Rezension: Erst der Sex, dann das Vergnügen

Heidi Hohner – Erst der Sex, dann das Vergnügen



cover
„Erst der Sex, dann das Vergnügen“ bei amazon.de


Kurzbeschreibung:
Heidi ist fassungslos: Sie ist nicht nur fast pleite – ihr Freund Felix hat sich außerdem mit einer grazilen Surferin abgesetzt! Ausgerechnet jetzt erfährt sie, dass sie von Felix schwanger ist und ab sofort liegen muss. Sie erreicht Felix in Kalifornien und es kommt zum heißen Versöhnungstelefonat. Danach hat Heidi die Idee, wie sie auch vom Sofa aus ganz schnell an ganz viel Geld kommen kann: Telefonsex! Heidi schießt Felix endgültig in den Wind, strickt fortan Babysocken und redet Schweinkram, während keiner ihrer Freunde ahnt, was sie am Telefon tatsächlich treibt. Bis Felix eines Tages doch wieder vor der Tür steht…


Lustige Unterhaltungslektüre!


Als ich das Cover sah, musste ich grinsen! So ein kleines Unschuldshäschen und DER Titel? Na holla… Da erwartet mich sicherlich so einiges…
Und wie sollte es so anders sein. Wer Heidi Hohners „Einer links, einer rechts, einer fallen lassen“ gelesen hat, was folgt…


Heidi Hohner hat sich mit diesem Buch meiner Meinung nach sogar verbessert!
Der Schreibstil ist locker, leicht und witzig und ich habe das Gefühl, sie hat das Ganze mehr aus dem Ärmel geschüttelt und es wirkt alles viel weniger konstruiert, als im Vorgängerbuch.
Vorher ist mir das vielleicht nicht so bewusst geworden, aber nun im direkten Vergleich…


Zudem schafft es die Autorin, nicht nur das Thema Telefonsex in ihrem Buch auszubreiten, sondern sich auch um Familienplanung und Richtung und Falsch bei der Kindererziehung Gedanken zu machen. Das ist zum größten Teil sehr witzig und ansprechend aufgemacht und lachen muss man hier auf jeden Fall. Denn diese Gedanken sind witzig und sie sind naiv – ihnen haftet so viel Unbedarftheit an. Wirklich amüsant!


Heidi ist ein bisschen verrucht, aber „Erst der Sex, dann das Vergnügen“ ist als Nachmittagsroman durchaus tragbar… Es gehört dazu und beide Heidis schaffen es auch immer wieder, vernünftig in eine andere Situation umzuleiten.


Das Buch hat mich gut unterhalten, es hatte genau die richtige Länge und ich bin gespannt darauf, was Heidi (Hohner) sich nun einfallen lässt!


Bewertung:


Vielen Dank für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars an Piper!
logo

Deine Meinung ist mir wichtig und ich freue mich, wenn Du mir schreibst!

*

%d Bloggern gefällt das: