Rezension: Lovers, Sharks and Lions (Werbung)

von Ramona
0 Kommentar

Enthält Werbung für Ivy Lang.

Ivy Lang - Lovers, Sharks and Lions

Lovers Sharks and Lions von Ivy Lang

Kurzbeschreibung:

Lauren ist entsetzt, als sie erfährt, dass ihr Bruder Joey nach einem verpfuschten Job nun Schulden bei der Mafia-Familie Valente hat. Um ihm zu helfen, willigt sie ein, gelegentlich kleine Jobs für die Valentes zu erledigen. Zunächst wenig begeistert, stellt Lauren sehr schnell fest, wie leicht sich hier Geld verdienen lässt. Und dann ist da noch Dominic, der Neffe des Capo, der allerdings – was Lauren nicht weiß – ein Undercover-Agent ist. Zwischen Lauren und Dominic entwickelt sich eine starke Zuneigung, doch bald schon wird der Auftrag für Dominic beendet sein und er wird für immer aus Laurens Leben verschwinden müssen.

Spannend und unterhaltsam

Die Kombination aus Romantik und Spannung lese ich total gerne. Deshalb war ich sehr gespannt auf Lovers, Sharks and Lions von Ivy Lang.

Schon der Einstieg hat mich neugierig gemacht. Das war mysteriös und auf jeden Fall genau der richtige Prolog, damit ich weiterlesen wollte.

Dominic wirkte zu Beginn so, wie man sich einen “typischen” Mafia-Gangster vorstellt. Überheblich, etwas zu gewollt-düster und immer mit einem etwas zu losen Mundwerk. Lauren stolpert irgendwie zwischen die Fronten und muss sich plötzlich bei Leuten behaupten, mit denen sie eigentlich nichts zu tun haben will.

Beide waren mir zu Beginn zu glatt. Ich konnte nicht gleich eine Beziehung zu ihnen aufbauen. Aber ‘Entwicklung’ ist hier das Stichwort. Lauren und auch ich als Leserin mussten feststellen, dass Klischees natürlich gerne als Maske getragen werden. Dass sich hinter der Fassade vielleicht eine etwas andere Person verbirgt.

Die Anziehung zwischen Lauren und Dominic ist da und auch spürbar. Aber sie spielt tatsächlich gar keine so große Rolle, wie ich gedacht hätte. Die Bande sind eher zart, denn natürlich ist das mit der Liebe in so einer speziellen Situation nicht ganz einfach.

Ivy Lang hat sich so einige Wendepunkte ausgedacht, die mit der Zeit sehr viel Fahrt in die Geschichte gebracht haben. Nach dem Prolog verlief der Einstieg erst mal etwas ruhiger, aber dann flogen die Seiten nur so dahin. Ich wollte unbedingt wissen, wie sich diese vielen Punkte und Konflikte im Laufe der Zeit auflösen würden.

Tatsächlich habe ich aber dennoch einen größeren Kritikpunkt. Das Ende wird viel zu schnell und zu knapp abgehandelt. Mehrere Handlungsstränge bleiben komplett lose hängen und es fehlt einfach “Fleisch”. Was vorher immer so nachvollziehbar war, verliert sich hier am Ende sehr stark. Da hätte ich mir definitiv mehr gewünscht. Ich blieb als Leserin ein wenig enttäuscht zurück. Nachdem sich die Spannung über so viele Seiten aufbauen konnte, verpuffte alles am Ende zu schnell.

Eine weitere Sache möchte ich noch anmerken: Ich finde, der Klappentext verrät einen Tick zu viel. Einige Wendepunkte werden dadurch schon vorweggenommen, von denen ich lieber durch die Geschichte selbst überrascht worden wäre.

Insgesamt war Lovers, Sharks and Lions von Ivy Lang spannend und unterhaltsam. Einzig das Ende war für mich nicht rund. Die Geschichte ist eine schöne Kombination aus Liebe und Spannung. Also wenn ihr diese Genre-Mischung auch gerne lest, dann schaut euch das Buch mal an.

Für weitere Buchtipps und Leseempfehlungen schaut euch bei meinen anderen Rezensionen auf meinem Buchblog um.

Ivy Lang, Lovers, Sharks and Lions: Trotzdem Liebe | Kaufen: amazon.de* (Werbung), Autorin | Taschenbuch | ISBN: 9783749480159 | Erscheinungstermin: Oktober 2019

Diese Beiträge könnten euch auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: