[LoveLetter Convention] Interview mit Nalini Singh



~ Interview mit Nalini Singh ~




Hallo ihr Lieben,

die Bücher von Nalini Singh stelle ich am Donnerstag vor, aber gibt es nun etwas ganz besonderes! Die Autorin hat mir 5 Fragen beantwortet! 🙂 Ein klitzekleines Interview mit einem Einblick in ihre Welt, die bestimmt ein paar ihrer Leser interessieren dürfte! Ich freue mich auf jeden Fall sehr darauf, sie bald persönlich kennenzulernen!

Die Antworten der Autorin habe ich nach bestem Wissen und Gewissen übersetzt und die Originale eingefügt.

Copyright: Nalini Singh


Du hast die erste LoveLetter Convention 2012 in Berlin besucht und du warst 2 Mal auf kurzer Lesereise in Deutschland. Hattest du Zeit für ein bisschen Sightseeing? Gibt es etwas, was du nochmal sehen möchtest, oder etwas, was du eingeplant hast, das du bei deinen letzten Reisen nicht geschafft hast?
You attended the first LoveLetter Convention in Berlin in 2012 and also
did two short book tours that year in Germany. Did you have time to do some
sightseeing? Anything you would like to visit again or plan to do this time
that you didn’t get around to see during your last trips?

Ich war ein bisschen auf Sightseeing tour. Normalerweise bin ich während einer Lesereise nur einen Tag in der Stadt, so können wir nicht viel machen, aber trotzdem genieße ich die kurzen Stops immer sehr.

In Trier zum Beispiel saßen wir auf dem Platz, haben Eis gegessen und einfach die Umgebung genossen. In Köln konnte ich zur Kathedrale gehen und einige Fotos machen, während wir in Limburg genug Zeit hatten, durch die Kopfsteinpflasterstraßen zu spazieren und einfach die Atmosphäre zu genießen. Das gleiche ist mit den anderen Städten, die ich während der Lesereise besucht habe – es gibt immer etwas zu tun.

Nach der Lesereise kam ich zurück nach Berlin und ich konnte die Stadt mehr im Detail erkunden, was viel Spaß gemacht hat. Dieses Mal werde ich keine Freizeit für Sightseeing in Deutschland haben – ich schätze, ich muss nochmal wiederkommen!

I did get to do a little bit of sightseeing. Usually, on a book tour, we’re only in the city for a day, so we can’t go far, but I always still enjoy the stops.

In Trier for example, we sat in the square, had ice-cream, and just soaked in the surroundings. In Cologne, I was able to go to the Cathedral and take some photos, while in Limburg, we had enough time to go for a walk through the cobblestoned streets and just enjoy the atmosphere. The same with the other cities I visited on the book tours – there’s always something to do!

After the book tour, I came back to Berlin and was able to explore in more detail, which was fun. This time around, I won’t have free time to sightsee in Germany – I guess I’ll just have to come back again!




Was erwartest du von deiner zweiten Teilnahme an der Convention? Denkst du, die LLC hat sich sehr verändert? Und gibt es dort Menschen (Autoren, Leser,…) auf deren Wiedersehen du dich freust?

What do you expect from your second participation in the event? Do you
think the LLC will have changed a lot? And are there people (fellow authors,
readers …) you are especially looking forward to seeing again?

Ich bin sehr aufgeregt, zu sehen, wie sich die LLC entwickelt hat und wie sie seit der ersten Convention gewachsen ist. Ich erwarte, dass es viel Spaß machen und sehr einladend sein wird. Ich freue mich auf jeden!

I’m super excited to see how LLC has developed and grown since the very first convention. I expect it to be just as fun and as welcoming. I’m looking forward to seeing everyone!




Was war deine schönste Erfahrung während einer Lesung?

What was your best experience during a reading?

Jede Lesung oder Signierstunde ist anders, aber ich finde meine Leser sind so liebe, liebe Menschen. Ich verbringe so eine schöne Zeit mit ihnen, wenn ich mit ihnen rede und ihre Gedanken zu den Charakteren und Stories höre. Ich fühle mich privilegiert, dass ich die Möglichkeit habe, mit ihnen zu interagieren.

Every reading or signing is different, but what I’ve found is that my readers are lovely, lovely people. I have such a good time talking to you all and hearing your thoughts on the characters and the stories. I feel privileged to have the opportunity to interact with you.




Warum liebst du es, ein Happy End für deine Charaktere zu schreiben?

Why do you love to give your characters a happy ending?

Es macht mich glücklich, meinen Charakteren ein glückliches, hoffnungsvolles Ende zu geben. Insbesondere den Charakteren die harte, dunkle und emotionale Erfahrungen in der Geschichte machen mussten. Die Wärme und das Licht eines Happy Ends sind nach allem, was geschehen ist, sehr wichtig. Für die Charaktere, für mich und ich glaube, auch für meine Leser.

It gives me joy to give my characters a happy, hopeful ending, especially given that my characters often go through some tough, dark, and rawly emotional experiences in the story. The warmth and light of a happy ending is important after all that. To the characters, to me, and I believe, to my readers.




Kannst du uns ein bisschen über deinen normalen „Schreiballtag“ erzählen?

Can you tell us something about your „normal writing day“?

Ich bin eine Nachteule, morgens bin ich kein effizienter Autor. In der Regel lösche ich morgens meine Mails, checke Facebook und/ oder Twitter, oder update meinen Blog. Ich mache auch „geschäftliche“ Dinge während dieser Zeit, zum Beispiel Verträge durchsehen, Telefongespräche führen und solche Sachen. Und ich muss trainieren! (Auf diese Weise kann ich auch weiterhin meiner Schokoladensucht frönen).

Außerdem versuche ich ein bisschen zu lesen, weil ich das Lesen liebe und ich denke, dass es gut für die Seele ist. Oft stütze ich mein iPad beim Gehen auf das Laufband, so kann ich lesen und trainieren zur gleichen Zeit!

Nach dem Mittagsessen schreibe ich. Wie viele Stunden, das hängt vom Tag ab. An manchen Tagen arbeite ich bis 2 oder 3 Uhr morgens, während ich mich an anderen Tagen entscheide, bis 8 oder 9 zu arbeiten.

Jedoch kann sich all das ändern, wenn zum Beispiel die Korrekturfahnen für ein Manuskript eintreffen. Die müssen in der Regel kurzfristig bearbeitet werden und dann verschwinde ich aus sozialen Netzwerken und arbeite so lange wie möglich, um so schnell wie es geht fertigzuwerden.

I’m a bit of a night owl, so I’m not as efficient a writer in the mornings. So usually, I’ll clear my emails, check Facebook and/or Twitter, or update my blog in the mornings. I also do „business“ things during this time – like go over any contracts I have to look at, answer phone calls and things like that. Plus, I have to exercise! (This way, I can continue to feed my chocolate addiction).

I also try to get in a little reading, because I love to read, and I think it’s good for the soul. Often, I prop up my Ipad on the treadmill while walking, so I read and exercise at the same time. Bonus!

After lunch is my writing time. How many hours I do depends on the day. Some days, I’ll keep going till two or three in the morning, while other days, I’ll decide to stop around 8 or 9.

However, all of that can change if, for example, copy edits come in for a manuscript. These usually have a short turnaround, so I generally disappear off social media and work as many hours as possible to get them completed asap.




Danke, dass du meine Fragen beantwortet hast! Ich freue mich schon sehr, dich auf der LLC zu sehen!

Thank you for answering my questions. I’m really happy to see you at the LLC!

Wir sehen uns! Und danke für das Interview!

Nalini

See you there! And thanks for the great interview.

Nalini

Comments

  1. Was für ein schönes Interview! Ich freue mich sehr, daß Nalini in diesem Jahr wieder bei der LLC dabei sein wird. 🙂

  2. Schade das ich nicht zur LLC kommen kann. Nalini ist wirklich eine sehr liebenswerte Person und Sandra Schwab hätte ich auch gerne kennen gelernt. Castle of the Wolf ist eines meiner Lieblingsbücher. – Vielleicht nächstes Jahr.

Speak Your Mind

*

%d Bloggern gefällt das: