Rezension: Dunkler Wahn

Wulf Dorn – Dunkler Wahn




„Dunkler Wahn“ bei amazon.de


Kurzbeschreibung:
Ein Rosenstrauß ohne Absender. Geschenke vor der Haustür. Briefe unter dem Scheibenwischer…
Der Psychiater Jan Forstner wird von einer Unbekannten mit Liebesbezeugungen überhäuft. Anfangs glaubt Jan noch an die harmlose Schwärmerei einer ehemaligen Patientin. Doch dann bittet ihn ein Journalist um Mithilfe im Fall einer geistig gestörten Person und wird kurz darauf ermordet. Jan erkennt, dass er ins Visier einer Wahnsinnigen geraten ist. Und seine Verfolgerin schreckt vor nichts zurück.


Gruselig. Spannend. Der Wahnsinn!


Schon „Kalte Stille“ hat mich vollkommen mitgerissen.
Keine Frage, auch sein neuester Roman musste irgendwann von mir gelesen werden!
Und ich wurde nicht enttäuscht.


Es ist ein Thriller mit Gänsehautfaktor.
Es ist ein überraschender Thriller.
Es ist ein überragender Thriller.


Falsche Fährten, Andeutungen ohne Ende, spannende Ermittlungen und ein so unvorhersehbares Ende – selten gibt es so viele überzeugende Faktoren bei einem Thriller.
Wulf Dorn weiß den Leser auf eine subtile Art zu begeistern: Ohne reißerische Szenen und viel Gewalteinfluss.
Es ist mehr das angeregte Denken, was seine Bücher so interessant macht. Man wird ohne Vorwarnung selbst ein Teil der Geschichte. Der Leser ist begierig darauf, mit dem Protagonisten die vielen Puzzleteilchen zu einem großen Ganzen zu verbinden.
Auch wenn gerade Jan als Protagonist zu Beginn nicht wirklich aufmerksam durch seine eigene Geschichte geht. Gerade da wird man hellhörig und fiebert den kommenden Ereignissen entgegen. Keinesfalls möchte man sich die nächsten Schritte entgehen lassen. Und die halten den Leser bei allen Charakteren beständig auf Trab.


„Dunkler Wahn“ steht der kalten Stille in nichts nach und ich weiß schon jetzt, dass auch das nächste Buch ganz sicher wieder bei mir landen wird.


Bewertung:

Kommentare

  1. Hallo liebe Ramona!

    „Dunkler Wahn“ ist bereits auf dem Weg zu mir 🙂 und nachdem ich „Trigger“ schon soooo gut fand, werde ich diesen Thriller sicher auch lieben.

    Ich sage nur TOLLE REZI!

    LG,
    Sabine

    • Liebe Sabine!

      Das ist schön!
      Trigger habe ich leider noch nicht gelesen, muss es aber möglichst bald nachholen.
      Wulf Dorn ist ein toller Autor und ich hoffe, er wird noch einige Bücher veröffentlichen!

      Ich ich kann mich nur wieder sehr herzlich für deinen Kommentar dazu bedanken! 🙂

      Liebe Grüße,
      Ramona

      • Hallo liebe Ramona!

        „Trigger“ kann ich dir nur wärmstens empfehlen – es ist toll (kannst du alles in meiner Rezi nachlesen):
        http://buechersuechtig-sabine.blogspot.com/2010/09/rezension-trigger.html

        Dagegen habe ich „Kalte Stille“ noch nicht gelesen, warte noch auf die TB-Ausgabe, die bald erscheint (bei meinem Bücherverschleiß kann ich mir nicht lauter HC kaufen).

        Hast du dir auch verdient. 😉 Ich mag deine Rezis – sie machen voll neugierig, verraten aber auch nicht zuviel (eine Kunst, die nicht jeder versteht).

        Liebste Grüße,
        sabine

        • Liebe Sabine,

          ja, du hast mich restlos überzeugt.
          Aber eigentlich war mein Plan: Erstmal SuB-Abbau, dann erst wieder neue Bücher kaufen.
          So geht das ja nicht weiter: Stramm auf die 70 zu!

          Ja, verständlich.
          Aber: was lange währt… 🙂

          Danke! 🙂
          Vielleicht sollte ich mal so eine Meinungsseite gestalten. Dann kann ich das da hinschreiben und mich immer wieder an deinen lieben Worten erfreuen! :*

          Liebe Grüße,
          ramona

  2. Hallo,

    „Dunkler Wahn“ liegt noch auf meiner Wunschliste. Wulf Dorn soll ja echt nervenaufreibende Geschichten schreiben. Deine Rezi bestätigt das.

    Lieben Gruß
    Steffi

Deine Meinung ist mir wichtig und ich freue mich, wenn Du mir schreibst!

*

%d Bloggern gefällt das: