Rezension: Hotshots – Firefighters. Schatten der Vergangenheit

Bella Andre – Hotshots – Firefighters. Schatten der Vergangenheit




„Hotshots – Firefighters. Schatten der Vergangenheit“ bei amazon.de


Kurzbeschreibung:
Die TV-Moderatorin Dianna Kelley wird in einen Autounfall verwickelt, bei dem der Fahrer des anderen Wagens ums Leben kommt. Der Bruder des Toten schwört Rache und entführt Diannas jüngere Schwester. Da taucht überraschend ihre alte Liebe Sam McKenzie auf und bietet ihr seine Hilfe bei der Suche an – und schon bald lodern längst vergessen geglaubte Gefühle zwischen den beiden hoch. Doch dann gerät Dianna selbst in tödliche Gefahr…


Guter 2. Teil!


Mir hat der erste Teil um die Hotshots super gefallen.
Dieses zweite Buch ebenfalls, denn es ist in etwa nach dem gleichen Schema aufgebaut.
Allerdings stehen hier wirklich die Liebesgeschichte und die Probleme der Protagonisten im Vordergrund. Sie haben eine gemeinsame und eine einsame Vergangenheit aufzuarbeiten und müssen sich erst entwickeln, ehe an eine Zukunft zu zweit überhaupt zu denken ist.
Zwar ist die körperliche Anziehung unverkennbar, doch es sind auch Gespräche und Interaktionen davon unabhängig möglich. Das gibt der Geschichte eine andere Ebene und lässt auch einen Einblick in das Seelenleben der Charaktere zu.


Als die Leidenschaft allerdings erst einmal angefacht ist, brennt sie heißer und ungestümer denn je…


Die Geschichte ist spannend und mitreißend – die stellenweise Einbindung des „Bösen“ ist zwar gut gedacht gewesen, aber etwas zu kurz geraten. Da hätte ruhig mehr berichtet werden können.


Ansonsten ist dieses Buch genauso zu empfehlen wie sein Vorgänger und ich bin schon sehr gespannt auf Buch Nummer 3!


Bewertung:

Speak Your Mind

*

%d Bloggern gefällt das: