Rezension: Mister Cool und Lady Crazy

Susan Andersen – Mister Cool und Lady Crazy




„Mister Cool und Lady Crazy“ bei amazon.de


Kurzbeschreibung:
Zwei wie Feuer und Eis: die flippige Macy und der pflichtbewusste Gabriel. Denn obwohl zwischen der Videoclip-Produzentin und dem Feuerwehrchef von Sugarville genug Funken sprühen, um eine ganze Stadt anzuzünden, ist er für sie bloß ein überkorrekter Langweiler. Also absolut nicht ihr Typ! Aber vielleicht – nur vielleicht – muss sie ja doch noch ihre Meinung ändern… Zum Beispiel als die Gerüchte über ihre angeblichen Untaten mal wieder die Gemüter der Kleinstadtbewohner erhitzen – und Gabriel als Einziger cool bleibt. Oder als er sie todesmutig aus einem brennenden Haus rettet…


Crazy!


Macy ist eine auffallende Protagonistin – keine Frage.
Ihre verrückten Verkleidungen treiben die Männer, ebenso wie die Frauen, in den Wahnsinn.
Ihr Inneres sieht dabei aber niemand. Dass sie in Wirklichkeit einen Hang zur Bodenständigkeit hat und ihre Antworten meist witzig und tiefgründig sind.
Susan Andersen versteht es in diesem Buch wunderbar, zwei unterschiedliche Charaktere aufeinandertreffen zu lassen.
Auf der einen Seite ist es da, wie erwähnt, Macy und auf der anderen Seite steht dann Gabriel.
Gabriel ist ein sehr distanzierter Charakter, der zumindest möchte er das gerne vermitteln.
Oftmals verrät er sich etwas ungeschickt mit seinen Antworten oder Verhaltensweisen…


Die vollkommen verschiedenen Personen sind der Stoff eines ganzen Romans.
Sie der Aufhänger für unterhaltsame Streitgespräche und leidenschaftliche Szenen.
Aber nicht nur die Oberflächlichkeiten werden mit dem Leser geteilt, auch vom Seelenleben der Protagonisten bekommt er eine Menge mit.


Es ist die gute Würzmischung, die das Buch an dieser Stelle zu einem fröhlichen und ausgelassenen Spiel mit dem Feuer macht.
Tiefgang, ok, hier kann jeder Abstriche machen, aber was verlangt man von einem Liebesroman?
Unterhaltung oder philosophische Nachdenklichkeit?
Ich entscheide mich ganz klar für Möglichkeit eins und erinnere mich gerne an die beschwingten Stunden, die ich mit diesem Buch hatte, zurück.


Bewertung:

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] 1. Susan Andersen – Mister Cool und Lady Crazy […]

  2. […] 1. Susan Andersen – Mister Cool und Lady Crazy […]

Deine Meinung ist mir wichtig und ich freue mich, wenn Du mir schreibst!

*

%d Bloggern gefällt das: