Rezension: Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance

Estelle Laure – Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance


laure gegen das glück hat das Schicksal keine chance

Kurzbeschreibung:

Eigentlich hat Lucille Wichtigeres zu tun, als sich ausgerechnet in den vergebenen Zwillingsbruder ihrer besten Freundin zu verlieben. In ihrer Familie ist sie die Einzige, die die Dinge in die Hand nimmt: Geld verdienen, Rechnungen bezahlen, sich um ihre kleine Schwester kümmern. Da bleibt keine Zeit für große Gefühle. Aber wer kann sich schon wehren, wenn die wahre Liebe vor der Tür steht? Denn gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance.

Inhalt reicht nicht an das Cover heran

Das wunderschöne Cover hat mir eine Geschichte versprochen.
Die Kurzbeschreibung hat mich neugierig gemacht.
Leider konnten meine Erwartungen nicht erfüllt werden.

Eine Protagonistin, die aufgrund familiärer Umstände schnell erwachsen werden muss, konnte mich leider gar nicht erreichen. Sie blieb für mich farblos und ohne Gefühl.
Die Figuren waren außerdem alle stark in ihren Klischees gefangen. Es war nicht außergewöhnlich. Doch, vielleicht außergewöhnlich viel Klischee. Aber ansonsten nichts besonderes. Entweder ist alles unglaublich schlecht, oder unglaublich gut. Es gibt keinen Mittelweg.
Die beste Freundin ist beispielsweise das komplette Gegenteil von Lu. Wunderschön, reich, umsorgt – einfach perfekt.
Da haben mir die Ecken und Kanten gefehlt.
Als hätte die Autorin einfach ein paar Schablonen aufgelegt und dann wurde nichts mehr verändert.

Digby, der Junge in den Lu verliebt ist, hat mich größtenteils nur aufgeregt.
Erstens: Was ist das für ein Name? Romantik kommt da bei mir nicht auf. Zweitens habe ich sein Handeln einfach oft nicht verstanden.

Dieses Buch hat mich im gesamten Verlauf irgendwie gelangweilt und ich musste mich immer wieder überreden, weiterzulesen. Es gab für mich einfach kein Ziel, was es zu erreichen galt. Der rote Faden fehlt und das merkt man der Geschichte an.
Es ist schade, dass man aus diesem Buch so wenig herausgeholt hat.
Weiterempfehlen kann ich es nicht. Nur das Cover solltet ihr euch mal näher angucken. Denn das ist wirklich schön.

Kaufen: amazon.de
Format: Paperback
ISBN: 9783737353267 Bewertung:
Erscheinungstermin: März 2016
Verlag: Fischer KJB
Übersetzung: Sophie Zeitz


Comments

  1. Hallöchen Ramona,
    du hast ja bereits bei meiner Rezension geschrieben, dass du das Buch nicht so berauschend fandest und ich kann deine Rezension eigentlich nur so unterschreiben. Das komische ist, umso länger das Buch zurückliegt umso mehr fällt mir ein bzw. auf, was mir alles nicht gefallen hat. Du trifft es mit dem “Inhalt reicht nicht an das Cover heran” absolut auf den Punkt. Leider, muss man sagen.

    Liebst, Lotta

  2. Mich konnte die Geschichte auch nicht so richtig begeistern. Fand sie eher nur mittelmäßig :-).

    Liebe Grüße,
    Vanessa

Trackbacks

  1. […] Gegen des Glück hat das Schicksal keine Chance Vom Ende der Einsamkeit Minusgefühle […]

Speak Your Mind

*