Rezension: Joe. Liebe Top Secret

Suzanne Brockmann – Joe. Liebe Top Secret




„Joe. Liebe Top Secret“ bei amazon.de


Kurzbeschreibung:
Genau 48 Stunden hat die schöne Medienberaterin Veronica Dt. John Zit. Dann muss sie den lässigen Draufgänger Joe Catalanotto in einen vornehmen Aristokraten verwandelt haben: Nur so kann Joe einen hochrangigen Regierungschef doubeln, auf den Terroristen einen heimtückischen Anschlag geplant haben. Schnell wird Veronica klar: Der enge Zeitplan ist nicht die einzige Herausforderung dieses hochbrisanten Auftrags! Denn auch zwischen Joe und ihr herrscht Hochspannung: Einerseits verbrennt der attraktive Navy SEAL sie schier mit Blicken. Andererseits scheint er kein Mann, der sein Herz so einfach verschenkt…


Überzeugender Start einer Serie!


Auch wenn das Buch aus dem Genre Military Romance den zweiten Begriff etwas stärker ausfüllt, so kommen doch auch ein bisschen Spannung und ein wenig Action im Buch vor.
Schließlich müssen nicht immer nur Menschen mit ihren Maschinenpistolen herumballern, auch leidenschaftlich ignorierte Gefühle können für Spannung sorgen…


Auch ist es die Wandlung der beiden Protagonisten, die das Buch würzt.
Wer hätte gedacht, dass der muskelbepackte SEAL zu wahrlich märchenhaften Gefühlen fähig ist?
Wer hätte gedacht, dass die glatte Medienberaterin ein so leidenschaftlich loderndes Herz hat?


Spannung und Leidenschaft sind die zwei großen Komponenten, die die Geschichte am Leben erhalten.
Ich bin nur zu gerne in diese fremde Welt aus Glamour und Realität eingetaucht, in eine Welt, die leider so viele Vorurteile birgt.
Ich bin schon sehr gespannt auf Buch Nummer zwei – und hoffe, dass diesem dann noch viele weitere Bücher folgen werden!


Bewertung:


Vielen Dank für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars an Mira Taschenbuch!

Deine Meinung ist mir wichtig und ich freue mich, wenn Du mir schreibst!

*

%d Bloggern gefällt das: