennstedt. Den ersten Teil der Cold Case-Reihe habe ich bisher nicht gelesen. Aber man kann diesen zweiten Band auch einfach so lesen, da er in sich abgeschlossen ist.

Die ersten Kapitel hab ich nicht gleich einen Draht zur Geschichte gefunden.
Irgendwie hat mich das alles nicht so gefesselt und ich habe das Buch noch öfter zur Seite gelegt.

Aber dann hat es mich plötzlich gepackt und ich konnte Cold Case. Das gezeichnete Opfer nicht mehr aus der Hand geben.
Dann habe ich bis in die Nacht gelesen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es endet.

Ich lese ja viele Krimis und Thriller und würde mich daher schon als geübt bezeichnen, wenn es um die Bestimmung der verdächtigen Personen geht. Aber hier muss ich sagen, dass ich wirklich bis zuletzt im Dunkeln tappte.

In diesem Krimi werden ein neuer Fall und ein alter Fall miteinander verknüpft. Es wirkt lange nicht so, als würde sich da eine Verbindung finden lassen. Also klar, eine Verbindung gibt es natürlich, aber sie ist winzig, minimal und leider absolut nicht hilfreich.

Es werden die Sichtweisen unterschiedlicher Zeiten und Personen eingebracht. Das ist spannend, denn das bringt noch ein bisschen mehr Rätselraten in die ganze Geschichte hinein.

Insgesamt ist Cold Case. Das gezeichnete Opfer von Tina Frennstedt ein ganz schön vertrackter Fall. Es gibt nicht die Möglichkeit, geradlinig zu ermitteln und es gibt zu viele Unbekannte. Sehr spannend, wie die Autorin es dennoch gemeistert hat, alles sinnvoll aufzulösen und mich auch noch zu überraschen!

Wenn euch dieses Buch anspricht, dann könnte euch auch Gedenke mein von Inge Löhnig gefallen.

Für weitere Buchtipps und Leseempfehlungen schaut euch bei meinen anderen Rezensionen auf meinem Buchblog um.

Tina Frennstedt, Cold Case. Das gezeichnete Opfer | Kaufen: amazon.de* (Werbung), Verlag | Klappenbroschur | ISBN: 9783785726976 | Erscheinungstermin: Januar 2021 | Verlag: Bastei Lübbe | Übersetzung: Hanna Granz

Diese Beiträge könnten euch auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: