Rezension: Mein Sommer nebenan

Huntley Fitzpatrick – Mein Sommer nebenan


huntley fitzpatrick-mein sommer nebenan

Kurzbeschreibung:

Samantha Reed liebt die Garretts heiß und innig – doch nur aus der Ferne. Die 10-köpfige Nachbarsfamilie ist tabu, denn die Garretts sind alles, was Samanthas Mutter verabscheut: chaotisch, bunt und lebensfroh. Aber eines schönen Sommerabends erklimmt der 17-jährige Jase Garrett Samanthas Dachvorsprung und stellt ihr Leben auf den Kopf. Sie verliebt sich mit Haut und Haaren und wird von den Garretts mit offenen Armen aufgenommen. Eine Zeitlang gelingt es Samantha, ihr neues Leben vor der Mutter geheim zu halten. Doch als ein Autounfall die Garretts aus der Bahn wirft, muss Samantha eine schwere Entscheidung treffen…

Ernsthafter, als der Titel vermuten lässt…

Nach Titel und Kurzbeschreibung erwartet man eine schwärmerische Sicht auf die erste große Liebe.
Aber die Autorin überzeugt den Leser sehr schnell mit einer eher nachdenklichen und weitsichtigen Erzählung. Sie spricht Probleme von Teenagern an, lässt dabei aber auch oft den Humor nicht zu kurz kommen.
Sam und Jase sind ein sehr gutes Pärchen, was voneinander lernen kann.
Sie sind aber beide dennoch keine Stereotypen, die man einfach in eine Schublade stecken kann. Die beiden wachsen aneinander und an ihrer teilweise etwas unterschiedlichen Sicht auf die Dinge.

Die Story ist einfach unheimlich authentisch und einfühlsam, weshalb das Buch mich besonders berührt hat.
Huntley Fitzpatrick ist eine faszinierende Balance zwischen Ernsthaftigkeit und Spaß gelungen, die den Alltag teilweise auflockert, manchmal aber auch einfach nur zum Nachdenken anregt.
Es gibt einige unvorhergesehene Wendungen, die dem ganzen den letzten Tick Spannung geben, um die Sache abzurunden.

Mein Sommer nebenan verspricht von außen mehr Leichtigkeit, als es wirklich enthält.
Es ist auf jeden Fall mehr als „nur“ ein lockeres Jugendbuch über das erste Verliebtsein im Sommer und die damit verbundenen Hormonflüge.

Kaufen: amazon.de
Format: Hardcover
ISBN: 9783570155721 Bewertung:
Erscheinungstermin: 2013
Verlag: cbj
Übersetzung: Anja Galic


Summary
Review Date
Reviewed Item
Mein Sommer nebenan von Huntley Fitzpatrick
Author Rating
51star1star1star1star1star

Comments

  1. Warum hast du es geschafft, solch eine schöne Rezension (also damit meine ich, dass du ALLES, was wichtig ist erwähnst!!) dermaßen KURZ und KNAPP zu halten?
    Kann dir in allem nur zustimmen.
    Besonders dieses: Sie wachsen aneinander und haben verschiedene Sichtweisen.
    Ein wunderbares Buch, das mich positiv überraschte, weil ich nicht mit einer so schönen Geschichte gerechnet habe, die aucn noch in die Tiefe geht…
    🙂
    Liebe Grüße,
    Charlousie

    • Oh Gott, ist das schlecht?
      Ich hatte die Befürchtung, dass ich eventuell ZU kurz geworden bin.
      Aber irgendwie hatte ich bei dem Buch nicht mehr Worte. Alles was ich zu sagen hatte, habe ich auch rausgelassen.
      Irgendwie ist es mir so ans Herz gegangen, dass sich dafür bei mir keine langen Umschreibungen im Kopf zusammengefunden haben.
      Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll.

      Aber eine ernsthafte Frage: Ist das ZU kurz und knapp?

      Wie gesagt, ich war echt positiv überrascht. Anders kann man es eigentlich gar nicht sagen. 🙂 Da geht es mir genauso wie dir!! 😉

      Liebe Grüße,
      Ramona

  2. Genau richtig! Mir sind die meisten Rezensionen zu lang. In der Regel lese ich nur Anfang und Ende, es sei denn ich kenne das Buch. Du hast genau das beschrieben, was ich wissen muss, wenn ich überlege, das Buch zu kaufen. Hab sogar alles gelesen. 😉

    Grüße von der Tintenelfe

    • Danke liebe Tintenelfe! 🙂
      Meistens finde ich Rezensionen auch zu lang, nur man soll mir ja nicht hinterher noch sagen, ich hätte nur ein paar Sätze hingeworfen und nicht weiter drüber nachgedacht.
      Es gibt aber auch manchmal Bücher, die einfach ganz viele Worte brauchen, damit man ihnen gerecht werden kann. Es ist selten, aber dann kann ich gar nicht mehr aufhören, über sie zu schreiben. 🙂

      Aber freut mich, dass du alles gelesen hast! 😉

      Liebe Grüße,
      Ramona

  3. Rebecca says:

    Hallo Ramona,

    ja das ist ein schönes Buch, ich hatte es damals bei Amazon Vine genommen und es regelrecht verschlungen.

    Ewig lange Rezis gefallen mir auch nie so. Meine sind auch immer so in deiner länge da ich immer denke wieso soll ich mir einen Wolf schreiben, man sollte die Geschichte selber lesen. Gut jeder empfindet das anders, aber trotz allem soll lesen immer noch Spaß machen finde ich.

    Deine Rezi hat mir aber wie immer gut gefallen.
    Gut ist das ich das Buch schon gelesen habe, sonst wäre meine Wunschliste nur wieder angewachsen.

    Viele Grüße
    Rebecca

    • Hallo Rebecca,

      ach, noch ein fleißiger Viner! 😉

      Das hast du schön zusammengefasst.
      Ein bisschen muss man ja dann auch noch selber lesen… 😉

      Das tut mir aber sehr leid für deine Wunschliste.
      Ich hoffe, ich kann sie demnächst mit einer anderen Rezension wieder etwas anfüttern! 😀

      Liebe Grüße,
      Ramona

Speak Your Mind

*