Lesung mit Benedict Wells am 24.11.

An diesem wunderschönen 24.11. war ich mit Anne auf einer Lesung – mal wieder… 😉
Es ging zu Benedict Wells, dessen Bücher sich alle in unser beider Besitz befinden. Ach und fast nebensächlich, die uns zudem noch außerordentlich gut gefallen… 😉


Es war SEHR voll!!
Und es war SEHR eng!!
Wenn ich hier SEHR in Versalien schreibe, dann meine ich das auch so… 😉
Deshalb war es leider unmöglich, passende Fotos während der Lesung zu machen. Ich habs versucht, doch das Licht war leider ganz furchtbar.
So ging es dann erst beim anschließenden Signieren.


Ich will gar nicht viel zu der Lesung sagen – Benedict Wells hat bei der Lesung schon so unglaublich viel gelesen…
Es war wirklich SEHR 🙂 viel.
Schon etwas zu viel.
Zum Schluss hing die Aufmerksamkeit des Publikums durch und ich konnte auch langsam kaum mehr vernünftig auf meinem Stuhl sitzen.
Die Hälfte des Lesens hätte an dieser Stelle zur Genüge gereicht, um Neuleser neugierig zu machen.


Photobucket


Aber Benedict hat nicht nur unglaublich viel gelesen, nach einer unglaublichen Wartezeit an der Signierschlange hat er dann auch unglaublich viel in meine Bücher hineingeschrieben. Wirklich ganze Romane.





Schade nur, dass es mit seinem nächsten Buch jetzt wieder noch etwas dauern könnte…

Kommentare

  1. Ui, ui, ui… das war schon eine sehr komische und gleichzeitig sehr verrückte Lesung.^^

Deine Meinung ist mir wichtig und ich freue mich, wenn Du mir schreibst!

*

%d Bloggern gefällt das: