Rezension: Schmutzengel

Jutta Profijt – Schmutzengel



buch
„Schmutzengel“ bei amazon.de


Kurzbeschreibung:
Die „Schmutzengel“ organisieren gestressten Managern und unbeholfenen Muttersöhnchen den lästigen Haushalt und die anstrengende Freizeit. Corinnas kleine Firma läuft bestens, bis zu dem Tag, an dem im Haus des neuen und sehr peniblen Kunden plötzlich ein Toter liegt. Besorgt um das Image ihrer Firma beschließt Corinna: Der muss schnellstens weg! Doch wie und wohin?


Engel, Leichen und Humor – die perfekte Mischung!


Corinna wurde gekündigt! Und zu allem Unglück macht auch noch ihr Freund Schluss. Was soll sie jetzt bloß tun? Sie hat bislang nur in einer Firma gearbeitet, war noch nie bei einem Vorstellungsgespräch und ist zu alledem noch sehr introvertiert. Wenn man da nicht auf die Hilfe von Freunden vertrauen kann, geht gar nichts mehr.
Und da kommt ihr die Idee: Putzen für gestresste Manager und unbeholfene Muttersöhnchen!
Eine Werbekampagne ist schnell auf die Beine gestellt, eine putzwillige Angestellte schnell gefunden und alles scheint perfekt.
Doch ausgerechnet als Corinna von einer dicken Erkältung geplagt wird, muss sie aushelfen. Sie hätte sich nie träumen lassen, dass dies der Beginn von ziemlich abstrusen Ereignissen ist.
Sie findet eine Leiche. Und diese Leiche darf auf keinen Fall im Haus ihres Kunden bleiben, sonst wirft das noch ein schlechtes Licht auf die Firma. Also lädt Corinna jene Leiche flugs in ihr Auto und fährt davon. Doch was nun? Viele Krimis hat sie ja gesehen, wie also nun die Leiche wegschaffen? Der Stress macht die Situation nicht besser. Sie wird immer kränker und bekommt immer mehr Panik. Wenn dann noch die beste Freundin enttäuscht auf eine Zurückweisung reagiert und der ehemalige Freund wieder Gefallen an einem findet, kann die Situation nur noch total verfahren enden.


Dieses Buch nimmt das Leben und seine Leichen mit Humor.
Mit viel Witz und Ideenreichtum hat sie hier das Leben der erfolglosen Corinna aufgebaut, nur um sie gleich darauf vor schier unlösbare Aufgaben zu stellen.
Diese werden von der Protagonistin mit so viel Vielfalt versucht zu lösen, dass die Mundwinkel einfach zucken müssen.


Zudem hatten ihre Figuren die einmalige Fähigkeit, Situationen so bildlich zu beschreiben, dass für den Leser auch noch etwas übrig blieb…


Mit Witz und Charme ist das Buch die perfekte Unterhaltung für einen verregneten Tag und Jutta Profijt hier ein ganz wunderbarer Roman gelungen.


Bewertung:


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den deutschen Taschenbuch Verlag.

Rezension: Lilienrupfer

Marie Velden – Lilienrupfer


velden-lilienrupfer

Kurzbeschreibung:

Lieber Robbie Williams…
So beginnen die E-Mails von Undine Busch, Mitte dreißig, an eine erfundene Mailadresse des Superstars. Darin erzählt sie ihm von den kleinen und großen Dingen ihres Lebens, von Träumen und von Christian, ihrer großen Liebe. Als dieser sie über Nacht verlässt, verkriecht sich Undine tief getroffen vor der Welt. Da erhält sie plötzlich Antwort auf ihre Mails…

Süß wie Lilienduft und bitter wie Herzschmerz

Undine findet einfach nicht den richtigen Mann. Wenn sie per Mail Kontakt hat, erscheinen sie ihr alle wunderbar, doch bei den Treffen wird sie immer wieder enttäuscht.
Sie ist geknickt und hat nur ihre Freundin Julia, um sich auszusprechen.
Eines Tages sitzt Undine in einem Café und begegnet den Blicken eines Mannes. Sie hat ihn schon einmal gesehen und kann sich seiner Attraktivität nicht entziehen. Es ist wie ein Blitz, der direkt in ihr Herz fährt und es für Christian entflammt.
Sie können nicht voneinander lassen und tragen die Sehnsucht nach dem anderen permanent in sich.
So verbringen beide nach einiger Zeit eine leidenschaftliche, gefühlvolle Nacht miteinander, die Undines ganzes Leben verändern soll. Christian verlässt sie, ist kalt und es scheint, als habe es die flammenden Gefühle füreinander nie gegeben.
Undine schreibt ihre Gefühle, ihre Ängste und Träume auf und schickt sie an eine Mailadresse. Doch daran ist etwas besonders: sie kennt diese Adresse nicht, weiß nicht, zu wem sie gehört und ob ihre Briefe in die Unendlichkeit überhaupt gelesen werden.
Und eines Tages geschieht das Unglaubliche: Undine erhält eine Antwort. Diese ist jedoch ganz und gar nicht, wie sie es erwartet hätte…

Jetzt, so kurz nach dem Lesen, kann ich meine Gefühle nur schwerlich offenbaren. Dieses Buch hat mir mehr als nur ein paar schöne Stunden bereitet: Es hat mein Herz berührt und geöffnet!
Undine stellt in ihren Mails an Unbekannt Fragen, mit denen sich jeder Mensch auseinandersetzen muss. Das macht die Protagonistin verletzlich und menschlich.

Die Geschichte berührt mich, hat mich lachen lassen und mich zum Weinen verleitet.
So authentisch, dennoch locker geschrieben, ist Undine eine Frau, die unsere beste Freundin sein könnte.

Lilienrupfer ist ein offenes, ein charmantes und ehrliches Buch und wie dunkle Schokolade. Zuerst noch ein wenig bitte, erst dann kann sich der süße Geschmack entfalten.

Eine große, große Überraschung und ich kann diesen Roman wirklich jedem empfehlen. Denn dies ist mehr als nur ein kitschiger Unterhaltungstratsch für ein paar Stunden.
Es ist wahrlich mehr als das!

Kaufen: amazon.de
Format: Taschenbuch
ISBN: 9783423212205 Bewertung:
Erscheinungstermin: 2010
Verlag: dtv
Übersetzung:


Neu im Regal: Reziexemplare

Heute kamen neue Rezensionsexemplare an.


Marie Velden – Lilienrupfer
bild

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an dtv



Jutta Profijt – Schmutzengel
buch

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an dtv



Frauke Scheunemann – Dackelblick
buch

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an Frauke Scheunemann und Page&Turner

Rezension: Der Duft von Schokolade

Ewald Arenz – Der Duft von Schokolade


Ewald arenz-schokolade

Kurzbeschreibung:

„Wie gewinnt man das Herz einer schönen, aber unnahbaren Frau? Im Wien des ausgehenden 19. Jahrhunderts greift Leutnant August Liebeskind zu einer ungewöhnlichen Verführungstaktik. Er erlernt das Handwerk eines Chocolatiers. Aus exotischen Gewürzen, edler Schokolade und viel Liebe kreiert er außergewöhnliche Pralinés, um nicht zu sagen: die absolute Versuchung.
Seine Strategie geht auf – die geheimnisvolle Elena Palffy erliegt den Reizen ihres »Schokoladesoldaten«. Doch ihre Liebe hat keine Zukunft, denn Elena ist verheiratet – und ihr Mann auf mysteriöse Weise verschwunden…“

Verführung!

Sinnlich und betörend wirkt Arenz´ Duft von Schokolade auf unsere Sinne.
Er entführt uns auf eine ganz ungewöhnliche Reise für den ganzen Körper.
Man fühlt sich in den wenigen Seiten wohl geborgen und gut aufgehoben.

Die Handlung ist verspielt, voller Wendungen und mehr Kitsch geht schon fast nicht mehr. Doch alles ist ertragbar. Warm umschmeicheln uns die Worte und wir verlieben uns in jedes einzelne Stück Schokolade. Die Geschichte drumherum ist fast nebensächlich – fast…

Ein Buch der Verführung und ein Festmahl für die Seele!

Kaufen: amazon.de
Format: Taschenbuch
ISBN: 9783423253192 Bewertung:
Erscheinungstermin: November 2011

Verlag: dtv
Übersetzung: