Rezension: Naschmarkt

Anna Koschka – Naschmarkt


koschka-naschmarkt

Kurzbeschreibung:

Dotti Wilcek hat der Männerwelt abgeschworen. Endgültig! Wer braucht schon Männer, wenn es Bücher und Katzen gibt? Kaum jemand könnte also ungeeigneter sein, um eine neue Internetdatingagentur zu testen. Doch Dottis bissiger Blog über Mauerblümchen und Flirten für Anfänger spricht einer ganzen Generation von Singles aus dem Herzen…

Ich will!

Dotti hat mir so oft aus dem Herzen gesprochen, wie es in letzter Zeit selten eine Protagonistin geschafft hat. So viele Gedanken, Zitate, Sätze schienen mir wie aus der Seele geschrieben!
Es war faszinierend, in Dottis Gefühlswelt abzutauchen, weil sie so sehr der eigenen gleicht. Zwar bin ich nicht 30 und Single, aber weiblich bleibt eben weiblich.

Das Statement „Ich will“ steht für den ganzen Roman.
Es steht dafür, dass Dotti ihr Leben in die Hand nimmt.
Es steht dafür, dass sie „ja“ zum Leben sagt.
Es steht dafür, sich auch mal fallen zu lassen.
Jeder sollte sich zum eigenen Leben bekennen. Und Dotti formuliert ganz richtig:
„In eurem Leben seid ihr die Regisseure. […] Denn die richtige Frage lautet nicht: „Willst du?“, sondern: „Will ich?“
Darüber sollte man unbedingt mal nachdenken.

Doch nicht nur tief- und feinsinnig formuliert sprudeln Dottis Gedanken voller Lebenslust aus den Seiten hervor, sie unterstreicht ihre persönlichen Eigenheiten mit einem unglaublichen, mehr oder weniger subtilen Humor. Hin und wieder, manchmal, öfter kann es natürlich zu einigen Begegnungen mit ein paar Fettnäpfchen kommen…
Doch der Spaß kommt nie zu kurz!
Ich habe so oft und so herzlich lachen müssen, dass ich kaum weiterlesen konnte. Ich musste mir die Stelle glatt nochmal vornehmen, einfach, weil sie mir so gut gefallen hatte.
Es hat dem Fluss keinen Abbruch getan, denn wenn man hier schon so etwas wie ein persönliches Tagebuch vorliegen hat, dann ist man immer mittendrin, egal wann und wo.
Dotti nimmt den Leser wirklich überallhin mit.
Egal wie peinlich oder selbstironisch die Situation ist.
Das verleiht dem Buch einen authentischen und freundlichen Charakter. Man verbringt seine Zeit gerne mit der schusseligen, aber liebeswerten Protagonistin.

Anna Koschka hat einen wunderbaren Humor, der den heutigen Zeitgeist präzise auf den Punkt bringt.
Dazu hat sie eine wunderbare Heldin geschaffen, die sich wunderbar für eine Serie eignet…
Ich empfehle Naschmarkt, dessen Inhalt genauso sprüht vor Lebensfreude, wie das bunte Cover!

Kaufen: amazon.de
Format: Taschenbuch
ISBN: 9783426511206 Bewertung:
Erscheinungstermin: Juli 2012
Verlag: Knaur
Übersetzung:


Comments

  1. Hallo Ramona,

    sehr schöne Rezension. 🙂
    Mir hat es auch viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Claudia Toman ist wirklich eine wunderbare Autorin, die ihren Beruf sichtlich liebt.

    LG
    Sabine

    • Hallo liebe Sabine,

      vielen Dank! 🙂
      Ja, das merkt man wirklich! Ohen Liebe zum Beruf, könnte soetwas wohl auch gar nicht entstehen!
      Nicht nur auf das Durchhaltevermögen bezogen, auch auf die Leidenschaft und die Autehtizität.

      Liebe Grüße,
      Ramona

Speak Your Mind

*