Rezension: Die Vergessenen

Rezension zum Roman Die Vergessenen von Ellen Sandberg

Ellen Sandberg – Die Vergessenen


Ellen Sandberg-Die Vergessenen

Kurzbeschreibung:

1944. Kathrin Mändler tritt eine Stelle als Krankenschwester an und meint, endlich ihren Platz im Leben gefunden zu haben. Als die junge Frau kurz darauf dem charismatischen Arzt Karl Landmann begegnet, fühlt sie sich unweigerlich zu ihm hingezogen. Zu spät merkt sie, dass Landmanns Arbeit das Leben vieler Menschen bedroht – auch ihr eigenes.

2013. In München lebt ein Mann für besondere Aufträge, Manolis Lefteris. Als er geheimnisvolle Akten aufspüren soll, die sich im Besitz einer alten Dame befinden, hält er das für reine Routine. Er ahnt nicht, dass er im Begriff ist, ein Verbrechen aufzudecken, das Generationen überdauert hat…

Dieses Buch hat mich sprachlos gemacht

Ich habe kürzlich ein Buch gelesen, bei dem mir noch immer die Worte fehlen.
Es schießen mir so viele Gedanken durch den Kopf und ich weiß sie nicht zu sortieren.
Dieses Buch – es hat mir die Sprache verschlagen.
Ich spreche von Die Vergessenen von Ellen Sandberg. Wenn euch der Name der Autorin nichts sagt: Das ist das Pseudonym von Inge Löhnig. Ich mag ihre Krimis und deshalb wollte, ja musste ich auch dieses Buch einfach lesen.


„Fängt sie an zu erzählen, dann kann man sich kaum losreißen und verschlingt gierig Seite um Seite. “
Rezension von Die Liebe zu den Büchern zu Die Vergessenen von Inge Löhnig


Inge Löhnig alias Ellen Sandberg behält auch in diesem Werk die beeindruckende Fähigkeit bei, ihren Leser mit jedem Satz mehr und mehr in ihren Bann zu ziehen. Man will nicht aufhören, man muss einfach weiterlesen.
Ich konnte Die Vergessenen nur sehr ungern aus der Hand legen und innerhalb kürzester Zeit hatte ich das Buch durchgesuchtet.

Die Geschichte wird aus zwei verschiedenen, sehr emotionalen und intensiven Perspektiven erzählt.
Mir stockte mehrmals der Atem.
Noch schockierender und bedeutsamer ist dabei die Tatsache, dass die Geschichte von Ellen Sandberg auf wahren Begebenheiten beruht.
Darauf geht Ellen Sandberg auch im Nachwort von Die Vergessenen ein.

Eine wichtige Botschaft von der Autorin ist wohl auch, dass viel zu viele grausamen Taten aus dem zweiten Weltkrieg ungesühnt geblieben sind. Und dass sich diese schrecklichen Taten nicht mehr wiederholen dürfen.
Dass wir alles daran setzen müssen, das zu verhindern.

Diese Geschichte wird noch lange in meinem Kopf nachklingen.
Bitte lest Die Vergessenen von Ellen Sandberg! Ihr dürft das Buch nicht verpassen.

Für weitere Buchtipps und Leseempfehlungen schaut euch bei meinen anderen Rezensionen auf meinem Buchblog um.

Kaufen:amazon.de* (Werbung) (Werbung) | Verlag
Format:Klappenbroschur
ISBN:9783328100898Bewertung:
Erscheinungstermin:Dezember 2017flügelflügelflügelflügelflügel
Verlag:Penguin Verlag
Übersetzung:

Comments

  1. Liebe Ramona,
    auch wenn ich weder Krimis noch historische Romane lese – außer von Kate Morton, klingt das Buch echt spannend.
    Danke für den Tipp!

    Liebe Grüße,
    Nicci

  2. Kann mich da nur anschließen! Auch das Cover gefällt mir sehr gut und passt zur Geschichte. Über die Autorin habe ich übrigens auch nur positives gehört!
    Mit freundlichen Grüßen
    Joel von Büchervergleich.org

Trackbacks

  1. […] war „Die Vergessenen“ von Ellen Sandberg. (Meine Rezension dazu findet ihr auch auf meinem […]

Speak Your Mind

*

%d Bloggern gefällt das: