Less is more: Wie sortiere ich regelmäßig meine Bücher aus?

Weniger ist mehr, Minimalismus, Sammelwut.
Es gibt jede Menge Begriffe für die unterschiedlichsten Extreme.

less is more-bücher aussortieren-minimalismus

Bei der ausgeprägten Sammelwut und Hortung von Bücher häuft man einfach bloß an. Egal was und egal wie. Hauptsache möglichst viel.
Der Minimalist lebt im extremsten Fall mit einer fest definierten Anzahl an Dingen in seinem Leben, die er beständig zu reduzieren versucht.
Ich finde, das übermäßige Sammeln ist ebenso ungesund, wie der Fall, sich mit gar nichts mehr zu umgeben.
Ein gesundes Mittelmaß ist wohl der richtige Weg für mich.
In den vergangenen Monaten habe ich gemerkt, dass es sich für mich persönlich mit ein paar Büchern weniger besser lebt. Ich habe fleißig aussortiert und meine Regale erleichtert.
Einen Unterschied sieht man nur langsam, aber auf jeden Fall fühlt sich jedes aussortierte Buch gut an.
Es fühlt sich gut an, nicht mehr unter einem riesigen Haufen an Büchern begraben zu sitzen.

[Weiterlesen…]

Vom Abschied und vom Neuanfang

abschied-neuanfang-kielfeder-Minimalismus

In letzter Zeit habe ich immer wieder Bücher weggebracht.
In eine öffentliche Bücherzelle, wo jeder etwas mitnehmen kann.
Zu Freunden.
Oder ich habe sie verkauft.

[Weiterlesen…]

%d Bloggern gefällt das: