Neu im Regal am 12.08.

Bevor es gestern zur Lesung von Petra Schier ging, habe ich noch zwei bestellte Bücher abgeholt.
Das lief ungefähr so ab:


Ich: Guten Tag, ich hatte 2 Bücher von Petra Schier auf den Namen Nicklaus bestellt.
Verkäufer: Gut, gehen sie dort hinten zu den bestellten Büchern. Wenn da keiner steht, einfach auf die Hotelklingel hauen.
Also, ab zum „bestellte Bücher“-Tresen.
Ok, anderer Verkäufer ist in einem Gespräch verstrickt. Das merkt Nummer 1 und rückt erneut an.
Verkäufer: Sie sagten, sie haben das bestellt.
Ich: Ja, am Telefon sagte man mir, dass ich es heute ab 10 Uhr abholen kann.
Verkäufer: * blättert in Listen* Wie sagten sie? Scheer? Mit 2 e?
Ich: Nein, die Autorin heißt Schier. Mit ie.
Verkäufer: Komisch, das ist hier ja gar nicht…
Ich: Na ich heiße doch auch nicht Schier. Die Autorin heißt so. Ich heiße Nicklaus.
Verkäufer: Ach natürlich, hier steht es ja….

Wäre das geschafft, jetzt gehts an Büchersuchen…
Verkäufer: Gut, dass wäre dann einmal (*guckt ganz schief die Bücher an*) einmal Dirne und einmal (*lesen und denken*) Handwerker.


Ok, manchmal sind nicht nur die Kunden doof. Manchmal auch die Verkäufer…


„Mord im Dirnenhaus“ – Petra Schier
cover


„Verrat im Zunfthaus“ – Petra Schier
cover

Kommentare

  1. *lachweg*
    eine herrliche Berichterstattung Deines Bücherkaufes.
    Was sagte denn Petra dazu?
    Wie war denn die Lesung???
    LG Ela

Deine Meinung ist mir wichtig und ich freue mich, wenn Du mir schreibst!

*

%d Bloggern gefällt das: