Rezension: Immer wieder im Sommer

Katharina Herzog ist das Pseudonym der Autorin Katrin Koppold und so ging ich an Immer wieder im Sommer mit vielen positiven Erwartungen heran. Immerhin konnte mich die Autorin unter ihrem richtigen Namen zum Beispiel schon mit Mondscheinblues überzeugen.

Katharina Herzog – Immer wieder im Sommer


Katharina Herzog-Immer wieder im Sommer

Kurzbeschreibung:

Zweimal hat Anna ihr Herz verloren: Einmal an Max, doch die Ehe ging vor fünf Jahren übel in die Brüche. Und dann war da Jan … die unvergessene Liebe eines Jugendsommers. Schon lange fragt sie sich, was aus ihm geworden ist. Als sie erfährt, dass er auf Amrum wohnt, beschließt die sonst so vernünftige Anna spontan, mit ihrem VW-Bus gen Küste zu fahren. Doch dann meldet sich ihre Mutter, zu der sie seit 18 Jahren keinen Kontakt mehr hatte, mit schlimmen Nachrichten und einer großen Bitte. Am Ende sitzen nicht nur Anna und ihre Mutter zusammen im Auto, sondern auch ihre beiden Töchter – und Max…


Ich bin in dieses Buch verliebt!

Katrin Koppold aka Katharina Herzog ist einfach eine begnadete Erzählerin. Diese Frau kann wunderbar schreiben und vor allem beschreiben.
Die Autorin erzählt die Geschichte aus mehreren Perspektiven. Als erstes ist da natürlich Anna, Mutter zweier Kinder und gerade irgendwie rastlos. Dann wäre da noch ihre große Tochter Sophie, Teenager und momentan sehr auf Kontra zu ihrer Mutter. Zwischendurch wird das Leben von Mutter und Großmutter Frieda in Rückblenden beschrieben.


„Ein wunderbares Buch!“
Rezension von About Books zu Immer wieder im Sommer von Katharina Herzog


Die Personen sind einfach großartig ausgearbeitet. Sie wirken allesamt sehr authentisch, bieten viele Möglichkeiten zur Entwicklung und haben eine Menge Reibungspunkte. Der Autorin Katharina Herzog gelingt es, allen Figuren eine eigene Sicht auf die Welt zu geben und


„Aber auch ernste Töne hat Katrin Koppold wieder angeschlagen. Töne, die mir teilweise die Tränen in die Augen trieben.“
Rezension von Kielfeder zu Sehnsucht nach Zimtsternen von Katrin Koppold


Geschickt hat sie mehrere Themen in ihrer Geschichte verarbeitet. Einerseits ist da das Gerangel um Anna, ihren Lebe-Exmann Max und die unvergessene Jugendliebe Jan. Das birgt natürlich viel Stoff für ein Feuerwerk an Emotionen. Dann ist die Vergangenheit von Anne und ihrer Mutter Frieda noch nicht aufgearbeitet. Außerdem gibt es ein paar aktuelle Themen, die ebenfalls zwischen ihnen stehen. Krankheit und Tod kommen ins Spiel.
Aber die Autorin schreibt sich sehr gewandt durch dieses Geflecht an Fallstricken.
Bleibt behutsam, authentisch und glücklicherweise immer glaubhaft.

Ich bin förmlich durch die Seiten geflogen, durch die Seiten dieses wunderschönen Sommerromans.
Und ich kann euch nur wärmstens ans Herz legen Immer wieder im Sommer ganz bald in die Hand zu nehmen! Lasst euch diese wunderbare Geschichte für einen warmen Sommernachmittag nicht entgehen.

Für weitere Buchtipps und Leseempfehlungen schaut euch bei meinen anderen Rezensionen um.

Kaufen: amazon.de* | Verlag | Buchhandlung Sedlmair
Format: Paperback

ISBN: 9783499291111 Bewertung:
Erscheinungstermin: April 2017 flügelflügelflügelflügelflügel
Verlag: Rowohlt
Übersetzung:

Kommentare

  1. Guten morgen liebe Ramona,

    das hört sich tatsächlich wundervoll an. Ich muss ja gestehen, dass ich bisher keines ihrer Bücher gelesen habe, aber vielleicht sollte ich das mal dringend nachholen.

    Liebste Grüße
    Sonja

Deine Meinung ist mir wichtig und ich freue mich, wenn Du mir schreibst!

*

%d Bloggern gefällt das: