Die kuriosesten Sätze auf der Messe und das Buchmesse-Bullshit-Bingo

Ich war jetzt schon sehr oft auf der Frankfurter und der Leipziger Buchmesse.
Mal als Blogger, mal als Besucher und zum Schluss immer als Verlagsmitarbeiter.
Was man da teilweise von den Besuchern der Buchmesse so hört, ist wirklich absurd.
Da ich das im Nachhinein doch auch immer recht unterhaltsam finde (wirklich immer erst hinterher!), möchte ich ein kleines Best-Of an Begegnungen auf der Buchmesse gerne mit dir teilen.
Ich hoffe, ich kann auch ein wenig für Bewegung bei deinen Lachmuskeln sorgen.

[Weiterlesen…]

Mein Bericht zur lit.Love – Lesen. Lieben. Leidenschaft.

lit.love

Am Wochenende war ich auf der lit.Love in München.
Vielleicht habt ihr es mitbekommen, denn gerade bei Twitter habe ich eifrig darüber berichtet.
Nicht nur über die Workshops, Lesungen und Veranstaltungen – auch ein wahrer Regen an Fotos ging allein an Selfies auf dich nieder.
Sei nicht traurig, wenn du es verpasst hast.
Wir Blogger haben unsere Wiedersehensfreude mit vielen Fotos zelebriert…

[Weiterlesen…]

lit.Love 2016 – Das Lesefestival in München

lit.LOVE

Hallo zusammen,

am kommenden Wochenende werde ich in München sein.
Warum?
In München findet am 12. und 13. November die lit.LOVE statt!
An diesen zwei Tagen wird sich alles um die Liebe, das Lesen und die Leidenschaft drehen.
Also Tage ganz nach meinem Geschmack. 🙂

Dieses Lesefestival wird von den Verlagen Blanvalet, cbj, cbt, Diana, Goldmann, Heyne und Heyne fliegt veranstaltet.
Dadurch entsteht eine bunte und vielfältige Mischung aus Autoren und Veranstaltungen und alle Geschmäcker werden bedient.

[Weiterlesen…]

Ein magischer Abend mit Harry Potter | #potternacht

Ihr Lieben,

am letzten Samstag ist „Harry Potter und das verwunschene Kind“ offiziell erschienen.
Zu diesem Anlass hat der Carlsen Verlag eine ganz besondere Veranstaltung geplant: Eine Lesenacht.

Die Vorbereitung

Schon im Vorfeld war es wahnsinnig spannend.
Wir haben hunderte Briefe gesiegelt und an unser engagiertes Team aus Verlagseulen übergeben, damit alle Gäste rechtzeitig ihren persönlichen Hogwarts-Brief erhalten.

Es wurden lustige Bastelnachmittage veranstaltet, wir trafen uns oft, um die Planungen immer ausgefeilter und detaillierter werden zu lassen.
Unsere Köpfe waren voll von bunten Ideen und je näher die Veranstaltung rückte, desto mehr ergriff uns alle ein unglaubliches Potter-Fieber.
Am Freitag trafen wir uns schon alle ganz früh, um den Traum von Hogwarts wahr werden zu lassen.
Möbel wurden gerückt, Lichter installiert, Schilder aufgehängt und haufenweise Deko verteilt.

Dann begann das Warten.
Das Warten darauf, dass wir endlich all die vielen Gäste, die schon länger vor der Tür ausharrten, endlich in die heiligen Hallen zu lassen.

Der Harry Potter-Abend

Gleich hinter dem Empfang stand ich und habe allen Gästen vom Sprechenden Hut ein Haus zuweisen lassen.
Eine spannende Aktion, die bei Einigen tatsächlich zu kleinen Identitätskrisen geführt hat…

Alle Gäste konnten danach entweder zur Stärkung in Die Drei Besen gehen, oder ihren Namen in den Feuerkelch werfen.
Außerdem konnten sie auch die Stufen zur Großen Halle erklimmen und ganz stilecht Speisen aus dem Harry Potter Universum genießen.
Da gab es z.B. Rons Pausenbrote und Kuchen von Hagrid.
Außerdem gab es die Möglichkeit, sich vom Tagespropheten persönlich ablichten zu lassen.
Das ließen natürlich auch wir uns, das Team der fleißigen Carlsen Hauselfen, nicht entgehen.

renate herre-potternacht-lesenacht-harry potter

Kurz nach 22 Uhr startete unsere Verlegerin Renate Herre dann mit einer Rede.
Sie baute ein Harry Potter-Zitat ein und rührte damit viele Gäste und Hauselfen zu Tränen.
Anschließend wurden wir von der wunderbaren und magischen Moderatorin Rebecca durch den Abend begleitet.
Der Feuerkelch erwählte vier Champions als Teilnehmer für das Trimagische Turnier.
Es galt, sich als Zauberer oder Hexe zu beweisen und sein Können im (Tisch-)Quidditch zu zeigen.

harry potter lesenacht #potternacht

Nicht nur die vier Champions hatten Spaß, sie wurden auch vom Publikum fleißig unterstützt.
Slytherin hat letztlich gewonnen und der Champion bekam zusätzlich die Ehre, nachher als allererstes ein Exemplar von „Harry Potter und das verwunschene Kind“ in den Händen zu halten.

Der Abend war wie ein Rausch und viel zu schnell rückten die Zeiger der Uhr dann auch schon auf Mitternacht zu.
Kurz vorher begleitete der Schauspieler Hans Schernthaner das Publikum zurück in die magische Welt, indem er den Epilog aus dem siebten Teil vorlas.
Eingeleitet durch einen Countdown, mit Uhrenticken und Konfetti und feierlicher Enthüllung durch Renate Herre wurde das offizielle Erscheinen des Buches begangen.
Anschließend las Hans Schernthaner dann den Prolog aus dem neuen Buch und dann wurden allen Fans ihre eigenen Bücher in die Hände gedrückt.

Ein wunderschönes Video

Es war magisch und einfach nur wunderschön und dieser Abend wirkt noch immer nach.
Wir waren so glücklich, dass alles so gut geklappt hat und auch unsere Gäste alle so begeistert waren.
Ich wäre so gerne noch viel länger in der zauberhaften Welt von Harry Potter geblieben…

Alle Fotos wurden von Nadine T.C. Meyer gemacht.

Dein Bericht!

Und nun noch eine letzte Sache: Ich möchte gerne alle Berichte zur #potternacht sammeln!
Hilf mir und trage auch deinen Link ein!

Wenn das nicht funktioniert, dann poste mir deinen Link in die Kommentare und ich ergänze ihn dann!

 Loading InLinkz ...

[Mediacampus Frankfurt] Lesung mit André Herzberg am 27.05.15

ullstein buchverlage logo

Während des Aufenthaltes am mediacampus kommt man als Schüler jede Woche in den Genuss von verschiedenen Abendveranstaltungen. Immer wieder lesen Autoren, oder Verlage stellen sich vor, oder es werden Themen erläutert.

So hatten wir am 27.05.15 die Ehre, André Herzberg auf dem Campus erleben zu dürfen.
Sein Roman „Alle Nähe fern“ erschien bei Ullstein.

Herzberg alle nähe fern

Der Autor sang und las sehr unterhaltsam, sodass man ihm gerne lauschte.
Die Zeit verging wie im Flug. Leider zog es sich am Ende ein wenig, aber insgesamt war die Resonanz sehr positiv.
Der Verlag hatte kostenlose Bücher mitgebracht, die sich die Zuhörer gerne signieren ließen.

andre herzberg

Ich habe Herrn Herzberg bisher zwar schon mehrmals getroffen, aber ihn noch nicht so vollständig in Aktion erlebt.
Es hat sich gelohnt!
Wenn dieser Mann in eurer Nähe auftritt, solltet ihr die Gelegenheit unbedingt nutzen.
..::Alle Termine auf einen Blick::..

andre herzberg

Danke, an den mediacampus, für die Organisation dieses schönen Abends!

Buchvorstellungsabend am 16.04.15

Tegeler bücherstube

Am 16.04.2015 führte mich mein Weg mal wieder in die Tegeler Bücherstube.
Aufmerksame Leser dürften jetzt schon wissen, dass ich an diesen Ort aus verschiedenen Gründen bereits mein Herz verloren habe.

Ich wusste nicht, was mich erwartet, aber im Nachhinein bin ich jetzt restlos begeistert.
Aber alles der Reihe nach.

Tegeler bücherstube

Als ich die Buchhandlung mit meiner Begleitung um 19:00 Uhr betrat, war diese schon gut gefüllt. Damit hatte ich gar nicht gerechnet, immerhin sollte der Abend erst um 19:30 Uhr starten.
Doch offensichtlich erfreuen sich die Vorstellungen einer großen Beliebtheit und das Interesse daran ist weit gefächert.

Tegeler bücherstube

Viele Gesichter warteten gespannt, die Zettel mit der Reihenfolge und den ganzen Titeln wurden schon unter die Lupe genommen.

Tegeler bücherstube Tegeler bücherstube

Insgesamt waren alle Vorstellungen sehr gemischt und für jeden Geschmack dürfte etwas dabei gewesen sein.
Ich war begeistert, wie entspannt, ernst, ehrlich oder lustig alle ihre jeweiligen Herzensbücher vorgestellt haben.
Auch, wenn vielleicht nicht alle meinen Geschmack trafen, hätte ich am Ende doch gerne ein bisschen mehr Geld gehabt, um mehrere Titel anschaffen zu können.
Die wandern dann eben auf meine Wunschliste.

Um euch daran auch irgendwie teilhaben zu lassen, möchte ich euch meine persönlichen Highlights des Abends noch vorstellen. Immerhin weiß ich ja, dass einige von euch meinen Geschmack auch teilen. Vielleicht findet dann ja noch jemand eine Anregung. 🙂

Meine persönlichen Highlights:


altes land der leuchtend blaue faden miss vee

antonia michaelis in der finsternis

nach feierabend

Lesung mit Leonie Swann am 14.04.2015

Am Dienstag, den 14.04.15 ging es endlich mal wieder zu einer Lesung.

dunkelsprung

Dieses schöne Cover entdeckte ich auf der Leipziger Buchmesse und weil ich es so hübsch fand, bekam es dann auch ganz schnell einen gemütlichen Platz in meinem Regal.
Nun war Leonie Swann zur Lesung in Berlin und bei Goldmann hatte ich noch das Glück, zwei Karten zu gewinnen und so schnappte ich mir meine zauberhafte Anne, um einen schönen Abend zu verbringen.

Zwar war es sehr leer und die Stuhlreihen waren nicht annähernd gefüllt, doch das Interesse der wenigen Besucher glich dafür angemessen alles aus.

Leonie swann

Leonie Swann hat eine wunderbare Art des Vorlesens.
Wir lauschten ihr sehr gerne und eine Zuhörerin war danach verblüfft, warum sie ihre Hörbücher nicht selbst einlesen würde. Sie hätte das doch so großartig gemacht.
Dem kann ich mich nur anschließen.

Leonie swann

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mit gemischten Gefühlen zu dieser Lesung gegangen bin, denn ich habe wenige Tage zuvor in „Dunkelsprung“ hineingelesen.
Und ich habe mich ehrlich gequält.
Die Sprachbilder, die Leonie Swann zu kreierten weiß, sind sehr eindrucksvoll und wunderschön.
Aber die Handlung ist mir einfach zu unstrukturiert und zu durcheinander gewesen.
Deshalb war ich davon leider nicht angetan.

Kindle Light Dinner am 04.05.2015

Amazon Publishing kindle

Am Montag nach der LoveLetter Covention war ich zu einem ganz besonderen Abend eingeladen.
Amazon Publishing lud ein zum Kindle Light Dinner.
Was sich genau dahinter verbarg, wusste ich im Vorfeld nicht wirklich und wie schön und lustig dieser Abend werden würde, konnte ich mir auch nicht vorstellen.

Amazon Publishing kindle

Als ich in der BRYK-Bar in Prenzlauer Berg eintraf, erkannte Connie Brockway mich schon von weitem. Ich war auf der LLC öfter bei ihr 😉
Es war eine sehr herzliche Begrüßung, auch durch die anderen anwesenden Autoren. Mit von der Partie waren noch Stefanie Ross, Ina Straubing aka Alexander Pohl und Katja Piel.

Amazon Publishing kindle

Nach einer größeren Plauschrunde und ein paar sehr leckeren Vorspeisen wurde wir in den „Dark Room“ geführt. Der Weg dorthin war mit Blumen und Rosenblättern, Kerzen und allerhand Schnickschnack verziert. Wir wurden sehr romantisch in den Keller geleitet.
Dort las dann zuerst „Ina Straubing„.
„Ina“ hat eine sehr lustige Art vorzulesen und auch die kleinen Einwürfe („Monatsbinden, ich habe das recherchiert“) sicherten „ihr“ jede Menge Lacher vom gespannten Publikum.
Es war wirklich herrlich und ich war danach fest entschlossen: Du musst „ihr“ Buch lesen!

Amazon Publishing kindle

Anschließend war Stefanie Ross an der Reihe.
Sie las ebenfalls sehr sympathisch und auch ihr Buch gefiel mir sehr gut!

Amazon Publishing kindle

Eine kleine Pause zum Trinken und mit delikaten Snacks unterbrach die Unterhaltung.
Anschließend ging es wieder in den Keller.
Connie Brockway gab sich jetzt die Ehre und las uns ebenfalls vor.
Sie hat eine schöne Art zu lesen und auch sie wusste ihr Publikum zu bezaubern.

Amazon Publishing kindle

Das Beste kommt zum Schluss… 😉 Katja Piel. Eine äußerst lebendige Vorleserin, wenn ich das so sagen darf!
Herrlich gemacht! Wirklich! Und die Geschichte so interessant, dass ich am liebsten nicht aufgehört hätte, ihr zuzuhören.

Den Abend begingen wir noch mit sehr lustigen und schönen Gesprächen.
Einige waren unterhaltsam, andere keineswegs jugendfrei und wieder andere knüpften neue Bande.
Größtenteils habe ich den Abend in Gesellschaft der netten Rebecca von Always read on the light side of life verbracht.

Zum Abschluss noch zwei Fotos. 🙂

Amazon Publishing kindle

Bloß nicht hingucken… 😉 Der Blitz hat mich dazu gezwungen, die Augen zu schließen. Ich war beinahe blind danach… Das sieht man leider ziemlich stark auf dem Foto… Oder ich bin einfach komplett übermüdet gewesen! 😀

Amazon Publishing kindle

Danke an Amazon Publishing für diesen gelungenen und wunderschönen Abend!

Lesung mit Melanie Raabe am 22.04.2015

melanie raabe

Das erste Mal erlebte ich Melanie Raabe auf der Leipziger Buchmesse. Weil sie dort schon einen so positiven Eindruck bei mir hinterließ, kaufte ich mir daraufhin das Buch.
Davon war ich bekanntermaßen sehr angetan und so freute ich mich auch entsprechend, als ich erfuhr, dass Melanie bald in Berlin lesen würde. So freute ich mich schon lange auf diesen Abend und begleitet von Anne von catbooks kamen wir pünktlich in der Bristol Bar an.

Wir waren sehr aufgeregt und zur Begrüßung gab es zuerst mal etwas zu trinken.
Dann konnte es in sehr gemütlicher Atmosphäre auch schon losgehen.

Melanie wurde begleitet von einer jungen Frau, deren Name ich leider schon wieder vergessen habe. Sie moderierte den Abend und wechselte geschickt zwischen dem Vorlesen, verschiedenen Fragen zum Buch, aber auch zur Autorin höchstpersönlich.
So wurde es nicht langweilig und man lauschte beiden begeistert.

melanie raabe

Melanie Raabe erzählte, dass sie sich eher einen Ausflug in die Literatur vorstellen könne, als in die Spannung. Denn sie scheut die rohe Gewalt. Sie liest es nicht gerne selbst und deshalb kann und möchte sie es auch nicht schreiben. Man glaubt es kaum, dass ihr trotzdem gerade der Aspekt der Spannung in „Die Falle“ so gut gelungen ist.

Die junge Autorin hat auch noch viele weitere interessante Sachen zu erzählen. Sie ist nämlich auch als Person sehr spannend und auch unglaublich schaffenskräftig. Sie ist Schauspielerin, Autorin und auch sonst immer auf der Suche nach deiner Möglichkeit, sich selbst entfalten zu können. Geschrieben und gelesen hat sie irgendwie schon immer gerne und das hat man auf der Lesung sehr deutlich gemerkt. Denn es verflechtet sich mit der ganzen Geschichte rund um ihr Buch.

melanie raabe

Die ganze Freude rund um ihr Buch war lebendig und greifbar.
Sie meinte schmunzelnd, dass sie lange gedacht hätte, im Koma zu liegen und dass das eigene Buch gar nicht real wäre. Aber ihr Freund hätte sie auch öfter gekniffen und das wäre schmerzhaft gewesen. Es könne also doch kein komatöser Zustand sein.

Melanie Raabe vermittelte einfach eine ungeheure Sympathie und Lebensfreude, die auf mich ansteckend wirkte.
Es war ein wunderschöner Abend und mit Anne hat das Buch auf jeden Fall schon mindestens einen weiteren Leser gefunden. Ich hoffe, dass es auch andere Zuhörer anstecken konnte.

melanie raabe, Ramona Nicklaus

Lesung mit Kai Meyer am 19.11.14

Ich war mal wieder bei einer Lesung und zwar hat der wunderbare Kai Meyer sein aktuelles Buch „Die Seiten der Welt“ vorgestellt.
Ich habe es ja schon gelesen und es war einfach nur großartig.


Zur Rezension


Schon einmal führte mich mein Weg anlässlich einer seiner Lesungen in die Otherland Buchhandlung.
Sie ist sehr schön, aber auch recht klein.
Ich war früh da und konnte gerade noch so einen allerletzten Sitzplatz ergattern.
So viel also zu früh…

kai meyer lesung

Es hat sehr viel Spaß gemacht, Kai Meyer zuzuhören, aber das wusste ich ja schon.
Er hat eine wunderbare Erzählstimme, in die man sich einfach gerne fallen lässt.

kai meyer lesung

Nach dem Lesen kamen auch die obligatorischen Fragen.
Nach kurzem anfänglichem Zögern kam dann ein Sturm aus Fragen, der vom nächsten Buchprojekt, bis hin zu seinen Recherchereisen reichte.
So erfuhren seine gespannt lauschenden Zuhörer eine Menge aus dem Alltag des Autors.
Zum Beispiel, dass sein Sohn seine Bücher erst ungefähr ab der Uni las, um mitreden zu können.
Oder, dass ihm das Cover bei Phantasmen nicht gefalle.
Da war schon eine Menge wissenswerter Input dabei.

kai meyer lesung

Und zum Schluss brauchte ich natürlich auch noch ein Foto.
Muss ja schließlich hin und wieder auch mal aktualisiert werden…

lesung kai meyer

Es war ein langer, aber toller Abend und ich bin froh, dass Kai mal wieder in Berlin war!