Rezension: Death Call

Chris Carter – Death Call


Chris carter-death call

Kurzbeschreibung:

Tanya Kaitlin bekommt einen Videoanruf von ihrer besten Freundin. Was sie sieht, ist ein Alptraum: Ihre Freundin ist gefesselt und geknebelt. Um sie zu retten, muss Tanya zwei Fragen richtig beantworten. Doch sie scheitert. Und ihre Freundin wird vor ihren Augen brutal ermordet.
Profiler Robert Hunter und sein Partner Garcia suchen einen Serienmörder, der seinen Opfern in den sozialen Medien auflauert. Er studiert ihre Fehler und nutzt sie für sein perfides Spiel. Und das hat gerade erst begonnen…

[Weiterlesen…]

Rezension: Märchenwald

Martin Krist – Märchenwald


märchenwald-Martin krist

Kurzbeschreibung:

Mitten in der Nacht wird Max von seiner Mutter geweckt. »Seid still«, sagt sie weinend, als sie den Zehnjährigen und seine vier Jahre alte Schwester Ellie in einen Wandschrank sperrt. »Geht zu Opa …«, hören die Kinder sie noch flüstern, dann fliegt krachend die Haustür auf. Ihre Mutter schreit. Ellie weint. Um sie zu beruhigen, erzählt Max ihr die Geschichte vom Märchenwald. Während Max und Ellie auf dem Weg zu ihrem Großvater sind, erwacht auf dem Alexanderplatz eine junge Frau blutüberströmt und ohne Gedächtnis. Im Wedding stehen die Mordermittler Paul Kalkbrenner und Sera Muth vor dem rätselhaftesten Fall ihrer Karriere. Und der Märchenwald birgt nichts Gutes.

Hochspannung!

[Weiterlesen…]

Rezension: Calendar Girl. Verführt

Audrey Carlan – Calendar Girl. Verführt


calendar girl verführt_audrey carlan

Kurzbeschreibung:

Mia Saunders muss innerhalb eines Jahres eine Million Dollar auftreiben, sonst sieht es schlecht aus für ihren Vater. Dieser ist einem Kredithai in die Falle gegangen und liegt im Krankenhaus, weil er seine Schulden nicht begleichen konnte. Mia sieht nur eine Lösung: Sie verdingt sich als exklusives Escort-Girl. Wenn sie sich monatsweise buchen lässt, bekommt sie jeweils 100.000 Dollar dafür. Sex ist ausdrücklich nicht inbegriffen, höchstens auf freiwilliger Basis. Mia nimmt den Job an, mit zwei festen Vorsätzen: Sie wird nicht mit den Kunden ins Bett gehen. Und sie wird sich nicht verlieben. Doch schon bei ihrem ersten Kunden, dem unglaublich heißen Wes Channing, vergisst Mia ihren ersten Vorsatz. Auch ihr Auftraggeber im Februar, der Künstler Alec Dubois, ist eine Sünde wert. Als Mia dann im März dem attraktiven Boxer Tony Fasano gegenübersteht, spürt sie, dass sie ihr Herz längst verloren hat…

Sex pur!

[Weiterlesen…]

Rezension: Devil in Denim

Melanie Scott – Devil in Denim


devil in denim-melanie scott

Kurzbeschreibung:

Alex Winters erfüllt sich einen Traum: Gemeinsam mit seinen Kumpels Lucas Angelo und Malachi Coulter kauft er sich sein eigenes Baseballteam. Die Jungs sind auf alles vorbereitet: Nur nicht auf Maggie Jameson, der Tochter des Vorbesitzers. Lucas braucht sie, um das Team zu retten, denn schließlich kennt niemand die Spieler so gut wie sie. Doch Maggie ist nicht nur ganz schön stur, sondern auch genauso sexy – vor allem, wenn ihre Augen vor Wut auf ihn Funken sprühen.

Maggie ist wutentbrannt: Sie wollte nach der Pensionierung ihres Vaters das Management übernehmen. Und nun ist Alex auch noch frech genug, Maggie einen Job anzubieten. Ihr Verstand sagt nein. Ihr Bauchgefühl sagt dagegen ja, was auch an Alex‘ unglaublich grünen Augen liegen mag, die Maggie in den Wahnsinn treiben.

Heiß – heißer – Devil in Denim

[Weiterlesen…]

Rezension: Frühstück mit Sophie

Jennifer Bentz – Frühstück mit Sophie


bentz sophie

Kurzbeschreibung:

Louisa ist 28 und ihr Leben gleicht einem Bausparvertrag: geplant und geregelt, auf Jahrzehnte hinaus. Herrlich! Doch plötzlich setzt ihr Freund sie vor die Tür. Zum Glück haben Sophie und Paul ein Zimmer frei. Aber in der WG der beiden Rentner geht es alles andere als ruhig zu. Cannabispflanzen auf dem Balkon, wilde Parties – Louisa versucht verzweifelt, ihren penibel strukturierten Alltag aufrechtzuerhalten. Am meisten nervt sie Ben von gegenüber, der sie nur noch „Stuffy Lou“ nennt und dummerweise verdammt sexy ist …


Witzig und warmherzig

Nachdem mir schon „Wenn alle Stricke reißen“ so überaus gut gefallen hat, musste ich das neue Buch von Jennifer Bentz natürlich selbstverständlich auch lesen.

Ihre Worte sind einfach wundervoll!
Jennifer Bentz schafft es, dass mir einerseits die Tränen vor Lachen kommen und ich mir andererseits vor Rührung ein Seufzen nicht verkneifen kann.
Ihr Schreibstil ist so frei von Schranken und bestehenden Denkmustern, dass es eine Freude ist, in ihre Welt einzutauchen.
Wenn man denkt, jetzt würden die Figuren doch bestimmt nach links gehen, dann wenden Sie sich um und gehen zurück. So ungefähr muss man sich das vorstellen.

Dabei sind alle so unglaublich einzigartig und liebenswert!
Es ist witzig und warmherzig und ehrlich.
Wenn ein Spießer und die schrägste Oma Deutschlands aufeinandertreffen, dann kann das einfach nur explosiv verlaufen.
Voller Chaos und Liebe, voller Freundschaft und Wärme.
Dabei verliert Jennifer Bentz nie ihre zuweilen auch ironische Stimme, lässt ihren Sinn für schwarzen Humor gerne durchblicken.

Ihr verpasst etwas, wenn ihr euch dieses Buch entgehen lasst!

Kaufen: amazon.de*
Format: Taschenbuch
ISBN: 9783548287522 Bewertung:
Erscheinungstermin: Dezember 2015
Verlag: Ullstein Buchverlage
Übersetzung: