#jdtb16 Zeig uns deine Liebe zu Taschenbüchern!

jahr des taschenbuchs

Liebe Teilnehmer vom Jahr des Taschenbuchs,

es geht weiter!

Unsere nächste Aktion wartet auf euch.
Viele von euch haben jetzt schon so fleißig Taschenbücher gekauft und wir verfolgen eure Postings immer sehr gespannt.

Nun möchten wir mit euch eine neue Aufgabe bestreiten:

Zeigt uns eure Liebe zu den Taschenbüchern!

Da ergeben sich für euch z.B. folgende Möglichkeiten:
• Ein Video eurer Taschenbuchsammlung
• Ihr neben einem großen Stapel Taschenbücher
• Eine Collage
• Fotos aller Art
• Und noch ganz viel mehr…

Seid kreativ!
Zeigt uns, dass ihr Taschenbücher liebt und sie fest in euren Bücherregalen integriert sind.

Die Aktion läuft vom 24.04. – 22.05. Ihr habt also einen Monat Zeit, uns eure Beiträge zu schicken.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr gerne darüber bloggen, aber bitte schickt uns eure Fotos/ Videos/ Texte/Links auch nochmal per Mail an ramona.nicklaus@web.de
Wir bestätigen euch dann den Eingang! Dann wird der Beitrag gewertet.

Es gibt auch etwas zu gewinnen:
3 Wunschtaschenbücher von Diogenes
1 Wunschtaschenbuch von Rowohlt
1 Wunschtaschenbuch von Droemer Knaur



5 von euch können etwas gewinnen und sind diese Gewinne nicht großartig?
Ihr könnt euch selbst ein Buch aus den jeweiligen Programmen aussuchen!
Dafür gebührt den 3 Sponsoren ein ganz herzliches “Dankeschön” von unserer Seite!

Bei Fragen scheut euch nicht, mich anzusprechen!
Ich stehe euch zur Verfügung.

Viel Spaß und liebe Grüße,
Ramona

Die 20 schönsten Gründe, warum #ichlese

#ichlese_ramona nicklaus

Hallo,

in der vorigen Woche habe ich es angekündigt, gestern war es dann soweit.
Wir haben #ichlese in die Trends von Twitter katapultiert.

Damit begann alles:

Und dieser Tweet brachte eine wahre Lawine in Schwung.
Es wurden unglaublich viele berührende Statements rund um die Liebe zum Lesen geteilt!

20 sehr berührende Aussagen und bei Twitter finden sich noch so viele mehr!
Aber ich wollte euch hier nicht überfluten und habe euch hier die schönsten des Tages herausgesucht.
Wenn sich jemand hier unerwähnt findet, obwohl er doch mitgetwittert hat, dann sei bitte nicht traurig!
Das ist wirklich nur eine ganz kleine Auswahl!

Jeder einzelne hat gestern mit jedem einzigen Tweet etwas ganz wunderbares geschaffen!

Wir haben unsere Liebe zu den Büchern gebündelt und vereint und daraus sind ganz tolle Verbindungen entstanden.
Es hat mir ganz viel Spaß gemacht und ich hoffe, euch ebenso!

Danke an euch! ♥

Wie aus Literatur mit deiner Hilfe ein Trend wird #ichlese

#ichlese_ramona nicklaus

Guckst du dir bei Twitter auch die Trends an?
Ich habe das in der letzten Zeit immer wieder getan und wenn ich ehrlich bin, macht mich das nicht glücklich.

Beatrix von Storch, Flüchtlinge, Wochenende, Gewalt und Politik reihen sich nahtlos aneinander. Immer wieder erfindet dann vielleicht auch noch jemand wie Bibi eine Fragerunde, die dann ganz schnell über Social Media schwappt und alles stundenlang blockiert.

Können wir bitte zusammen, du und ich, mal wieder ein bisschen Literatur in die Trends befördern?
Freude?
Gute Laune?

Am 16. April möchte ich den Hashtag #ichlese mit dir in die Trends twittern – und ihn dort möglichst lange halten.
Stündlich ab 9 Uhr werde ich bis 18 Uhr Fragen posten, auf die du antworten kannst, damit dir die Beteiligung leichter fällt.

Lass uns gemeinsam eine Lanze für die Literatur brechen!
Es gibt nichts zu gewinnen, außer vielleicht mal wieder ein wenig Aufmerksamkeit für die schönen Dinge des Lebens!

Zur Veranstaltung bei FB

[Tag] Social Media Books

laptop

Social Media Books – Ein Tag

Auf dem Blog fruehlingsmaerchen von Liesa habe ich den Tag „Social Media Books“ entdeckt und ich fand die Idee so cool, dass ich gleich mitmachen musste.
Danke an dich, für die Inspiration. 🙂

Twitter: Your favourite shortest book.


Der Sternenfänger“ hat 128 Seiten. Das ist auf jeden Fall dabei. Es ist kurz aber intensiv. Und auch Helena Zumsande mit „Solange ihr mein Lied hört„.
Alles was dann kommt, geht schon wieder arg in den Seitenzahlen nach oben…

Facebook: A book everyone pressured you into reading.


Dazu gehört definitiv „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf. Das hat man mir etliche Male ans Herz gelegt, ehe ich es dann schließlich und endlich gelesen habe.
Zwar war es dann nicht so wirklich mein Ding, aber ok. Ich bin den Empfehlungen gefolgt und kann mitreden.

Tumblr: A book you read before it was cool.


Da denke ich sofort an den ersten Teil von Twilight. Das habe ich mir mal als Mängelexemplar gekauft, bevor der Film und alles Drumherum überhaupt nur in weiter Ferne war…
Es hat mir auch wirklich sehr gut gefallen. Das ist echt lange her.

Myspace: A book you don’t remember whether you liked it or not.


Da weiß ichspontan ehrlich gesagt kein Buch.
Ich habe mich gerade durch meine Liste an gelesenen Büchern gewühlt, wusste aber bei jedem Titel noch die ungefähre Stimmung. Da kann ich euch also wirklich keinen Titel beisteuern…

Instagram: A book that was so beautiful that you had to instagram it.


Das sind viel zu viele, um sie alle aufzuzählen. Die allermeisten der Bücher, die ich lese, haben ein wunderschönes Cover. Und so einige finden auch ihren Weg zu Instagram. Eigentlich könnte ich da viel mehr posten, aber ich bin einfach nicht so talentiert was die Bildkomposition und das ganze Drumherum betrifft.

Youtube: A book you wish it would be turned into a movie.


Jane Austen bleibt zum Frühstück“ von Manuela Inusa würde sich doch gut als Buch machen. Darauf wäre ich jedenfalls mächtig neugierig. Oder warum nicht mal die Thriller von Arno Strobel verfilmen? Das wäre auch ziemlich cool… Wahrscheinlich bräuchte ich dann aber einen Beschützer, eine Decke und ganze viele Süßigkeiten.

Goodreads: A book you recommend to everyone.


Da muss ich unbedingt das Buch „Der Hut des Präsidenten“ von Antoine Laurain nennen. Das ist so gut, dass muss einfach jeder lesen. Auch den Vorgänger natürlich. Dieser Autor dürfte viele Geschmäcker treffen.

Ich tagge keine bestimmte Person. Bitte nimm dir die Aufgaben mit, wenn sie dir gefallen!

Wenn du keinen eigenen Blogeintrag schreiben möchtest, würde mich trotzdem interessieren, mit welchen Büchern du die einzelnen Social Media-Kanäle beantworten würdest.
Ich bin gespannt!

[Blogger-Alphabet] E wie E-Mails

blogger alphabet_neontrauma

Ein Projekt von neontrauma.de. Für weitere Informationen bitte dem Link folgen.

E wie E-Mails


E-Mails bekommt jeder jeden Tag.
Endlose Mengen werden verschickt.
Am Arbeitsplatz – unterwegs – daheim.
So ist es jedenfalls bei mir.
Wie es mit den Mails in Verbindung mit dem Blog aussieht, habe ich mithilfe einiger Fragen ein wenig näher beleuchtet.

Bekommst du über deinen Blog viele Mails?
Nein, ich bekomme wirklich nicht viele Mails.
Meine Newsletter, viel Spam, hin und wieder Kommunikation mit anderen Bloggern.
Außerdem natürlich noch die Anfragen zum „Jahr des Taschenbuchs“. Aber das war es dann auch schon.
Aber von einer Überarbeitung kann ich in der Hinsicht nicht sprechen.

Wie oft liest du deine E-Mails? Und wie schnell antwortest du im Schnitt?
Ich lese meine Mails täglich.
Allerdings kann es natürlich durch Arbeit und Privatleben dazu kommen, dass ich viele Dinge erst am Wochenende beantworte.
Dann habe ich einfach mehr Zeit, um mich in Ruhe mit allem auseinanderzusetzen.

Findest du E-Mails in Anbetracht von WhatsApp & Co. noch zeitgemäß?
Oh ja, definitiv!
WhatsApp ist für mich eher ein Kommunikationsmittel für Menschen, die mir mehr oder weniger vertraut sind. Eine Privatsache.
E-Mails sind für alles, was darüber hinausgeht und das finde ich auch wichtig, hier eine klare Grenze zu ziehen.
Bei WhatsApp möchte ich mich mit meinen Freunden und Bekannten nett austauschen. Dass dazu natürlich auch Bloggerbekannte zählen, ist ok.
Aber für manche Dinge ist die Mail einfach der geeignetere und angemessenere Weg.

Hast du eine Mail-Signatur für deinen Blog eingerichtet?
Ja, denn auch ich schätze das bei Menschen, mit denen ich kommuniziere.
Ich möchte auch wissen, wer hinter der elektronischen Post steckt.
Um anderen die gleiche Möglichkeit zu geben, steht unter meinen Mails auch ein kleiner Anhang.

Quillt euer Postfach täglich über, oder ist das ok?

%d Bloggern gefällt das: