Rezension: Bauer auf Brautschau

Janet Gover – Bauer auf Brautschau



cover
„Bauer auf Brautschau“ bei amazon.de


Kurzbeschreibung:
Helen, die Herausgeberin eines australischen Glamour-Magazins, wird vom Erfolg ihrer neuen Kolumne überrascht. In „Bauer auf Brautschau“ stellt sie heiratswillige Bauern vor – mit Ganzkörperfoto. Und tausende Mädels bewerben sich jede Woche für ein Date mit den knackigen Landwirten und Farmern! Die Kerle vom Land sind aber auch einfach zu sexy, um allein im Outback gelassen zu werden. Es entspinnen sich heiße Affären und zarte Romanzen – bis selbst Helen sich eingestehen muss, dass sie speziell einen der Bauern sehr attraktiv findet…



Eine bezaubernde Geschichte fürs Herz!


Helen hat zu Beginn noch um den Erfolg ihrer neuen Kolumne „Bauer auf Brautschau“ gebangt, doch gleich zu Beginn hat die Kampagne einen einschlagenden Erfolg.
Einsame Männerherzen melden sich zu Hauf und die passenden Frauen müssen sie sich jetzt nur noch aus der säckeweise angelieferten Post heraussuchen.
Helen überwacht mit ihrem Team und einer Fotografin eifrig die Entwicklungen einzelner Geschichten.
Bis ihr durch Zufall eines Tages die Zuschrift eines sehr attraktiven Farmers in die Hände fällt und sie beschließt, ihm einen ganz persönlichen Brief zu schreiben…


Die Geschichten mehrerer einsamer Herzen werden gleichzeitig erzählt. Bis jeder Topf seinen passenden Deckel gefunden hat, braucht es aber zuweilen einige Anläufe.
Die Autorin schafft es, alle Geschichten parallel zu erzählen, ohne die Kontrolle darüber zu verlieren.
Die Geschichten sind voneinander unabhängig, sieht man vom überall gleichen Anstoß aus: Der Kolumne „Bauer auf Brautschau“.
Zu Beginn mögen die vielen Namen noch etwas durcheinander erscheinen, doch nach kurzer Zeit erschließt sich der Sinn. Denn die Autorin hat nicht einfach ein paar männliche und weibliche Personen durcheinander gemixt und geschaut, was ihre Figuren denn nun daraus machen. Sie verfolgt gleich von Beginn an einen bestimmten Plan, den der Leser mit einem Lächeln auf den Lippen nach und nach aufklärt.


Die Sprache ist einfach und klar und Janet Gover hat für wirklich jede Situation die rechten Worte gefunden.


Mit ihrem Debüt-Roman „Bauer auf Brautschau“ hat mich Janet Gover überzeugt. Das Cover ist äußerst passend und der Inhalt hat mir viele Gefühle in wenigen Stunden Lesevergnügen gebracht!
Eine Empfehlung für alle romantischen Herzschmerzfans!


Bewertung:


Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Piper-Verlag!

Deine Meinung ist mir wichtig und ich freue mich, wenn Du mir schreibst!

*

%d Bloggern gefällt das: