Rezension: Das Labyrinth der Engel

Hannah Brebeck – Das Labyrinth der Engel




„Das Labyrinth der Engel“ bei amazon.de


Kurzbeschreibung:
Wie ein Schiff in der Seine liegt das Hôtel-Dieu im Schatten der Kathedrale Notre-Dame. Es ist ein Tag im März 1609, als die königliche Leibhebamme Louise Bourgeois in das klösterliche Hospital von Paris eilt. Ein Diebstahl hat die Oberhebamme Estienette Rimbault in eine heikle Situation gebracht, und sie hofft auf Unterstützung. Doch nehmen die mysteriösen Vorgänge bedrohliche Formen an: Nachts dringen seltsame Geräusche aus der Apotheke, eine Novizin macht eine furchtbare Entdeckung in der Kerzenzieherei, und eine dunkle Gestalt besteigt im Morgengrauen den Turm der Ungeborenen. Als eines Abends die Leiche eines Augustinerbruders gefunden wird, ahnt Estienette bereits, dass das geheime Vermächtnis einer Nonne bei alldem eine Rolle spielt. Und dass dies erst der Beginn des Schreckens ist.


Enttäuschend!


Eigentlich faszinieren mich historische Romane und dann wird hier noch eine spannende Geschichte durch die Kurzbeschreibung angedeutet. Außerdem machte mich schon der tolle Titel neugierig.
Nur schade, dass mir der Roman mit jeder Seite immer schwerer in der Hand lag, bis es endlich, endlich ein Ende hatte.
Ich habe mich tatsächlich bis zum Ende durchgekämpft, muss aber sagen, dass sich von der Handlung kaum noch etwas in meinem Kopf befindet. So viel Eindruck hat das Buch hinterlassen…


In mehreren Handlungssträngen versucht die Autorin krampfhaft, Spannung zu erzeugen. Allerdings sorgten die stetigen Wechsel bei mir eher für große Verwirrung, als für Interesse und Wachsamkeit.


Schade, dass mich nichts an dem Buch begeistern konnte, als die gut ausgearbeiteten Beschreibungen der Arbeit einer Hebamme. Leider kam diese zeitweise doch etwas zu kurz.


Viel kann ich zu diesem Buch wirklich nicht schreiben. Mich hat es enttäuscht – das sollte wohl mit den obigen Beschreibungen der Handlung vollends reichen.


Bewertung:


Für die freundliche Bereitstellung des Buches bedanke ich mich beim Verlag!

Kommentare

  1. Hallo Ramona,

    ich habe hier einen Award, den ich dir sehr gerne überreichen würde:
    http://seiteumseite.blogspot.com/2011/06/love-ur-blog-award-11.html

    Ich würde mich sehr freuen, wenn du ihn annimmst und beantwortest, wenn du aber keine Zeit und Lust hast, macht das natürlich nichts ;).

    Liebe Grüße
    Lena

Deine Meinung ist mir wichtig und ich freue mich, wenn Du mir schreibst!

*

%d Bloggern gefällt das: