Am Arsch vorbei geht auch ein Weg: Macht euch doch mal locker!

Mir geht viel zu wenig am Arsch vorbei.
Wir haben jetzt schon diskutiert wie man Bücher aussortiert, wie Minimalismus und Bücherliebe zusammenpassen und heute sage ich: Macht euch doch mal locker!

am arsch vorbei geht auch ein weg-Alexandra reinwarth

[Weiterlesen…]

Rezension: Und du kommst auch drin vor

Alina Bronsky – Und du kommst auch drin vor


Alina Bronsky-und du kommst auch drin vor

Kurzbeschreibung:

Seit der ersten Klasse sind sie beste Freundinnen: Kim, 15, eher unauffällig, und Petrowna, klug, exzentrisch und daran gewöhnt, immer und überall den Ton anzugeben. Alles wird anders, als die beiden mit ihrer Klasse zu einer Schullesung gehen: Während die anderen tuscheln, sich die Haare kämmen oder aus dem Fenster schauen, wird Kim hellhörig, denn was die Autorin da vor sich hin nuschelt, handelt von ihr. Okay, es kommen andere Namen vor und ein paar unwichtige Details stimmen nicht, aber der Rest ist sie! Doch die Geschichte geht nicht gut aus, vor allem nicht für Jasper, Kims Klassenkameraden, der, wenn das Buch die Wahrheit sagt, am Ende an einem Wespenstich stirbt. Um das zu verhindern, bleibt Kim nichts anderes übrig, als ihr Leben völlig auf den Kopf zu stellen. Auf einmal macht sie alle möglichen Dinge zum ersten Mal, wie zum Beispiel Jasper zu küssen. Das aber passt Petrowna ganz und gar nicht ins Konzept …

[Weiterlesen…]

Rezension: Deine letzte Nachricht. Für immer.

Emily Trunko – Deine letzte Nachricht. Für immer.


Emily Trunko-Deine letzte Nachricht für immer

Kurzbeschreibung:

In ihrem Tumblr-Blog The Last Message Received veröffentlicht die 16-jährige Emily Trunko die letzten Nachrichten von geliebten Menschen und deren bewegende Hintergrundgeschichten: die allerletzten Zeilen vor einer Trennung, einem Abschied oder dem Tod. Diese Texte berühren die Seele. Sie machen nachdenklich, aber geben auch Hoffnung. Und sie erinnern daran, den Menschen, die uns wichtig sind, jeden Tag unsere Liebe zu zeigen.

[Weiterlesen…]

Rezension: Als ich Amanda wurde

Als ich Amanda wurde habe ich schon im Vorfeld sehnsüchtig erwartet, da ich das Thema für mich als Außenstehende sehr interessant finde. Ich war gespannt, welche Geschichte Meredith Russo wohl erzählen würde.

Meredith Russo – Als ich Amanda wurde


Meredith Russo-Als ich Amanda wurde

Kurzbeschreibung:

Amanda Hardy hieß nicht immer Amanda. Früher war sie Andrew. Jetzt hat sie endlich die Operationen hinter sich und ist auch biologisch ein Mädchen. Bei ihrem Vater in Tennessee, wo niemand sie kennt, möchte sie ein neues Leben beginnen. Zunächst scheint das auch zu klappen: Plötzlich gibt es Freundinnen statt Mobbing und bewundernde Blicke von Klassenkameraden. Doch dann verliebt sich Amanda. So richtig. Mit Grant erlebt sie eine wunderschöne Zeit. Er vertraut ihr und eigentlich will Amanda auch ihm vertrauen und ihm von ihrem früheren Leben erzählen. Nur wie? Amanda setzt auf Zeit – ein gefährliches Spiel…

[Weiterlesen…]

Rezension: Immer wieder im Sommer

Katharina Herzog ist das Pseudonym der Autorin Katrin Koppold und so ging ich an Immer wieder im Sommer mit vielen positiven Erwartungen heran. Immerhin konnte mich die Autorin unter ihrem richtigen Namen zum Beispiel schon mit Mondscheinblues überzeugen.

Katharina Herzog – Immer wieder im Sommer


Katharina Herzog-Immer wieder im Sommer

Kurzbeschreibung:

Zweimal hat Anna ihr Herz verloren: Einmal an Max, doch die Ehe ging vor fünf Jahren übel in die Brüche. Und dann war da Jan … die unvergessene Liebe eines Jugendsommers. Schon lange fragt sie sich, was aus ihm geworden ist. Als sie erfährt, dass er auf Amrum wohnt, beschließt die sonst so vernünftige Anna spontan, mit ihrem VW-Bus gen Küste zu fahren. Doch dann meldet sich ihre Mutter, zu der sie seit 18 Jahren keinen Kontakt mehr hatte, mit schlimmen Nachrichten und einer großen Bitte. Am Ende sitzen nicht nur Anna und ihre Mutter zusammen im Auto, sondern auch ihre beiden Töchter – und Max…

[Weiterlesen…]

%d Bloggern gefällt das: