Rezension: Du kriegst ihn nicht (Werbung)

von Ramona
0 Kommentar

Dieser Artikel enthält Werbung für Aylin Hoffmann.

Aylin Hoffmann - Du kriegst ihn nicht

Du kriegst ihn nicht von Aylin Hoffmann

Kurzbeschreibung:

„Was sind wir eigentlich noch?” Es war diese Frage, die ich meinem Freund in einer WhatsApp-Sprachnachricht stellte, die den Stein ins Rollen brachte… Sie hat ein ungutes Gefühl, irgendwas steht zwischen ihr und ihrem Freund. Was kann das nur sein? Doch nicht etwa eine andere Frau? Sie ist sich sicher, dass ihr Freund sie niemals betrügen würde, doch als sie einen Chatverlauf liest, gerät ihr Weltbild ins Wanken … Was harmlos beginnt, entwickelt sich zu einer rasanten Achterbahnfahrt der Gefühle. Und irgendjemand will einfach nicht loslassen.

Definitiv keine Feel-Good-Geschichte!

Es war die Kurzbeschreibung, durch die ich auf Du kriegst ihn nicht von Aylin Hoffmann neugierig wurde.

Zu Beginn ein Hinweis: Wenn die Themen Selbstverletzung, oder Depression Trigger für euch sind, dann seid auf jeden Fall achtsam beim Lesen.

Zu Beginn empfand ich die Erzählstimme der Handlung als sehr distanziert. Ich erfuhr eigentlich kaum etwas über die Protagonistin und ihren Freund. Also keine Namen, nichts Persönliches abseits vom zentralen Konflikt. Es liest sich eher wie etwas, was euch eine Freundin erzählt. Eine Art emotionaler Bericht, wo ihr aber schon in das Leben einer Person integriert seid.

Diese Distanz wurde für mich beim Lesen aufrechterhalten, aber ich konnte mich einfühlen. Irgendwie habe ich dennoch eine Verbindung zur Protagonistin aufbauen könne, auch wenn ich sie eigentlich kaum kennengelernt habe. Ihre Geschichte ist so intensiv und voller Spannung, dass ich immer wissen wollte, wie es weitergeht.

Ich muss gestehen, so einiges in der Handlung hat mich zur Weißglut gebracht. Betroffen gemacht. Also Aylin Hoffmann hat mit ihrer Geschichte recht starke Emotionen bei mir erzeugt.

Dafür, dass Du kriegst ihn nicht nur so wenige Seiten hat, ist das wirklich eine Leistung! Allerdings hätte ich mir, obwohl die Kürze insgesamt ihren Reiz hatte, doch an einigen Stellen ein paar Sätze mehr gewünscht. Ein wenig mehr “Futter”.

Die Autorin hat hier definitiv keine Feel-Good-Geschichte geschrieben. Es ist eher eine kurzweilige Mischung aus Drama und Thriller. Du kriegst ihn nicht von Aylin Hoffmann ist ein spannender und mitunter drastischer Einblick in eine sehr turbulente Beziehung.

Für weitere Buchtipps und Leseempfehlungen schaut euch bei meinen anderen Rezensionen auf meinem Buchblog um.

Aylin Hoffmann, Du kriegst ihn nicht | Kaufen: amazon.de* (Werbung), Autorin | Taschenbuch | ISBN: 9783754123539 | Erscheinungstermin: Mai 2021 | Verlag: Neopubli GmbH

Diese Beiträge könnten euch auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: