Rezension: Sixteen Moons

Kami Garcia/ Margaret Stohl – Sixteen Moons



cover
„>“Sixteen Moons“ bei amazon.de


Kurzbeschreibung:
Liebe noch vor dem ersten Blick: Seit Monaten verfolgen Ethan Träume von einem unbekannten Mädchen, dass er verzweifelt zu retten versucht, und dann steht das Mädchen aus seinen Träumen vor ihm: Lena, die Neue an seiner Schule, in die Ethan sich unsterblich und bedingungslos verliebt. Doch Lena und ihre Familie umgibt ein Fluch, den sie verzweifelt geheim zu halten versucht – auch vor Ethan.
Ethan jedoch weiß: Ihm ist es vorherbestimmt, Lena für immer zu lieben. Aber wird er an ihrer Seite bleiben können, gleich, welches Schicksal sie erwartet?


Eine Geschichte die verzaubert!


Ethan hat seit Monaten seltsame Träume und immer kommt darin ein unbekanntes Mädchen vor. Ethan weiß nur eines: Dass er sich unsterblich in die Unbekannte verliebt hat.
Dann ist es plötzlich soweit und er lernt Lena kennen. Sie ist die Neue an seiner Schule und die Unbekannte aus seinen Träumen.
Doch sosehr sich Ethan auch bemüht, Kontakt mit Lena aufzunehmen – sie weist ihn von sich. Dazu tragen die zahlreichen Gerüchte bei, die sich um Lena und ihre Familie ranken.
Durch Zufall kommen sich die beiden näher und Ethan findet heraus, dass seine große Liebe von einem mächtigen Fluch umgeben ist. Doch dieser darf nicht an die Öffentlichkeit gelangen!
Ethan möchte Lena helfen und nur auf seine Liebe zu Lena gestützt, stürzt er sich in eine Welt, die so viel mächtiger ist, als er erwartet hat.


Dieser eine Satz in der kurzen Autorenvita auf dem Umschlag hat mich beeindruckt: „Auf eine Papierserviette kritzelten sie ihre Gedanken zu einem Roman, der ihnen beiden gefallen könnte…“
Das ist doch mal ein guter Grund, um ein Buch zu schreiben!
Und ich muss sagen, dieses Buch mögen nicht nur die beiden Autorinnen, auch mir hat die Geschichte sehr gut gefallen!


Es ist wirklich alles drin, was eine schöne Geschichte ausmacht: Liebe, Sehnsucht, Geheimnisse, dunkle Mächte und Geheimnisse. Dazu kommt dann noch das Leben zweier Teenager.


Lena ist eine Außenseiterfigur, doch Ethan hält sie fest und hilft ihr, nicht an den Schmähungen der Anderen zu zerbrechen.
Dagegen ist Lena dann fürs Eingemachte zuständig…


Dieses Buch ist gelungen, von der Sprache ebenso wie von den Ideen.
Neben der realen Welt hat das Autorenduo ein zweites Dasein aufgebaut. Voller Fantasie und Mystik.
Dass die beiden Ebenen dann so vollständig verschmelzen und den Leser auf eine spannende, romantische Reise mitnehmen, ist ihnen voll und ganz gelungen.


Meines Erachtens ein würdiges 5-Sterne-Buch!


Bewertung:


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an cbj!
logo

Speak Your Mind

*

%d Bloggern gefällt das: