Search Results for: inge löhnig rezension

Rezension: Gedenke mein

Inge Löhnig – Gedenke mein


Gedenke mein von Inge Löhnig-Rezension

Kurzbeschreibung:

Gina Angelucci, die Partnerin des Münchner Kommissars Dühnfort, arbeitet in der Abteilung für Cold Cases in München: Sie löst Mordfälle, die seit Jahren nicht geklärt werden konnten. Auf die Bitte einer Mutter nimmt sie die Ermittlungen zu einem tragischen Fall wieder auf. Vor zehn Jahren verschwand die kleine Marie. Ihre Leiche wurde nie gefunden. Der Vater von Marie hat Selbstmord begangen. Hat er seiner Tochter etwas angetan? Gina ahnt, dass ihre Kollegen damals die falschen Fragen stellten. Warum sollte der Vater das Mädchen töten? Oder ist Marie noch am Leben? Gina folgt einer Spur, die zu unendlichem Leid führt …

[Read more…]

Rezension: Die Vergessenen

Rezension zum Roman Die Vergessenen von Ellen Sandberg

Ellen Sandberg – Die Vergessenen


Ellen Sandberg-Die Vergessenen

Kurzbeschreibung:

1944. Kathrin Mändler tritt eine Stelle als Krankenschwester an und meint, endlich ihren Platz im Leben gefunden zu haben. Als die junge Frau kurz darauf dem charismatischen Arzt Karl Landmann begegnet, fühlt sie sich unweigerlich zu ihm hingezogen. Zu spät merkt sie, dass Landmanns Arbeit das Leben vieler Menschen bedroht – auch ihr eigenes.

2013. In München lebt ein Mann für besondere Aufträge, Manolis Lefteris. Als er geheimnisvolle Akten aufspüren soll, die sich im Besitz einer alten Dame befinden, hält er das für reine Routine. Er ahnt nicht, dass er im Begriff ist, ein Verbrechen aufzudecken, das Generationen überdauert hat…

[Read more…]

Rezension: Mörderkind

Inge Löhnig – Mörderkind


mörderkind-inge löhnig

Kurzbeschreibung:

Ihr Leben lang war sie für alle nur das Mörderkind. Fionas Kindheit war ein Alptraum. Und nun ist ihr Vater tot. Seine letzten Worte galten ihr: „Ich bin kein Mörder.“. Widerstrebend macht sie sich auf die Suche nach der Wahrheit. Beginnt nachzuforschen, befragt ihre Familie. Und stößt auf ungeheuerliche Geheimnisse und eine Intrige, deren tödliches Gift bis heute wirkt…

[Read more…]

Rezensionsindex

Hier findet ihr alle Bewertungen der Bücher, die ich schon gelesen habe. Meine Rezensionen sind nach den Nachnamen der Autoren sortiert.
Über einen Klick auf den jeweiligen Buchstaben aus dem Inhaltsverzeichnis gelangt ihr schneller an die gewünschte Stelle.
Viel Spaß beim Stöbern!

Inhaltsverzeichnis

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Anthologie

LeseBlüten Band 8 – Muttertag

A

Adair, Cherry – In gefährlicher Strömung
Adair, Cherry – Im Meer des Skorpions
Adams, Lyssa Kay – The Secret Book Club. Ein fast perfekter Liebesroman
Albertalli, Becky – Nur drei Worte
Andeck, Maya – Wen küss ich und wenn ja, wie viele?
Andeck, Mara – Wer liebt mich und wenn nicht, warum?
Andeck, Mara – Wenn Liebe die Antwort ist, wie lautet die Frage?
Andersen, Susan – Lady Sunshine und Mister Moon
Andersen, Susan – Mister Cool und Lady Crazy
Andersen, Susan – Rosarot in Seattle
Anderson, Poppy J. – Taste of Love. Geheimzutat Liebe
Andre, Bella – Hot Shots – Firefighters: Gefährliche Begegnung
Andrews, Mary Kay – Die Sommerfrauen
Angelini, Josephine – Göttlich verdammt
Antonis, Jessica – Hunger nach weniger
Arenz, Ewald – Das Diamantenmädchen
Arenz, Ewald – Der Duft von Schokolade
Asher, Jay – Dein Leuchten
Asher, Jay/ Mackler, Carolyn – Wir beide, irgendwann
Ashton, Brodi – Ewiglich die Sehnsucht
Atherton, Nancy – Tante Dimity und das geheimnisvolle Erbe
Atkin, Kara – Forever Free

B

Bähr, Julia – Sei mein Frosch
Baggott, Julianna – Memento
Bailey, Tessa – Duty & Desire. Vorsätzlich verliebt
Barclay, Linwood – In Todesangst
Bardugo, Leigh – Das Lied der Krähen
Bardugo, Leigh – Wonder Woman: Kriegerin der Amazonen
Barker, Hayley – Die Arena. Grausame Spiele
Barker, Hayley – Die Arena. Letzte Entscheidungen
Baron, Karin – Tote essen kein Fast Food
Barreau, Nicolas – Die Frau meines Lebens
Barreau, Nicholas – Eines Abends in Paris
Bartsch, Carina – Nachtblumen
Beck, Lilli – Liebe auf den letzten Blick
Beck, Lilli – Sie haben sich aber gut gehalten!
Beck, Zoë – Brixton Hill
Beck, Zoë – Das alte Kind
Becker, Mira – Couchgeflüster
Belitz, Bettina – Splitterherz
Bell, Anna – eigentlich bist du gar nicht mein Typ
Benkau, Jennifer – One True Queen. Von Sternen gekrönt
Bennet, Ben – Solange es Wunder gibt
Bennett, Sophia – Wie Zuckerwatte mit Silberfäden
Benning, Sophie – Das Leben ist ein Kitschroman
Benning, Sophie – Kann man Hormone dressieren?
Benning, Sophie – Was, wenn Mr. Right links abbiegt?
Benning, Sophie – Wie entliebt man sich unsterblich?
Bennett, Sophia – #rausmitderdicken
Bentz, Jennifer – Frühstück mit Sophie
Bentz, Jennifer – Wenn alle Stricke reißen
Benway, Robyn – Wir drei verzweigt
Bernard, C. E. – Palace of Glass. Die Wächterin
Beto, Isabel – Die Bucht des grünen Mondes
Bick, Ilsa J. – Ashes. Brennendes Herz
Bick, Ilsa J. – Atemnot
Bielendorfer, Bastian – Mutter ruft an
Bieling, Emma – Cinderella auf Sylt
Bieling, Emma – Rapunzel auf Rügen
Black, Yelena – Dance of Shadows
Blake, Ashley Herring – Eine Handvoll Lila
Blair, Annette – Hexen mögen’s heiß
Blazon, Nina – Ascheherz
Blazon, Nina – Zweilicht
Bold, Emily – Ein Kuss in den Highlands
Bold, Emily – Klang der Gezeiten
Bomann, Corina – Das Krähenweib
Bomann, Corina – Der Lilienpakt
Bomann, Corina – Der Pfad der roten Träume
Bomann, Corina – Die Samuraiprinzessin. Der Spiegel der Göttin
Bomann, Corina – Die Schmetterlingsinsel
Bomann, Corina – Kirschenküsse
Bomann, Corina – Krähenmann
Bomann, Corina – Sephira. Die Bruderschaft der Schatten
Bomann, Corina – Sephira. Das Blut der Ketzer
Bomann, Corina – Sturmsegel
Bongard, Katrin – Loving
Bourne, Holly – Spinster Girls: Was ist schon normal?
Bowen, Sarina – The Ivy Years. Bevor wir fallen
Boyne, John – Die unglaublichen Abenteuer des Barnaby Brocket
Böhme, Dorothea – Neben der Spur ist auch ein schöner Weg
Brebeck, Hannah – Das Labyrinth der Engel
Brell, Aljoscha – Kress
Bronsky, Alina – Und du kommst auch drin vor
Brookfield, Amanda – Vier Taufen und drei Herzensbrecher
Brockmann, Suzanne – JOE. Liebe Top Secret
Brockway, Connie – Der Kuss des Spions
Brömme, Tina – Wie programmiert man liebe
Buchanan, Tracy – Sternenwandler
Burow, Steffanie – Das Jadepferd
Burow, Steffanie – Im Tal des Schneeleoparden
Busfield, Andrea – Mauertänzer
Butcher, Shannon K. – Mein auf ewig

C

Cabot, Meg – Susannah. Auch Geister können küssen
Cach, Lisa – Eternally
Canavan, Trudi – Priester
Canavan, Trudi – Sonea. Die Hüterin
Caplin, Julie – Das kleine Café in Kopenhagen
Carlan, Audrey – Calendar Girls 01: Verführt
Carlino, Renée – Dieser eine Augenblick
Carmack, Cora – Stormheart. Die Rebellin
Carr, Robyn – Neubeginn in Virgin River
Carter, Chris – Death Call
Cashore, Kristin – Die Beschenkte
Chandler, Elizabeth – Kissed by an Angel
Chandler, Elizabeth – Loved by an Angel
Chase, Emma – Wer wird denn gleich von Liebe sprechen?
Chase, Emma – Prince of Passion. Nicholas
Chase, Emma – Prince of Passion. Henry
Chase, Emma – Prince of Passion. Logan
Chase, Emma – Queen of Passion. Lenora
Clare, Cassandra – City of Bones
Clare, Cassandra – City of Ashes
Clare, Cassandra – City of Fallen Angels
Clare, Lucy – Septemberwünsche
Clarke, Lucy – Die Landkarte der Liebe
Coben, Harlan – Das Grab im Wald
Cohn, Rachel – BETA
Colasanti, Susane – Waiting for you. Eine Geschichte über die Liebe
Coleman, Rowan – Wolken wegschieben
Collins, Suzanne – Die Tribute von Panem. Tödliche Spiele
Collins, Suzanne – Die Tribute von Panem. Gefährliche Liebe
Condie, Ally – Die Auswahl. Cassia & Ky 01
Condie, Ally – Die Flucht. Cassia & Ky 02
Cooper, T./ Glock, Alison – Changers 01. Drew
Coplin, Lea – Nichts ist gut. Ohne dich.
Corda, Kathrin – Cappuccino fatale
Cramer, Sofie/ Naumann, Kati – Nachtflug
Cramer, Sofie/ Ullrich, Sven – Herz an Herz

D

Daneshvari, Gitty – Prinzenrolle
Danninger, Johanna – Hearts on Fire. Jonah
Danninger, Johanna / Milán, Greta – The Wedding Project
Davidson, Mary Janice – Alaskan Royals: Aus Versehen Prinzessin
Davidson, Mary Janice – Mehr Mann fürs Herz
Davidson, Mary Janice – Traummann an der Angel
Davidson, Mary Janice – Unter Wasser liebt sich’s besser
Despain, Bree – Urbat. Die dunkle Gabe
Despain, Bree – Urbat. Der verlorene Bruder
Dietmann, Ulrike – Creekside Story: Moonwalker – Pferd der Freiheit
Dietmann, Ulrike – Creekside Story: Steel Spirit – Rebell der Pferde
Dietmann, Ulrike – Creekside Story: Magic Beauty – Tochter der Prärie
Donoghue, Emma – Raum
Dorn Wulf – Dunkler Wahn
Dorn, Wulf – Kalte Stille
Dübell, Richard – Die Teufelsbibel
Durst-Benning, Petra – Das Blumenorakel
Durst-Benning, Petra – Die Samenhändlerin
Durst-Benning, Petra – Die Zarentochter

E

Easton, T. S. – Ben Fletchers total geniale Maschen
Ebert, Sabine – Das Geheimnis der Hebamme
Ebert, Sabine – Die Spur der Hebamme
Ebert, Sabine – Die Entscheidung der Hebamme
Ebert, Sabine – Der Fluch der Hebamme
Efinger, Marianne – Gottes leere Hand
Elkeles, Simone – Du oder das ganze Leben
Engel, Kathinka – Finde mich. Jetzt
Engel, Kathinka – Halte mich. Hier
Engel, Kathinka – Liebe mich. Für immer
Engelmann, Gabriella – Cinderella undercover
Engelmann, Gabriella – Hundert Jahre ungeküsst
Engelmann, Gabriella – Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid
Engelmann, Gabriella – Eine Villa zum Verlieben
Engelmann, Gabriella – Inselzauber
Engelmann, Gabriella – Wolkenspiele
Engelmann, Gabriella – Schluss mit lustig
Ernst, Susanna – Das Leben in meinem Sinn
Etzold, Veit – Spiel des Lebens
Evans, Nicholas – Die wir am meisten lieben
Ewing, Amy – Das Juwel: Die Gabe
Eyssen, Remy – Tödlicher Lavendel

F

Fairchild, Melissa – Die Geheimnisse des Brückenorakels: Weltenwanderer
Fast, Valentina – Royal 01. Ein Leben aus Glas
Fedler, Joanne – Heißhunger
Fellowes,Jessica – Die Schwestern von Mitford Manor. Unter Verdacht
Fischer, Rebecca – Lügst du noch oder liebst du schon?
Fischer, Rebecca – Nur lieben ist schöner
Fitzek, Sebastian – Das Kind
Fitzek, Sebastian – Der Augensammler
Fitzek, Sebastian – Der Augenjäger
Fitzek, Sebastian – Die Therapie
Fitzek, Sebastian – Splitter
Fitzpatrick, Huntley – Mein Sommer nebenan
Fölck, Romy – Sterbekammer
Fortier, Anne – Julia
Forman, Gayle – Und ein ganzes Jahr
Forrest, Anne Marie – Magic to Go
Fölck, Romy – Totenweg
Freitas, Donna – Wie viel Leben passt in eine Tüte?
French, Kat – Seit ich dich gefunden habe
Frey, Jana – Das eiskalte Paradies
Freidank, Julia – Die Gauklerin von Kaltenberg
Funke, Cornelia – Geisterritter
Funke, Cornelia – Reckless: Steinernes Fleisch

G

Gabathuler, Alice – Matchbox Boy
Gabriele, Lisa – Der Goldfisch meiner Schwester
Garbala, David Lozano – Puerta Oscura. Totenreise
Garcia, Kami/ Stohl, Margaret – Sixteen Moons
Gazzola, Alessia – Mit Skalpell und Lippenstift
George, Elizabeth – Whisper Island. Sturmwarnung
Gerstenberger, Stefanie – Das Limonenhaus
Gerstenberger, Stefanie – Magdalenas Garten
Gier, Kerstin – In Wahrheit wird viel mehr gelogen
Gier, Kerstin – Rubinrot
Gier, Kerstin – Saphirblau
Gier, Kerstin – Smaragdgrün
Gier, Kerstin – Silber 03: Das dritte Buch der Träume
Giner, Gonzalo – Der Heiler der Pferde
Gino, Alex – George
Gläser, Mechthild – Bernsteinstaub
Glines, Abbi – Little secrets. Vollkommen verliebt
Goga, Susanne – Das Leonardo-Papier
Goga, Susanne – Die Sprache der Schatten
Goga, Susanne – Die Tote von Charlottenburg
Gover, Janet – Bauer auf Brautschau
Grant, Michael – BZRK Reloaded
Grant, Sara – Neva
Grey, R. S. – My dearest Enemy
Groh, Kyra – Sicherheit ist eine verdammt fiese Illusion
Günak, Kristina – Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt
Gunschera, Andrea – Engelsbrut
Gurian, Beatrix – Dann fressen sie die Raben

H

Hall, Sandy – Klar ist es Liebe
Heathfield, Lisa – Hier musst du glücklich sein
Hendricks, Greer/ Pekkanen, Sarah – The Wife between us
Henrik, Markus – Copy Man
Henry, Jarad – Blutrote Nacht
Hertz, Anne – Glückskekse
Hertz, Anne – Goldstück
Hertz, Anne – Sternschnuppen
Hertz, Anne – Trostpflaster
Hertz, Anne – Wunderkerzen
Hertz, Anne – Sahnehäubchen
Hertz, Anne – Wunschkonzert
Herzog, Katharina – Der Wind nimmt uns mit
Herzog, Katharina – Faye. Herz aus Licht und Lava
Herzog, Katharina – Immer wieder im Sommer
Herzog, Katharina – Zwischen dir und mir das Meer
Higgins, Kristan – Der Gute liegt so nah…
Higgings, Kristan – Fang des Tages
Higgins, Kristan – Ich habe mich verträumt
Higgins, Kristan – Meine Brüder, die Liebe und ich
Hill, Melissa – Liebe völlig ausgeschlossen
Hill, Melissa – Gleich hinter Wolke sieben
Hoang, Helen – Kissing Lessons
Hoang, Helen – Love Challenge
Hohlbein, Wolfgang und Heike – Krieg der Engel
Hohlfeld, Kerstin – Wenn das Glück anklopft
Hohlfeld, Kerstin – Morgen ist ein neues Leben
Hohlfeld, Kerstin/ Andersson, Leif Lasse – Ich heirate einen Arsch
Hohner, Heidi – Einer links, einer rechts, einen fallen lassen
Hohner, Heidi – Erst der Sex, dann das Vergnügen
Holemann, Linda – Smaragdvogel
Holman, Michelle – Herzkurven
Holmes, Lucy-Anne – Oh happy Dates
Hoover, Colleen – Was perfekt war
Houck, Colleen – Kuss des Tigers
Hülsmann, Petra – Hummeln im Herzen
Hülsmann, Petra – Glück ist, wenn man trotzdem liebt
Hülsmann, Petra – Meistens kommt es anders, wenn man denkt

I

Ingemarsson, Kajsa – Vermisse dich jetzt schon
Inusa, Manuela – Auch donnerstags geschehen Wunder
Inusa, Manuela – Der zauberhafte Trödelladen
Inusa, Manuela – Jane Austen bleibt zum Frühstück
Inusa, Manuela – Wintervanille
Iosivoni, Bianca – Der letzte erste Blick
Iosivoni, Bianca – Die letzte erste Nacht
Iosivoni, Bianca – Sturmtochter: Für immer verboten
Isau, Ralf – Messias
Izquierdo, Andreas – Romeo & Romy

J

Jäger, Katrin – Inselmelodie
James, Julie – Für alle Fälle Liebe
Janson, Brigitte – Winterapfelgarten
Janz, Tanja – Krabbe mit Rettungsring
Jary, Micaela – Das Haus am Alsterufer
Jaye, Lola – Was fehlt, bist du
Jensen, Liz – Endzeit
Joens, Nicole – Maria sucht Josef
Jónasson, Ragnar – Dunkel
Jones, Ruth – Alles Begehren
Jordan, Noemi – Tal der tausend Nebel
Jordan, Sophie – Infernale

K

Kabatek, Elisabeth – Spätzleblues
Kacvinsky, Katie – Dylan & Gray
Kanitz, Brigitte – Onkel Humbert guckt so komisch
Karr, Julia – The Sign. Nur zu deiner Sicherheit
Katolay, Daphne – Die Tänzerin im Schnee
Katzenbach, John – Der Professor
Katzenbach, John – Der Täter
Keeland, Vi/ Ward, Penelope – Rebel Soul
King, Stephen – Das Mädchen
Kirby, Jessi – Mein Herz wird dich finden
Kliesch, Vincent – Die Reinheit des Todes
Kliesch, Vincent – Der Todeszauberer
Klinger, Susanne/Obermayer, Bastian – Pärchenabend forever
Kluver, Cayla – Alera. Geliebter Feind
Kluver, Cayla – Alery. Zeit der Rache
Kneidl, Laura – Berühre mich. Nicht.
Kneidl, Laura – Verliere mich. Nicht.
Koppold, Katrin – Aussicht auf Sternschnuppen
Koppold, Katrin – Zeit für Eisblumen
Koppold, Katrin – Sehnsucht nach Zimtsternen
Koppold, Katrin – Mondscheinblues
Korte, Lea – Die Maurin
Korte, Lea – Die Nonne mit dem Schwert
Korte, Lea – Sommernacht auf Mallorca
Koschka, Anna – Naschmarkt
Koschyk, Heike – Hildegard von Bingen
Koschyk, Heike – Pergamentum
Koßmann, Andrea – Männertaxi
Köhler, Werner – Crinellis dunkle Erinnerung
Köpke, Tina – 125 Tage Leben
Köpke, Tina 175 Tage mit dir
Köpke, Tina – One of a Kind: Emma & Jake
Krist, Martin – Böses Kind
Krist, Martin – Stille Schwester
Krist, Martin – Brandstifter
Krist, Martin – Die Mädchenwiese
Krist, Martin – Märchenwald
Krist, Martin – Engelsgleich

L

Laurain, Antoine – Liebe mit zwei Unbekannten
Laurain, Antoine – Der Hut des Präsidenten
Laurain, Antoine – Die Melodie meines Lebens
Lauren, Christina – Weil es Liebe ist
Laurie, Victoria – Abby Cooper. Detektivin mit 7. Sinn
Leitold, Eva Isabella – Heißkaltes Spiel
Lethcoe, Jason – Wings – Der mysteriöse Mr. Spines
Levy, Marc – Die zwei Leben der Alice Pendelbury
Lewina, Katja – Sie hat Bock
Lindigkeit, Lars – Der Glücksdiabetiker
Löhnig, Inge – Der Sünde Sold
Löhnig, Inge – In weißer Stille
Löhnig, Inge – So unselig schön
Löhnig, Inge – Schattenkuss
Löhnig, Inge – Scherbenparadies
Löhnig, Inge – Gedenke Mein
Löhnig, Inge – Mörderkind
London, Kiara – Kiss online
Lorentz, Iny – Die Wanderschriftsteller
Lorentz, Iny – Aprilgewitter
Lorenz, Wiebke – Allerliebste Schwester
Lorenz, Wiebke – Alles muss versteckt sein
Lorenz, Wiebke – Einer wird sterben
Lowell, Catherine – Die Kapitel meines Herzens
Lu, Marie – Legend. Fallender Himmel
Lu, Marie – Warcross. Das Spiel ist eröffnet
Lu, Marie – Warcross. Neue Regeln, neues Spiel
Lucas, Lilly – New Beginnings
Lucas, Lilly – New Promises
Lunde, Maja – Die Geschichte der Bienen

M

Maas, Sarah J. – Catwoman. Diebin von Gotham City
Maberry, Jonathan – Lost Land. Die erste Nacht
Macomber, Debbie – Das Muster der Liebe
Macomber, Debbie – Der Garten des Lebens
Macomber, Debbie – Drei, die der Himmel schickt
Madison, Tracy – Schokus Pokus
Mallery, Susan – Frisch verliebt
Mallery, Susan – Frisch verlobt
Mallery, Susan – Frisch verheiratet
Mallery, Susan – Gravie in Love
Mallery, Susan – Eine Marcelli gibt nicht nach
Mallery, Susan – Ich fühle was, was du nicht siehst
Mallery, Susan – Stadt, Mann, Kuss…
Mallery, Susan – Wer zuerst kommt, küsst zuerst
Mallon, Lina – schnell.liebig
Manby, Chris – Liebe kommt oft unverhofft
Marsh, Katie – Du erinnerst mich an morgen
Martinez, Jessica – Virtuosity
Masello, Robert – Eisiges Blut
Maurer, Jörg – Hochsaison
Mayer, Gina – Alle Augen auf dich
McGhee, Alison – Ich lebe, lebe, lebe
Meyer, Deon – Der traurige Polizist
Meyer, Kai – Arkadien erwacht
Meyer, Kai – Arkadien brennt
Meyer, Kai – Die Seiten der Welt
Meyer, Marissa – Renegades. Gefährlicher Freund
Michaelis, Antonia – Der Märchenerzähler
Michaels, Nicole – Made with Love. Glück selbstgemacht
Milner, Donna – Der Tag, an dem Marylin starb
Milner, Donna – River
Miralles, Francesc – Der Sternenfänger
Mohn, Anneke – Apfelrosenzeit
Mohn, Kira – Show me the Stars
Mohn, Kira – Save me from the Night
Moll, Franziska – Egal wohin
Monir, Alexandra – Timeless
Moran, Kelly – Redwood Love. Es beginnt mit einem Blick
Moran, Kelly – Redwood Love. Es beginnt mit einem Kuss
Moran, Kelly – Redwood Love. Es beginnt mit einer Nacht
Moran, Kelly – Redwood Dreams. Es beginnt mit einem Lächeln
Moran, Kelly – Redwood Dreams. Es beginnt mit einem Knistern
Morgowski, Mia – Die Nächste bitte
Mous, Mirjam – Boy 7
Moyes, Jojo – Ein ganzes halbes Jahr
Müller, Titus – Die Jesuitin von Lissabon
Müller, Titus – Tanz unter Sternen
Murray, Tamsin – Für immer und einen Herzschlag
Musso, Guillaume – Lass mich niemals gehen
Musso, Guillaume – Vierundzwanzig Stunden
Musso, Guillaume – Wirst du da sein?

N

Nellon, Johanna – Marillenglück und Gummistiefel
Neuhaus, Nele – Elena – Ein Leben für Pferde: Gegen alle Hindernisse
Neuhaus, Nele – Elena – Ein Leben für Pferde. Sommer der Entscheidung
Neuhaus, Nele – Schneewittchen muss sterben
Nicholls, David – Drei auf Reisen
Noel, Alyson – Hibiskussommer

O

O’Brien, Caragh – Die Stadt der verschwundenen Kinder
O’Brien, Caragh – Das Land der verlorenen Träume
O’Brien, Caragh – Der Weg der gefallenen Sterne
Ocker, Kim Nina – Everything I Didn’t Say
Oliver, Lauren – Delirium
Oliver, Lily – Die Tage, die ich dir verspreche
Olsberg, Karl – Das System
Olsberg, Karl – Rafael 2.0 Reboot
Omari, Laila El – Der Orchideenpalast
Omari, Laila El – Der Purpurhimmel
Oram, Kelly – Cinder & Ella
Oram, Kelly – V is for Virgin
Osterwald, Pia – Fräuleinwunder

P

Palma, Félix J. – Die Landkarte der Zeit
Papademetriou, Lisa – Sirenenfluch
Patrick, Cat – Die fünf Leben der Daisy West
Pätzold, Anne – When We Dream
Pearson, Mary E. – Der Kuss der Lüge
Peters, Julie – Im Land des Feuerfalken
Pettersson, Elsa – Eine Liebe auf Gotland
Philipps, Carolin – Second Face
Philipps, Carolin – Wofür die Worte fehlen
Picoult, Jodi – Bis ans Ende aller Tage
Picoult, Jodi – Das Herz ihrer Tochter
Picoult, Jodi – Die Wahrheit der letzten Stunde
Picoult, Jodi – Die Wahrheit meines Vaters
Picoult, Jodi – Neunzehn Minuten
Picoult, Jodi – Schuldig
Piel, Katja – Schwanenzauber 01
Pieper, Tim – Der Minnesänger
Pleva, Tanja – Gottesopfer
Plichota, Anne/ Wolf, Cendrine – Oksa Pollock. Die Unverhoffte
Popescu, Adriana – Lieblingsmomente
Poznanski, Ursula – Aquila
Poznanski, Ursula – Erebos
Poznanski, Ursula – Fünf
Poznanski, Ursula – Thalamus
Prange, Peter – Die Gottessucherin
Profijt, Jutta – Blogging Queen
Profijt, Jutta – Im Kühlfach nebenan
Profijt, Jutta – Kühlfach 4
Profijt, Jutta – Kühlfach zu vermieten
Profijt, Jutta – Schmutzengel

Q

Quinn, Julia – Das geheime Tagebuch der Miss Miranda
Quinn, Julia – Wie erobert man einen Duke?
Quinn, Julia – Hochzeitsglocken für Lady Lucy
Quinn, Julia – In Liebe, Ihre Eloise
Quinn, Julia – Mitternachtsdiamanten
Quinn, Julia – Geküsst von einem Duke

R

Raabe, Melanie – Die Falle
Rahlens, Holly-Jane – Everlasting
Rath, Hans – Was will man mehr
Reed, Ava – Wir fliegen, wenn wir fallen
Reinwarth, Alexandra – Am Arsch vorbei geht auch ein Weg
Reuter, Katja – Welche Farbe hat die Liebe
Revis, Beth – Godspeed. Die Reise beginnt
Riley, Lucinda – Der Lavendelgarten
Roberts, Nora – Ein Mann für alle Sinne
Roberts, Nora – Frühlingsträume
Roberts, Nora – Sommersehnsucht
Roberts, Nora – Herbstmagie
Roberts, Nora – Winterwunder
Roberts, Nora – Rosenzauber
Roe, Robin – Der Koffer
Rogasch, Julia – Honigmilchtage
Rowe, Lauren – The Club. Flirt
Rowell, Rainbow – Fangirl
Ruebenstrunk, Gerd – Arthur und das Geheimnis der Vergessenen Bücher
Ruebenstrunk, Gerd – Arthur und der Botschafter der Schatten
Ruebenstrunk, Gerd – Arthur und die Stadt ohne Namen
Ruebenstrunk, Gerd – Rebellen der Ewigkeit
Russo, Meredith – Als ich Amanda wurde
Rylance, Ulrike – Villa des Schweigens

S

Sabbag, Britta – Blackwood. Briefe an mich
Sandberg, Ellen – Der Verrat
Sandberg, Ellen – Die Vergessenen
Saxx, Sarah – Dirty Neighbor
Saxx, Sarah – EXTENDED trust. Charlotte & Trenton
Saxx, Sarah – EXTENDED hope. Hayley & Aaron
Saxx, Sarah – EXTENDED love. Ella & Jared
Schacht, Andrea – Morgen Katzen wird’s was geben
Schauberger, Anja – Und wieder Winter
Scheib, Asta – Eine Zierde in ihrem Hause
Scheunemann, Frauke – Dackelblick
Schier, Petra – Das silberne Zeichen
Schier, Petra – Der gläserne Schrein
Schier, Petra – Die Eifelgräfin
Schier, Petra – Die Stadt der Heiligen
Schier, Petra – Vier Pfoten unterm Weihnachtsbaum
Schneyder, Kim – Frauen rächen besser
Schneyder, Kim – Hilfe, ich bin reich!
Schneyder, Kim – Zum Teufel mit den Millionen
Schneyder, Kim – Im Bett mit Brad Pitt
Schneyder, Kim – Hilfe, ich hab den Prinzen verzaubert!
Schomann, Susanne – Bernsteinsommer
Schomann, Susanne – Sophies Melodie
Schrocke, Kathrin – Verdammt gute Nächte
Schütze, Silke – Erdbeerkönigin
Schütze, Silke – Kleine Schiffe
Scott, Melanie – Devil in Denim
Sebastian, Laura – Ash Princess
Sebastian, Laura – Lady Smoke
Seelig, Jana – Minusgefühle
Selek, Deniz – Aprikosensommer
Shulman, Polly – Die geheime Sammlung
Siegmund, Eva – Pandora. Wovon träumst du?
Sierra, Javier – Das geheime Abendmahl
Simmons, Kristen – Artikel 5
Sivec, Tara – Kiss Me, Stupid!
Sky, Rebecca – Love Curse. Lieben verboten
Smolinski, Jill – Herzbeben
Snow, Rose – 17. Das erste Buch der Erinnerung
Souders, J.A. – Renegade. Tiefenrausch
Sparks, Nicholas – Wie ein einziger Tag
Spielman, Lori Nelson – Morgen kommt ein neuer Himmel
Spörrle, Mark – Weg da, das ist mein Handtuch
Sporrer, Teresa – Verliebe dich nie in einen Rockstar
Spychalski, Patrycja – Bevor die Nacht geht
Stankewitz, Sarah – Perfectly Broken
Steffan, Kristina – Nicht die Bohne!
Stehle, Katrin – Das Gegenteil von fröhlich
Stehle, Katrin – Spenderkind
Stiefvater, Maggie – Nach dem Sommer
Stiefvater, Maggie – Ruht das Licht
Stirling, Joss – Finding Sky
Straubing, Ina – Die Liebe ist ein Trampeltier
Strobel, Arno – Das Wesen
Strobel, Arno – Der Trakt
Strobel, Arno – Schlusstakt
Summers, Mila – Instafame oder Gummistiefel in Acryl
Summers, Mila – Verloren sind wir nur allein
Suzuma, Tabitha – Forbidden
Swatman, Clare – Before you go

T

Taylor, Ally – New York Diaries. Claire
Tempel, Katrin – Stillen und Chillen
Temple, Emma – Der Tanz des Maori
Temple, Emma – Der Gesang des Maori
Thiemeyer, Thomas – Die Stadt der Regenfresser
Thiemeyer, Thomas – Der Atem des Teufels
Thiemeyer, Thomas – Das verbotene Eden. David und Juna
Thiemeyer, Thomas – Das verbotene Eden. Logan und Gwen
Thomas, Charlotte – Das Mädchen aus Mantua
Thomas, Charlotte – Der König der Komödianten
Toman, Claudia – Jagdzeit
Toman, Claudia – Goldprinz
Tropper, Jonathan – Sieben verdammt lange Tage
Trunko, Emily – Ich wollte nur, dass du noch weißt
Trunko, Emily – Der letzte Nachricht. Für immer.

U

Ullrich, Hortense/ Ullrich, Allyssa – Schlaflos in Hamburg

V

Velden, Marie – Lilienrupfer
Volkers, Mara – Die Tore der Geister
Voosen, Jana – Mit freundlichen Küssen
Voosen, Jana – Prinzessin oder Erbse?
Voosen, Tanja – Sommerflüstern
Vosseler, Nicole C. – Der Himmel über Darjeeling
Vosseler, Nicole C. – Die Caravaggio-Verschwörung
Vosseler, Nicole C. – In dieser ganz besonderen Nacht
Vosseler, Nicole C. – Sterne über Sansibar
Vosseler, Nicole C. – Unter dem Safranmond
Voß, Maike – So sieht es also aus, wenn ein Glühwürmchen stirbt
Völler, Eva – Zeitenzauber. Die goldene Brücke

W

Wagner, Antje – Schattengesicht
Wagner, Antje – Unland
Walker, Karen Thompson – Ein Jahr voller Wunder
Walter, Nicole – Das Leben drehen
Ward, Amanda Eyre – Was im Schatten blieb
Ward, J. D. – Bourbon Kings
Ward, Rachel – Numbers. Den Tod im Blick
Watt, Erin – Paper Princess
Watt, Erin – Paper Paradise
Watt, Erin – Whan it’s real
Weingarten, Lynn – Mottentanz
Wekwerth, Rainer – Damian: Die Stadt der gefallenen Engel
Wekwerth, Rainer/ Thrariot – Pheromon: Sie riechen dich
Wells, Benedict – Fast genial
Wells, Benedict Vom Ende der Einsamkeit
Wells, Dan – Aufbruch: Partials 1
Whitcomb, Laura – Silberlicht
Whitcomb, Laura – Seelenhüter
White, Kiersten – Flames ’n‘ Roses
Wilde, Samantha – Das kommt davon
Wilke, Jutta – Holundermond
Winkelmann, Andreas – Blinder Instinkt
Winkelmann, Andreas – Das Haus der Mädchen
Winkelmann, Andreas – Die Lieferung
Winkelmann, Andreas – Höllental
Winkelmann, Andreas – Wassermanns Zorn
Winner, Jonas – Der Architekt
Winter, Amalia – Alex & Ich
Winter, Emma – Crazy in Love
Winterstein, Klara – Beginenhochzeit
Wolf, Mina – Kann denn Lüge Sünde sein?
Wolf, Tina – Kein Kind ist auch (k)eine Lösung
Wolf, Sara – Heartless. Der Kuss der Diebin
Wood, Naomi – Als Hemingway mich liebte
Woods, Darcy – Zwischen dir und mir die Sterne
Woon, Yvonne – Dead Beautiful. Deine Seele in mir
Wrenn, Elizabeth – Vier Pfoten und drei Kilo zu viel
Wulff, Laura – Leiden sollst du

Y

Young, Moira – Dustlands

Z

Zinßmeister, Deana – Das Hexenmal
Zinßmeister, Deana – Der Hexenturm
Zinßmeister, Deana – Die Gabe der Jungfrau
Zipse, Katrin – Die Quersumme von Liebe

Rezension: In weißer Stille

Inge Löhnig – In weißer Stille


In weißer Stille von Inge Löhnig-Rezension

Kurzbeschreibung:

Ein stürmischer Oktoberabend: In seinem Wochenendhaus am Starnberger See wird ein pensionierter Kinderarzt tot aufgefunden. An eine Heizung gefesselt, ist er langsam verdurstet – ein qualvoller Tod, der sofort die Frage nach dem Motiv aufwirft. Erste Spuren deuten auf Raubmord hin. Doch als Hauptkommissar Konstantin Dühnfort nach und nach den dunklen Charakter des Toten enthüllt, stößt er auf ein Drama, das die längst erwachsenen Kinder des Ermordeten bis heute verfolgt.

[Read more…]

Rezension: Scherbenparadies

Inge Löhnig – Scherbenparadies




„Scherbenparadies“ bei amazon.de (Werbung)


Kurzbeschreibung:
Sie liebt ihn, seit er zum ersten Mal die Klasse betreten hat. Ständig muss sie an ihn denken. Vor kurzem hat sie sich sogar von ihrem Freund getrennt. Jetzt ist sie frei. Frei für ihn.

Nils Joswig tritt seine erste Stelle als Lehrer an. Seine Schüler machen es ihm leicht, sich einzugewöhnen. Nur um eine Schülerin macht er sich Sorgen – mehr, als er es als Lehrer eigentlich sollte.

Sandra hat ein Geheimnis, von dem niemand erfahren darf. Es würde nicht nur ihr Leben zerstören, sondern auch das ihrer kleinen Schwester. Sie merkt es nicht einmal, als sie einen Fehler macht, der unverzeihlich ist.


Bewegend und spannend


Von Inge Löhnig ist man so einiges gewohnt. Aber vor allem Spannung und Fingerspitzengefühl bei der Heranführung an neue Charaktere.
Auch das ist ihr hier wieder gelungen.
In ihren fachkundigen Händen erwächst ein unsicheres, aber dennoch sehr starkes Mädchen, was sich dem täglichen, sozialen Umfeld stellen und sich behaupten muss.
Denn sie ist nicht nur das Opfer von familiären Missständen, sondern auch von Mobbing geworden. Eine Mischung, die im Buch oft grausam und herzlos wirken mag, doch Inge Löhnig schafft es, auch kleine Sonnenstrahlen einzuarbeiten.
Diese Sonnenstrahlen halten den Roman am Leben, auch wenn sich das Opfer am Ende eines Romans immer dem Täter stellen muss…


Die ständig wechselnde Perspektive gibt einen umfassenden Einblick in die von Hass und Eifersucht vergiftete Seele des Täters, aber man wird auch in „Scherbenparadies“ immer wieder aufs Glatteis geführt. Viele Vermutungen hatte ich – doch natürlich waren sie alle falsch. Das schafft die Autorin wirklich immer! Die Identität ihrer Täter lange geheim halten, um die Spannung noch zu erhöhen.
Aber auch Sandras Hoffnung und ihre Liebe erblühen und müssen versuchen, sich gegen die negativen Einflüsse zu behaupten. Und davon gibt es wahrlich viele. Die Autorin macht es ihrer Protagonistin nicht einfach…


Man ist emotional völlig gefangen in diesem Buch und musste natürlich unbedingt wissen wie es ausgeht.
Man sollte es unbedingt gelesen haben.
Dieser Arenathriller bekommt volle Punktzahl und eine Empfehlung für Jugendliche sowie Erwachsene!


Bewertung:


Für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanke ich mich bei Arena!

Rezension: So unselig schön

Inge Löhnig – So unselig schön


Inge Löhnig-So unselig schön

Kurzbeschreibung:

In einer verfallenen Brauerei im Süden Münchens findet die junge Fotografin Vicki die enthauptete Leiche einer Frau. Kommissar Dühnfort wird schnell klar, dass dies nicht der erste Mord eines Täters ist, der von Bildern besessen sein muss. Vicki, die auf eigene Faust ermittelt, kommt dem Mörder schließlich nahe – sehr nahe.

[Read more…]

Rezension: Schattenkuss

Inge Löhnig – Schattenkuss



cover
„Schattenkuss“ bei amazon.de (Werbung)


Kurzbeschreibung:
Der Tod ihrer Großmutter lässt Lena ziemlich kalt. Schließlich hat sie acht Jahre lang nicht gesehen – und deshalb eigentlich auch keine Lust, ihre Mutter in das verschlafene Dörfchen Altenbrunn zu begleiten, um letzte Formalitäten zu regeln.
Doch dann taucht plötzlich immer öfter der Name Ulrike in den Gesprächen auf und Lena hört zum ersten Mal, dass sie eine Tante hat, die sich seit zwanzig Jahren nicht mehr bei ihrer Familie hat blicken lassen. Einziges Lebenszeichen ist jedes Jahr eine Postkarte. Als Lena beginnt, Nachforschungen anzustellen, stößt sie schnell auf eine Mauer aus Schweigen, Misstrauen und Aggression. Stück für Stück erkennt sie, dass etwas Furchtbares in Altenbrunn geschehen ist … und dass einige Dorfbewohner alles Grund haben, die Wahrheit zu fürchten.


Ein Jugendthriller auf hohem Niveau!


Lena fährt mit ihrer Mutter Steffi nach Altenbrunn, um die Angelegenheiten ihrer verstorbenen Oma zu regeln. Doch Lena fühlt keine Trauer. Sie hat ihre Oma schließlich auch vor acht Jahren zum letzten Mal gesehen.
Als dann der Name Ulrike auftaucht, ist ihre Neugierde geweckt. Ulrike ist die verschwundene Schwester von Steffi. Jedes Jahr kommt eine Postkarte von einem anderen Flecken auf der Erde.
Doch Lena ist misstrauisch, denn Nachfragen werden strikt abgewiesen. Wo ist Ulrike heute und warum kommt sie nicht nach Hause zurück?
Lena beginnt zu fragen, beginnt zu graben und ist Ulrike bald schon näher, als sie weiß.
Doch sie begibt ihr Leben in Gefahr, während sie die entscheidenden Schlüsse zieht.


Lena ist eine normale Jugendliche. Etwas zurückgezogen, sie denkt an Jungs und all das Wichtige, was damit zusammenhängt. Außerdem filmt sie für ihr Leben gern.
Ich war schnell gefesselt, von der mysteriösen Vergangenheit einiger Dorfbewohner. Nach und nach gelingt es Lena, den Spuren zu folgen und zu kombinieren.
Die Autorin hat einige Rückblendekapitel sicher mit der Gegenwart verbunden und dem Leser hin und wieder einen Fingerzeig gegeben.


Nach und nach bildeten sich erste Bilder der Charaktere heraus und man konnte mit Vermutungen beginnen.
Ich kann dazu nur sagen, dass mich Inge Löhnig auch in diesem Buch zeitweise enorm aufs Glatteis geführt hat. Da war ich mir nun schon so sicher… Aber einiges ging doch in die richtige Richtung.


Eine interessante Geschichte, auf hohem Niveau für die jugendlichen, wie auch die erwachsenen Leser. Blutige Details gab es nicht, derbe Begriffe auch nicht – mir hat dieses Buch sehr gut gefallen! Und ich kann mir auch gut weitere Jugendthriller von dieser Autorin vorstellen!


Bitte alle lesen!
Auch Fans von Inge Löhnigs „Dühnfort“ werden meiner Meinung nach nicht enttäuscht!


Bewertung:


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Arena-Verlag!
logo

Interview mit Inge Löhnig

Heute im Interview ……. Inge Löhnig!


Inge Löhnig


Viel Spaß beim Lesen!



Liebe Inge, vielen Dank für die Beantwortung der Fragen. Bitte erzählen Sie zu Beginn doch kurz etwas von sich und Ihrem Leben.
Ich bin verheiratet und lebe mit meinem Mann und meinen Kindern, die beide noch studieren, in der Nähe von München. Der Fünfte in der Runde ist Max, unseren 13 Jahre alten Kater, den ich ja viel lieber Jimmy Kater genannt hätte. Von Beruf bin ich eigentlich Grafik-Designerin und seit über zwanzig Jahren selbständig. Eigentlich, schreibe ich, weil ich momentan zwei Berufe habe, Autorin und Designerin und davon träume, irgendwann ganz vom Schreiben leben zu können.


Bevor Sie begonnen haben zu schreiben, haben Sie selbst viel gelesen. Tun Sie das heute auch noch, oder fehlt dafür einfach die Zeit? Haben Sie Lieblingsautoren?
Ganz ehrlich: Mir fehlt inzwischen die Zeit dafür, soviel zu lesen wie früher. Außerdem kann ich keine Krimis lesen, während ich selbst an einem schreibe. Das liegt daran, dass ich nun weiß, zu welchen Mitteln man greifen muss, um den Leser möglichst lange im Unklaren zu lassen, falsche Fährten zu legen und die Spannung zu halten. Mir fehlt also inzwischen der unvoreingenommene Blick aufs Genre. Und das ist sehr schade! Außerdem beginne ich zu vergleichen und das Ergebnis fällt natürlich bei Lektüre meiner Lieblingsautoren deprimierend aus. Also hebe ich mir Krimis und Thriller für die Zeit auf, in der ich nicht selbst an einem Manuskript arbeite.
Zu meinen Lieblingsautoren gehören Karin Alvtegen, Henning Mankell, Martin Suter, Charles Lewinsky, Paul Auster, Irene Dische, Annie Proulx … das würde jetzt eine lange Liste werden.


Ihr erster Roman wurde ja eher zufällig veröffentlicht. Wie haben Sie darauf reagiert?
Zufällig trifft es nicht so ganz. Meinen ersten Roman „Der Sünde Sold“ habe ich ursprünglich nur für mich geschrieben, weil ich wissen wollte, ob es mir gelingt ein Buch zu schreiben, das ich gerne lesen würde. Außerdem – das las ich in Schreibratgebern und Foren – sei der Erstling für die Schublade, den würde eh kein Verlag annehmen. Also habe ich mich mit meinem zweiten Roman bei Literaturagenten beworben und bin schnell bei einer Agentin untergekommen. Im Laufe eines Gesprächs erzählte ich auch vom Manuskript, das in der Schublade schlummerte. Natürlich wollte meine Agentin es sehen, es gefiel ihr ausnehmend gut und sie bot es verschiedenen Verlagen an. Ullstein hat dann ein sehr gutes Angebot für zwei Bücher gemacht – und das an meinem 50. Geburtstag! Natürlich war ich total glücklich. Eine Flasche Champagner lag ohnehin schon im Kühlschrank. Also haben wir den Korken knallen lassen.


Nachdem er wirklich gerne gelesen wurde, hat das Ihrem Selbstbewusstsein gut getan? Von wegen erster Roman – Übungsroman. Bei Ihnen war er gleich ein einschlagender Erfolg.
Natürlich habe ich mich über den Erfolg meines Erstlings gefreut und er hat mir auch Mut gemacht weiter zu schreiben. Und ich freue mich noch. Im Windschatten des Folgebands „In weißer Stille“, gewinnt Band Eins zurzeit wieder neue Leser und die gönne ich Dühnfort und seinem Team.


Ich habe gelesen, Filmrechte seihen nun auch schon vergeben. Wie viel können Sie dazu sagen und wie fühlten Sie sich nach dieser Nachricht?
Die Filmoption wurde verkauft. Das bedeutet, dass die Erwerber dieser Option innerhalb einer festgelegten Zeit die Produktion des Films auf die Beine stellen können, ohne dass ihnen jemand die Filmrechte wegschnappen kann. Es müssen also Geldgeber gefunden werden. „Der Sünde Sold“ sollte eine Fernsehproduktion werden. Ich sage sollte, denn seit ein paar Tagen weiß ich, dass leider nichts daraus wird. Das ist einerseits sehr schade, andererseits kannte ich die Faustregel, die besagt, dass nur aus jeder zehnten Option auch tatsächlich ein Filmrechtekauf und somit ein Film wird. Aber wer weiß, vielleicht klappt das irgendwann doch noch.


Das zweite Buch wurde mit viel Begeisterung von den Lesern angenommen und das dritte Buch ist in Arbeit. Können Sie darüber schon etwas aus dem Nähkästchen plaudern?
Dühnforts dritter Fall ist abgeschlossen und bereits im Lektorat. Vor ein paar Tagen habe ich den Entwurf fürs Cover gesehen. Es sieht klasse aus, passt in die Reihe und ist das bisher spektakulärste Cover der Serie.
Vom Inhalt kann ich auch schon ein wenig verraten. Ganz klar: Dühnfort hat seinen Segelunfall überlebt. Nach OP und Reha ist er wieder im Dienst. Dieses Erlebnis hat ihn ein klein wenig offener gemacht und auch ein wenig spontaner. Dennoch ist er nach wie vor ein Grübler, der sein Herz nicht auf der Zunge trägt. In die Lösung seines neuen Falls sind seine empathischen Fähigkeiten von größerer Bedeutung, als Kriminaltechnik und Fallanalyse. Agnes ist nicht ganz von der Bildfläche verschwunden, was Gina natürlich nicht gefällt. Und es gibt eine weibliche Hauptfigur, die ich sehr mag. Eine freche, übermütige und leider auch etwas unbedachte junge Frau mit ungewöhnlichem Hobby, einigen Brüchen in ihrem Lebenslauf und einer Schildkröte namens Epiktet.


Vielen Lesern gefallen Ihre Bücher, der Stil, der Ideenreichtum. Lesen Sie Meinungen im Web und wie steht es mit dem Kontakt zu Ihren Lesern? Kommen viele auch über Mailkontakt auf Sie zu?
Da ich im Web sehr aktiv bin, sehe ich mir gelegentlich die Rezensionen zu meinen Büchern an und begleite Leserunden in Internet. Die Meinung der Leser und deren Feedback sind mir wichtig, denn inzwischen schreibe ich ja nicht mehr für mich alleine. Außerdem ist es sehr interessant zu beobachten, wie unterschiedlich die Eindrücke zu meinen Romanen und Figuren sind.
Das Internet bietet mir gute Möglichkeiten mit meinen Lesern in Kontakt zu kommen und natürlich gilt das auch umgekehrt. Ich habe eine eigene Autorenwebsite und eine Fanpage bei Facebook. Wer also mit mir in Kontakt treten möchte, kann mir Mails schreiben, mich über FB kontaktieren oder mir einen Brief mit der guten alten Post schicken. Das ist tatsächlich auch schon einmal geschehen. In der Regel bekomme ich allerdings Emails.


Bücher sind viel Arbeit. Wie gehen Sie an eine neue Geschichte heran? Müssen Sie manchmal auch mit Ihrem Durchhaltevermögen kämpfen?
Das ist eine schwierige Frage, denn bisher gab es bei jedem Romanprojekt einen anderen Ausgangspunkt. Als ich mit „Der Sünde Sold“ begann, hatte ich keine Ahnung, wie man einen Roman schreibt. Daher ist er während eines jahrelangen Lernprozesses entstanden. Fachbücher und Workshops haben mir dabei geholfen.
Beim zweiten Roman stand zu Beginn ein Thema im Vordergrund, das sich dann jedoch nach langer Planung als zu komplex für einen Krimi erwies. Von all meinen Ideen blieb eine Leiche übrig, bei der mir der Mörder abhanden gekommen war. Also habe ich an diesem Punkt neu angesetzt.
Das Thema für den aktuellsten Fall fand ich eines Morgens beim Frühstück. Ich las in einem Buch, das zum Recherchematerial des zweiten Dühnfort-Krimis gehörte und entdeckte dabei etwas, das mich nicht mehr losgelassen hat.
Da mir das Schreiben sehr viel Freude macht, muss ich mich nicht zwingen. Manchmal gibt es allerdings Zeiten, in denen es sehr zäh vorangeht. Dann ist Durchhaltevermögen gefragt. Mittlerweile habe ich herausgefunden woran das in den meisten Fällen liegt. Entweder kenne ich eine meiner Figuren nicht gut genug, um zu wissen, wie sie sich verhalten würde oder ich habe etwas nicht gut genug recherchiert und muss nachrecherchieren. Was ich gar nicht gerne schreibe ist Polizeiarbeit. Die ist nämlich, wenn man sie realistisch beschreiben würde, häufig sehr langweilig.


Wie sieht ein „typischer“ Tag bei Ihnen aus?
Morgens um sechs stehe ich auf. Jeden Tag. An Wochenenden und Feiertagen, in den Ferien und im Urlaub. Als erstes mache ich mir – noch im Schlafanzug – eine Kanne Grünen Tee, setze mich an meinen Mac und schreibe. Um diese Zeit ist mein Kopf noch völlig frei und ich kann mich ganz auf meine Geschichte einlassen. An normalen Arbeitstagen sehe ich zu, dass meine Kinder und mein Mann in die Gänge kommen, mache Frühstück und wenn dann alle das Haus verlassen haben, versuche ich vormittags zu schreiben und nachmittags meine Grafik-Aufträge zu erledigen. Zwischendurch mache ich Haus- und Gartenarbeit und kümmere mich um meine Mutter, die nebenan wohnt. An stressigen Tagen kommt das Schreiben oft zu kurz.


Haben Sie beim Schreiben eine Art Macke? Immer ein Stückchen Schokolade, oder ein Tee…. Sowas in der Art…?
Ja, diese Macke habe ich, wie schon beschrieben: Am liebsten schreibe ich morgens um sechs und trinke dabei eine Kanne Grünen Tee.


Vervollständigen Sie bitte diese Sätze;
Schreiben ist…
… für mich ein ganz großes Vergnügen.

Ich bin glücklich, wenn…
… meine Figuren mir das Heft des Handelns aus der Hand nehmen und sich alleine schreiben.


Ich bedanke mich bei Inge Löhnig für dieses Interview und wünsche Ihnen recht herzlich weiterhin viel Erfolg mit Ihren Büchern!

Rezension: Der Sünde Sold

Inge Löhnig – Der Sünde Sold


Der Sünde Sold-inge löhnig

Kurzbeschreibung:

„Eine Frau will nur noch vergessen. Ein Mann fühlt sich berufen. Ein Kind verschwindet spurlos. Bald jagt Kommissar Konstantin Dühnfort im bayrischen Mariaseeon einen sadistischen Mörder, der die Strafen der Inquisition das Licht der Welt neu erblicken lässt. Unter den Dorfbewohnern geht die Angst um. Einer von ihnen ist der Täter und Dühnfort muss ihn finden, bevor er erneut zuschlägt.“

[Read more…]