Packt euren Koffer, wir gehen auf Zeitreisen! Blogtour zu Auf ewig dein

Zeitreisen sind ein spannendes Thema.
Wie funktionieren sie, wie oft kann man in der Zeit springen, kann man das Reisen kontrollieren?
Und natürlich: Wohin solls denn eigentlich gehen?
Darum geht es auch am heutigen der Blogtour zum Buch von Eva Völler Auf ewig dein.

blogtour-zeitreisen-eva völler-auf ewig dein

Wer würde wohin verreisen? Eine spannende Frage, der sich die Autorin Eva Völler und natürlich auch die Bloggerinnen gestellt haben.
Aber auch ein paar weitere Zeitreise-Fans konnte ich gewinnen.
Macht euch also alle gemeinsam auf den Weg in andere Zeiten!

[Weiterlesen…]

Rezension: Taste of Love. Geheimzutat Liebe

Poppy J. Anderson – Taste of Love. Geheimzutat Liebe


Poppy J. Anderson - Taste of Love Geheimzutat Liebe

Kurzbeschreibung:

Andrew Knight ist neuer Stern am Bostoner Gastrohimmel – doch mittlerweile total ausgebrannt. Beim spontanen Kurzurlaub in Maine trifft er auf Brooke Day, die den lokalen kulinarischen Geheimtipp leitet und nicht ahnt, wer sich da bei ihr einquartiert. Gemeinsam machen sie aus dem bisher erfolglosen Geheimtipp eine In-Location, und Andrew hat zum ersten Mal seit Jahren wieder Spaß beim Kochen. Doch kann Brooke ihm verzeihen, dass er ihr nicht die Wahrheit gesagt hat?

Liebe geht durch den Magen

[Weiterlesen…]

Rezension: Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Petra Hülsmann – Glück ist, wenn man trotzdem liebt


hülsmann-glück ist wenn man trotzdem liebt

Kurzbeschreibung:

Es gibt Dinge, die Isabelle absolut heilig sind: ihre Daily Soap. Ihre Arbeit in einem schönen Blumenladen. Und das tägliche Mittagessen im Restaurant gegenüber. Überraschungen in ihrem geregelten Leben kann sie gar nicht leiden. Doch dann wird „ihr“ Restaurant von dem ambitionierten Koch Jens übernommen – und der weigert sich nicht nur, ihr Lieblingsgericht zuzubereiten, sondern sorgt auch sonst für Chaos in Isabelles wohlgeordneter Welt. Während sie alles wieder in ruhige Bahnen zu lenken versucht, ahnt sie aber schon bald, dass es vielleicht gerade die Überraschungen sind, die ihr Leben reicher machen…

Humorvoll und liebenswert

[Weiterlesen…]

Rezension: Das Mädchen aus Mantua

Charlotte Thomas – Das Mädchen aus Mantua



das mädchen aus mantua
„Das Mädchen aus Mantua“ bei amazon.de


Kurzbeschreibung:
Padua, 1601: Celestina wird der Schicklichkeit halber von ihrer Mutter zu Verwandten nach Padua gesandt. Die eigensinnige junge Witwe, die ihr selbstständiges Leben in Mantua nur ungern aufgibt, macht aus der Not eine Tugend, denn sie hat sich Unmögliches in den Kopf gesetzt: Celestina will an der berühmten Universität von Padua Medizin studieren! Ein ebenso waghalsiges wie aussichtsloses Unterfangen, denn Frauen haben in den Hörsälen nichts verloren. Das Streben nach akademischen Würden ist allein den Herren der Schöpfung vorbehalten. Doch Celestin hat nicht nur stapelweise Anatomiebücher ihres verstorbenen Gatten im Gepäck, sondern auch eine Auswahl an passender Männerkleidung…


Eine mutige Frau und ein gefährlicher Plan…


Ich habe nur das Cover gesehen, da wusste ich schon: Dieses Buch muss ich ganz, ganz dringend lesen!
Eine wunderschöne Gestaltung macht es fast unmöglich, an diesem Buch einfach vorbeizugehen. Dann sind da noch meine Assoziationen an das letzte Leseerlebnis bei einem Buch von Charlotte Thomas, was mich sprachlos zurückließ und schon war es um mich geschehen.


Natürlich dreht sich in dieser Geschichte nicht alles nur um Celestina und ihren ungehörigen Plan. Wie sollte es anders sein, auch ein junger Mann tritt in ihr Leben. Doch es ist äußerst kompliziert, einen Mann zu mögen, der mit der eigenen Person auch nur spricht, während man wie ein Mann aussieht…
Doch Widrigkeiten gehören schließlich zum Leben hinzu.


Äußerst lebendig wird es in dieser Geschichte, wenn es in den Unterricht geht. Die Autorin gibt sich nicht mit oberflächlichen Beschreibungen zufrieden, nein, da geht’s erst richtig los. Selbst Leser ohne Medizinkenntnisse dürften den detailreichen Ausführungen von Charlotte Thomas folgen können. Also für Leser mit einem schwachen Magen vielleicht nicht so sehr zu empfehlen. Aber ich fand das überhaupt nicht schlimm – das machte die Geschichte irgendwie sogar noch reizvoller. Ich meine, diese Erzählungen sind ja auf den damaligen medizinischen Kenntnissen aufgebaut. Da wusste man noch nicht, dass das Blut in einem Kreislauf fließt. Das ist dann schon wirklich sehr interessant und zuweilen wirklich witzig!


Die Szenerie wurde von Charlotte Thomas aber auch mit sehr viel Liebe zum Detail geschaffen. Man war wieder mittendrin – „gefangen“ im damaligen Padua, mittendrin im medizinischen Lehrplan der Universität und voll eingebunden ins tägliche Leben der Menschen.
Dieser reizvolle Mix ist authentisch und spannend und ich weiß ganz genau: Charlotte Thomas ist eine unglaubliche gute Erzählerin historischer Romane!


Bewertung:


Vielen Dank für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars an Bastei Lübbe!

[Neu im Regal] am 06.05.

Ich bekam heute wundervolle Post!! 😀
Buchpost ist immer wundervoll – ich weiß – aber hier habe ich mich in einem Fall sogar ganz besonders gefreut…


Wer vor einiger Zeit meine Rezension zu „Der König der Komödianten“ von Charlotte Thomas gelesen hat, der wird meine große Freude verstehen, als ihr neuestes Buch „Das Mädchen aus Mantua“ hier einzog.


Photobucket

Photobucket




Dann bekam ich noch „Göttlich verdammt„. Irgendwie ist mir dieses Cover immer wieder begegnet – hat mich geradezu verfolgt! (hatte ich das Gefühl).
Da bin ich natürlich sehr gespannt, welchen Senf ich dazu abgeben kann.


Photobucket

Photobucket


Vielen Dank für die freundliche Bereitstellung des Rezensiuonsexemplas bei Bastei Lübbe.

%d Bloggern gefällt das: